Harrington/Moshman enttäuscht - Kill everyone besser? oder was gibt es sonst für sngler/mttler??

    • feinfuehl
      feinfuehl
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 8.755
      beide Bücher gelesen, und in beiden nicht wirklich viel neues entdeckt, beide wurden mir oder weniger empfohlen fand aber vor allem bei harrington Band1 ja nur die totalen Grundlagen besprochen werden.

      Harrington Fazit: wenig content / viele Seiten - relativ teuer.
      Moshman: besserer content[bin eher sngler] /wenig Seiten - relativ teuer.

      nun wurde mir Kill everyone nahegelegt, und da wollte ich mal fragen ob jemand der das wirklich durchgearbeitet hat mir sagen kann ob es sich lohnt ??!

      Ich suche nach einem Buch das genauer auf knifflige Spots eingeht z.b.

      advanced Bubbleplay

      und keines das mir sagt das man early T2o folden sollte...


      bzw. was gibt es für andere alternativen - ich werde sie im endeffekt sowieso alle lesen, fraglich nur was mir im moment am meisten bringt von daher hätte ich gerne empfehlungen die mir advanced plays näher bringen.
  • 1 Antwort
    • GeorgeGamble
      GeorgeGamble
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2009 Beiträge: 268
      Original von feinfuehl
      Harrington Fazit: wenig content / viele Seiten - relativ teuer.
      WTF. Wollt schon schreiben "no comment", aber das steht ja im Widerspruch zum /quote. ^^
      IMO viel content auf angemessener Seitenzahl - relativ billig (so und im Verhältnis zum Inhalt erstrecht).

      Kill Everyone ist, was Advanced Tournament Play angeht, das Anspruchsvollste, was ich bisher gelesen habe. Großes Augenmerk liegt auf dem Bubbleplay, was dich interessiert. Muss allerdings gleich dazu sagen, dass es schwer wird, dort gezielt Tabellen zu pauken. Man sollte davon gehört haben und das Krasse erkennen - und man hat schon einen riesen Sprung gemacht.

      Knifflige Spots hört sich nach konkreten Situationen an, die durchaus besprochen werden, aber in der Praxis nie derart (in kurzer Zeit) analysiert werden können.


      Definitiv ein Buch, das noch nicht 1000mal abgehandelten Content bietet.