Neteller Passwörter

    • plumssack
      plumssack
      Gold
      Dabei seit: 17.05.2009 Beiträge: 668
      Servus Leutz,

      habt ihr schon mal die Funktion "Passwort vergessen" bei Neteller ausprobiert?

      Ich habe das mal gemacht:

      Es hat zwar einwandfrei funktioniert aber ich war doch sehr empört als mir das original Passwort per Mail zugeschickt wurde.

      1: Das bedeutet Neteller speichert unsere Passwörter im Klartext in ihrer Datenbank.

      2: Passwort im Klartext per Mail zu verschicken halte ich nicht für besonders klug.
  • 14 Antworten
    • Jonace999
      Jonace999
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2009 Beiträge: 2.766
      aachh :(
      nach der überschrift dachte ich du hastn paar passwörter für uns
    • AllPlex90
      AllPlex90
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2008 Beiträge: 1.528
      :f_love:

      This thread is now gold only!
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      jo hab auch gedacht jeder postet mal hier seine nettellerpasswörter.


      im Ernst, einfach deine kohle auf möglichst vielen pokerseiten und moneybookers/netteller splitten. nen hack kommt immer mal vor und gehört zum berufsrisiko.
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Naja die "Sicherheit" bei Neteller ist doch schon prinzipiell ein Witz, weil man das Neteller-Passwort auf der Pokerseite oder im Pokerclient eingeben muss. Das ist ja so, als wenn man bei einer Banküberweisung dem Empfänger Zugangsdaten und TAN Liste seines Kontos schickt, damit er sich selber Geld zukommen lassen kann.
    • Bonner83
      Bonner83
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 2.206
      gute frage... auf neteller hab ich wenn nur immer paar hundert € liegen, aber immerhin... Kreditkarte hab ich nie zum einzahlen verwendet... nur auf bankkonto ausgezahlt.... könnte man irgendwie unfug damit anstellen?
    • ExMex8
      ExMex8
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 283
      Original von dusterl
      Naja die "Sicherheit" bei Neteller ist doch schon prinzipiell ein Witz, weil man das Neteller-Passwort auf der Pokerseite oder im Pokerclient eingeben muss. Das ist ja so, als wenn man bei einer Banküberweisung dem Empfänger Zugangsdaten und TAN Liste seines Kontos schickt, damit er sich selber Geld zukommen lassen kann.
      Die Neteller Authentifizierung besteht aus 3 Elementen
      Neteller-ID
      Secure-ID
      und Passwort.

      Davon, dass man sein PASSOWRT auf ner Pokerseite eingeben muss habe ich noch ne gehört und behaupte mal das ist Unfug.
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Original von ExMex8
      Original von dusterl
      Naja die "Sicherheit" bei Neteller ist doch schon prinzipiell ein Witz, weil man das Neteller-Passwort auf der Pokerseite oder im Pokerclient eingeben muss. Das ist ja so, als wenn man bei einer Banküberweisung dem Empfänger Zugangsdaten und TAN Liste seines Kontos schickt, damit er sich selber Geld zukommen lassen kann.
      Die Neteller Authentifizierung besteht aus 3 Elementen
      Neteller-ID
      Secure-ID
      und Passwort.

