Mit 41km/H zu schnell geblitzt (außerorts) - Need Help

    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      Fakten:



      - außerhalb geschlossener Ortschaften 41 km/h zu schnell gefahren.

      - wird voraussichtlich 160 Euro kosten.

      - Außerdem 3 Punkte in Flensburg

      - und 1 Monat Fahrverbot.

      - Das mitgelieferte Foto von der Polizei ist leider so unscharf dass man niemanden erkennen kann.


      Habe dazu ein paar Fragen, vielleicht können ja Leute die Ahnung haben was dazu sagen:

      1) Das Foto ist wie gesagt so unscharf dass man nicht erkennt wer gefahren ist. Deswegen teile ich denen auch zuerst mit dass ich nicht weiß wer gefahren ist. Kann es sein dass die mit einem Bild auftauchen dass schärfer ist als das mitgeschickte und dann hier im Haushalt "vergleichen"?

      2) Wenn das Bild wirklich so unscharf ist dass man einfach nicht erkennt wer gefahren ist, dann habe ich laut einer Quelle:

      Eine Fahrtenbuchauflage ist nur zulässig, wenn man Ihnen als Halter vorwerfen kann, an der Aufklärung nicht oder nicht genügend mitgewirkt zu haben. Das setzt zunächst einmal voraus, daß Sie über den Verkehrsverstoß überhaupt rechtzeitig informiert wurden. Nach der ständigen Rechtsprechung muß die Polizei Sie spätestens zwei Wochen nach dem Verkehrsverstoß informieren und Sie fragen, wer das Fahrzeug zum fraglichen Zeitpunkt gefahren hat. Denn wer sein Fahrzeug viel verleiht, kann unter Umständen schon nach zwei Wochen nicht mehr genau sagen, wer nun am fraglichen Tag den Wagen gefahren hat.


      gute Chancen dass ich auch nicht zu einem Fahrtenbuch verdonnert werde, da ich nach mehr als zwei Wochen (sogar mehr als 4 WOchen) nicht mehr weiß wer gefahren sein könnte....Ist das so Richtig?

      3) Was ist wenn die Leute von der Polizei vorbeikommen und mich doch auf ihrem Foto erkennen? Können die mir dann irgendwas wegen Falschaussage oder so anhängen?

      4) Was schreibe ich am besten/ geschicktesten in den Anhörungsbogen?


      Vielen Dank für eure Hilfe!!!
  • 113 Antworten
    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      Ja die haben es auch in scharf! gibt zwei versionen: 1. kennzeichen scharf 2. du scharf!

      weit verbreiteter irrglaube dass man einen nicht richtig erkennen kann und deshlab raus aus der sache ist!
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      das Kennzeichen ist vergrößert und scharf mitgeliefert.

      Das Foto von der Person ist aber nur vergrößert aber total unscharf. Warum schicken die mir ein Foto auf dem man nichts erkennt??? Is doch Quatsch, dann können die ja auch direkt ein Foto mitschicken, wo ich dann sehe wer dadrauf ist...
    • Assimove
      Assimove
      Global
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 564
      Also Falschaussage gibt es nur vor Gericht.

      Da du dich nicht selbst belasten musst kannst du den Polizisten eiskalt ins Gesicht lügen. Hat keinerlei konsequenzen.

      Genauso wenn du total betrunken angehalten wirst und der Polizist dich fragt ob du was getrunken hast. Du brauchst dich nicht selbst belasten und kannst einfach NEIN sagen.
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      Nehmen wir mal an die kommen zu mir und machen ne Gegenüberstellung.

      Kann ich dann sagen: "Das könnte auch mein Bruder sein..."

      Wer entscheidet dann wenn die Polizisten meinen: "Will der uns verarschen? Das ist der doch..."
    • Assimove
      Assimove
      Global
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 564
      Das entscheidet wenn nötig das Verwaltungsgericht. Also wenn du es bestreitest.
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Original von Jayston
      Nehmen wir mal an die kommen zu mir und machen ne Gegenüberstellung.

      Kann ich dann sagen: "Das könnte auch mein Bruder sein..."

      Wer entscheidet dann wenn die Polizisten meinen: "Will der uns verarschen? Das ist der doch..."
      Das würde ich lieber nicht machen. Einfach sagen dass du nicht gefahren bist aber keine Person beschuldigen.

      Wenn Sie gegenüber der Polizei wider besseren Wissens Angaben über eine Person gemacht haben, die dazu führen sollten, oder auch nur dazu führen könnten, dass gegen diese Person polizeiliche Ermittlungen in Gang gebracht werden oder fortdauern, dann haben Sie sich einer falschen Verdächtigung nach § 164 StGB strafbar gemacht. Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe.
    • behappy
      behappy
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 174
      Original von Jayston
      Fakten:



      - außerhalb geschlossener Ortschaften 41 km/h zu schnell gefahren.

      - wird voraussichtlich 160 Euro kosten.

      - Außerdem 3 Punkte in Flensburg

      - und 1 Monat Fahrverbot.

      - Das mitgelieferte Foto von der Polizei ist leider so unscharf dass man niemanden erkennen kann.


      Habe dazu ein paar Fragen, vielleicht können ja Leute die Ahnung haben was dazu sagen:

      1) Das Foto ist wie gesagt so unscharf dass man nicht erkennt wer gefahren ist. Deswegen teile ich denen auch zuerst mit dass ich nicht weiß wer gefahren ist. Kann es sein dass die mit einem Bild auftauchen dass schärfer ist als das mitgeschickte und dann hier im Haushalt "vergleichen"?

      2) Wenn das Bild wirklich so unscharf ist dass man einfach nicht erkennt wer gefahren ist, dann habe ich laut einer Quelle:

      Eine Fahrtenbuchauflage ist nur zulässig, wenn man Ihnen als Halter vorwerfen kann, an der Aufklärung nicht oder nicht genügend mitgewirkt zu haben. Das setzt zunächst einmal voraus, daß Sie über den Verkehrsverstoß überhaupt rechtzeitig informiert wurden. Nach der ständigen Rechtsprechung muß die Polizei Sie spätestens zwei Wochen nach dem Verkehrsverstoß informieren und Sie fragen, wer das Fahrzeug zum fraglichen Zeitpunkt gefahren hat. Denn wer sein Fahrzeug viel verleiht, kann unter Umständen schon nach zwei Wochen nicht mehr genau sagen, wer nun am fraglichen Tag den Wagen gefahren hat.


      gute Chancen dass ich auch nicht zu einem Fahrtenbuch verdonnert werde, da ich nach mehr als zwei Wochen (sogar mehr als 4 WOchen) nicht mehr weiß wer gefahren sein könnte....Ist das so Richtig?

      3) Was ist wenn die Leute von der Polizei vorbeikommen und mich doch auf ihrem Foto erkennen? Können die mir dann irgendwas wegen Falschaussage oder so anhängen?

      4) Was schreibe ich am besten/ geschicktesten in den Anhörungsbogen?


      Vielen Dank für eure Hilfe!!!
      1. Ja, sogar recht wahrscheinlich, dass die bei Dir persönlich aufkreuzen.
      Unwahrscheinlich, dass sie noch ein schärferes Photo haben.

      2. Mein Onkel hat das bestimmt schon 3-4mal durchgezogen, bis jetzt musste er noch keine Fahrtenbuch führen.

      3.

      Nehmen wir mal an die kommen zu mir und machen ne Gegenüberstellung.

      Kann ich dann sagen: "Das könnte auch mein Bruder sein..."

      Wer entscheidet dann wenn die Polizisten meinen: "Will der uns verarschen? Das ist der doch..."

      Klar kannst Du machen, hat mein Onkel auch schon gemacht und ich auch, nichts passiert. Aber ich würde lieber Aussagen, dass Du nicht weisst, wer das ist.
    • behappy
      behappy
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 174
      Original von 19smoke89
      Original von Jayston
      Nehmen wir mal an die kommen zu mir und machen ne Gegenüberstellung.

      Kann ich dann sagen: "Das könnte auch mein Bruder sein..."

      Wer entscheidet dann wenn die Polizisten meinen: "Will der uns verarschen? Das ist der doch..."
      Das würde ich lieber nicht machen. Einfach sagen dass du nicht gefahren bist aber keine Person beschuldigen.

      Wenn Sie gegenüber der Polizei wider besseren Wissens Angaben über eine Person gemacht haben, die dazu führen sollten, oder auch nur dazu führen könnten, dass gegen diese Person polizeiliche Ermittlungen in Gang gebracht werden oder fortdauern, dann haben Sie sich einer falschen Verdächtigung nach § 164 StGB strafbar gemacht. Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe.
      Wenn er sagt, mein Bruder sieht mir recht ähnlich und von daher, könnte er das auch sein, weil ich mich einfach nicht mehr daran erinnern kann, wer gefahren ist. Hat das meiner Meinung nach nichts mit einer Falsch-Beschuldigung zu tuen.
    • boedt
      boedt
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2008 Beiträge: 2.033
      alberto-methode bei google eingeben
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.791
      bezahl einfach deine strafe und gut ist oder bist du ein BE blackmember :rolleyes:
    • behappy
      behappy
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 174
      Original von Carty
      bezahl einfach deine strafe und gut ist oder bist du ein BE blackmember :rolleyes:
      geht bestimmt nicht um die 160Euro sondern um das Fahrverbot von einem Monat.
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Original von behappy
      Original von 19smoke89
      Original von Jayston
      Nehmen wir mal an die kommen zu mir und machen ne Gegenüberstellung.

      Kann ich dann sagen: "Das könnte auch mein Bruder sein..."

      Wer entscheidet dann wenn die Polizisten meinen: "Will der uns verarschen? Das ist der doch..."
      Das würde ich lieber nicht machen. Einfach sagen dass du nicht gefahren bist aber keine Person beschuldigen.