      Davon, dass man sein PASSOWRT auf ner Pokerseite eingeben muss habe ich noch ne gehört und behaupte mal das ist Unfug.
      Ja ich meinte die Secure-ID. Man braucht das Passwort ja auch gar nicht, um Geld an eine Pokerseite zu versenden. Fakt ist jedenfalls, dass man der Pokerseite alle Daten zur Verfügung stellt die nötig sind, um beliebig von einem Neteller-Konto abheben zu können.
    • ExMex8
      ExMex8
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 283
      Ja, das ist richtig. Mit der Neteller-ID und der Secure-ID könnte ein Operator (oder ein Mitarbeiter dort) theoretisch Geld aus dem Netellerkonto bewegen können. Das Geld kann aber nicht das System verlassen, es kann nur auf ein Händlerkonto gebucht werden, nicht auf ein anderes Netellerkonto, und auch nicht ausserhalb des Systemes. Von daher wäre jede solche Transaktion ja 100% nachvollziehbar und auch umkehrbar. Das Geld ist ja noch vorhanden.
      Erst wenn man Zugang zum Konto hätte (und da kommt das Passwort ins Spiel) könnte man Geld aus dem System abfliessen lassen. Von daher sehe ich die Gefahr eine Verlustes als sehr gering, nichts detso trotz ist es nicht gerade state-of-the-art Security und alles andere als zeitgemäss.
    • Moky2006
      Moky2006
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 1.141
      ist aber doch klar dass man seine security id angeben muss bei einer pokerseite, wenn ich in nem laden mit meiner bankkarte einkaufen gehen, muss ich doch auch meine pin eingeben oder wenn ich was mit kreditkarte zahle, gebe ich auch die nummer an.
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Moneybookers macht es anders/sicherer. Dort wird das Passwort für die Transaktion nicht auf der Seite der Pokerseite/Pokerclient eingegeben, sondern auf einer Seite von moneybookers.

      Es soll nicht laufen können wie folgt:
      Rouge Pokerseite EvilPoker braucht Geld und bucht $1000 von meinem Netellerkonto ab, spielt ein HU SnG damit gegen einen Praktikanten von EvilPoker und verliert. Ich beschwere mich bei Neteller, dass $1000 einfach so abgebucht wurden, ohne dass ich das veranlasst hätte. EvilPoker meint nun natürlich, dass ich die sehr wohl selber abgebucht und verzockt habe. Ich stehe nun nasepopelnd in der Ecke und bin $1000 ärmer.
    • Jonace999
      Jonace999
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2009 Beiträge: 2.766
      jaja evilpoker.. typisch für die site
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Also neteller ist im Hinblick auf Verfolgung von Hacks >>>>> MB.
      Ich glaub die aufklärungsquote ist rel. gut, und soimt das invetsigationteam solide.

      Das einzige, auf was ich bei MB-Usern atm neidisch bin, ist dass diese einen RSA-Token für ihre VIPs anbieten.

      Ok, auf der anderen Seite wird den Neteller-VIPs bei Erfüllung best. Standardkriterien (eigene Email für neteller, AntiVir-prog auf dem PC, PW regelmäßig erneuern..), das verlorene Geld bei Hacks voll ersattet , meines Wissens nach.


      Problem ist halt, dass ich zb. null Probs hätte, die Bedingungen zu erfüllen, VIP zu werden/sein/bleiben.
      Jedoch mchte ich nicht mit verminderter Sicherheit (obwohl trotzdem wohl noch sehr gut) nicht 3 Monate lang gößere Transaktionen vornnehmen lassen.
    • zetec
      zetec
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 2.945
      Original von dusterl
      Moneybookers macht es anders/sicherer. Dort wird das Passwort für die Transaktion nicht auf der Seite der Pokerseite/Pokerclient eingegeben, sondern auf einer Seite von moneybookers.

      Es soll nicht laufen können wie folgt:
      Rouge Pokerseite EvilPoker braucht Geld und bucht $1000 von meinem Netellerkonto ab, spielt ein HU SnG damit gegen einen Praktikanten von EvilPoker und verliert. Ich beschwere mich bei Neteller, dass $1000 einfach so abgebucht wurden, ohne dass ich das veranlasst hätte. EvilPoker meint nun natürlich, dass ich die sehr wohl selber abgebucht und verzockt habe. Ich stehe nun nasepopelnd in der Ecke und bin $1000 ärmer.
      spielt halt net auf iwelchen kleinen pissseiten bei denen man da bedenken haben könnte..
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.293
      also ich musste seit jeher noch eine sicherheitsfrage beantworten bevor mir überhaupt was von denen per e-mail mitgeteilt wurde. die frage und die antwort war frei wählbar. letzte anmeldung liegt allerdings schon 1-2jahre zurück.