      Wenn Sie gegenüber der Polizei wider besseren Wissens Angaben über eine Person gemacht haben, die dazu führen sollten, oder auch nur dazu führen könnten, dass gegen diese Person polizeiliche Ermittlungen in Gang gebracht werden oder fortdauern, dann haben Sie sich einer falschen Verdächtigung nach § 164 StGB strafbar gemacht. Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe.
      Wenn er sagt, mein Bruder sieht mir recht ähnlich und von daher, könnte er das auch sein, weil ich mich einfach nicht mehr daran erinnern kann, wer gefahren ist. Hat das meiner Meinung nach nichts mit einer Falsch-Beschuldigung zu tuen.
      Wenn die dann den Bruder fragen (dann müsste er ja die Strafe zahlen wenn man sich abspricht= lose, lose Situation) und der war z.B. gerade bei der Arbeit und er es zu 100% nicht gewesen ist, was ist dann? Dann kanns doch nur noch op sein und es gab polizeiliche Ermittlungen gegen den Bruder = falsche Verdächtigung = noch mehr Probleme?
    • behappy
      behappy
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 174
      Original von 19smoke89
      Original von behappy
      Original von 19smoke89
      Original von Jayston
      Nehmen wir mal an die kommen zu mir und machen ne Gegenüberstellung.

      Kann ich dann sagen: "Das könnte auch mein Bruder sein..."

      Wer entscheidet dann wenn die Polizisten meinen: "Will der uns verarschen? Das ist der doch..."
      Das würde ich lieber nicht machen. Einfach sagen dass du nicht gefahren bist aber keine Person beschuldigen.

      Wenn Sie gegenüber der Polizei wider besseren Wissens Angaben über eine Person gemacht haben, die dazu führen sollten, oder auch nur dazu führen könnten, dass gegen diese Person polizeiliche Ermittlungen in Gang gebracht werden oder fortdauern, dann haben Sie sich einer falschen Verdächtigung nach § 164 StGB strafbar gemacht. Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe.
      Wenn er sagt, mein Bruder sieht mir recht ähnlich und von daher, könnte er das auch sein, weil ich mich einfach nicht mehr daran erinnern kann, wer gefahren ist. Hat das meiner Meinung nach nichts mit einer Falsch-Beschuldigung zu tuen.
      Wenn die dann den Bruder fragen (dann müsste er ja die Strafe zahlen wenn man sich abspricht= lose, lose Situation) und der war z.B. gerade bei der Arbeit und er es zu 100% nicht gewesen ist, was ist dann? Dann kanns doch nur noch op sein und es gab polizeiliche Ermittlungen gegen den Bruder = falsche Verdächtigung = noch mehr Probleme?
      Wieso sollte es dann nur noch der OP sein können.
      Der Bruder verweigert die Aussage.
      Gericht kann nicht klären, wer es war.
      Im Zweifel für den Angeklagten!
      Easy going.
    • ysraM
      ysraM
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2005 Beiträge: 3.278
      gradestehen für dein fehlverhalten kommt nicht in Frage?
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      Original von Marsy
      gradestehen für dein fehlverhalten kommt nicht in Frage?
      nein


      Find nichts nützliches zur Albertomethode...Bitte nen Link wo das genauestens erklärt wird!
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Original von Jayston
      Original von Marsy
      gradestehen für dein fehlverhalten kommt nicht in Frage?
      nein


      Find nichts nützliches zur Albertomethode...Bitte nen Link wo das genauestens erklärt wird!
      Drück die 300 Ocken fürn Anwalt ab, der auf Verkehrsrecht spezialisiert ist und gut ist.

      edit by Gela: Spam entfernt
    • fridolin
      fridolin
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.725
      Original von Jayston
      Original von Marsy
      gradestehen für dein fehlverhalten kommt nicht in Frage?
      nein


      Find nichts nützliches zur Albertomethode...Bitte nen Link wo das genauestens erklärt wird!
      http://www.pagenstecher.de/TALK-TALK-TALK/Privates-und-Offtopic/t2410p1/Weil-der-Sprit-zurzeit-so-g.html

      so auf der Mitte der Seite wird es erklärt.
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369


      Edit by Gela:

      Hallo Jayston,

      wie du vielleicht selbst weißt, hat dein Beitrag keinen Bezug zu dem diskutierten Thema und bietet keinen Mehrwert für die Diskussion.
      Mit Verweis auf die Forenregel 1 : Keine Beleidigungen habe ich ihn deshalb editiert und erteile dir hiermit eine gelbe Karte.
      Bitte sei in Zukunft zurückhaltender mit unnötigen Beiträgen, diese helfen niemandem und machen eine sinnvolle Diskussion unmöglich. Das liegt weder in deinem Interesse, noch in dem der anderen Diskussionsteilnehmer.

      Bitte beherzige unsere Forenregeln zukünftig, um weitere Fehltritte zu vermeiden.
      Zu den Forenregeln

      Vielen Dank für dein Verständnis,
      Gela
    • behappy
      behappy
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 174
      Edit by Gela: siehe oben