Wahrscheinlichkeit AAA vs. KKK vs. QQQ

  • 26 Antworten
    • SkaveRat
      SkaveRat
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 785
      Also ich hab mal ausgerechnet: AA vs KK vs QQ. Ergibt Preflop: 67 : 17,7 : 15,3 % Kannst du übrigens auch alles selber ausrechnen lassen mit dem Programm "PokerStove" (Einfach mal SuFu, oder googlen)
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.684
      Wie oft kommt das denn vor? Also alle x Hände?
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von SkaveRat Also ich hab mal ausgerechnet: AA vs KK vs QQ. Ergibt Preflop: 67 : 17,7 : 15,3 % Kannst du übrigens auch alles selber ausrechnen lassen mit dem Programm "PokerStove" (Einfach mal SuFu, oder googlen)
      Wo kann ich mir denn da die Wahrscheinlichkeit für bestimmte Hände gegeneinander ausrechnen?
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      fold flop!
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.684
      Darauf hab ich gewartet... Geht jetzt aber mal ausnahmsweise nich darum... =)
    • JayyKayy
      JayyKayy
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 832
      Wie schon an anderer Stelle geschrieben, hatte ich am WoEn was ähnliches. Ich halte 22, meine Gegner 55 und 77 (wie sich zum Glück erst später herausstellte). Der Flop brachte 2 5 7, womit wir alle unser Set getroffen hatten. Nenn mir dafür mal einer die Wahrscheinlichkeit. Und dann bitte noch, wie hoch die Chance ist, dass ich am River meinen Vierling vollmache, wie es dazu noch geschehen ist. :D
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.330
      also wenn wir annehmen dass 22 55 77 oder beliebige 3 andere PPs in der Hand sind und der Flop dementsprechend aussieht ist das nicht sonderlich schwer zu rechnen, sofern wir die warscheinlichkeit ausser acht lassen, dass überhaupt 3 PPs in den Händen sind. 6 Karten sind bekannt 46 sind noch im Deck 1. Flopkarte hat 6 Outs 6/46 2. Flopkarte hat 4 Outs 4/45 3. Flopkarte hat 2 Outs 2/44 Ergebnis: 6/46*4/45*2/44 = 0,000527 = 0,0527% 1 mal in 2000 Flops
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.330
      -
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      Original von SkaveRat Also ich hab mal ausgerechnet: AA vs KK vs QQ. Ergibt Preflop: 67 : 17,7 : 15,3 %
      Das ist doch lediglich die Wahrscheinlichkeit, welche der Hände gewinnt und nicht wie oft das vorkommt.
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.684
      Alle 2000 Hände halte ich auch für viel zu häufig... Ich bin ja doch ein wenig beruhigt dass ich nicht der einzige bin der das nicht mal eben so schnell ausrechnen kann... =)
    • Delta211
      Delta211
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 1.075
      Wahrscheinlichkeit für AA, KK und QQ an einem Fullringtable mit 10 Spielern: (10/221) * (9/221) * (8/221) = 0,00667% oder alle 14.991 Hände. Dass man in diese Sitation selber involviert ist: (3/221) * (9/221) * (8/221) = alle 49.972 Hände
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.946
      Original von Crovax 1 mal in 2000 Flops
      Damit ist aber doch gemeint WENN 3 pocket pairs überhaupt im Spiel sind DANN alle 2000 flops oder?
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.330
      Original von DonMB
      Original von Crovax 1 mal in 2000 Flops
      Damit ist aber doch gemeint WENN 3 pocket pairs überhaupt im Spiel sind DANN alle 2000 flops oder?
      Ja also ich habe ausser acht gelassen wie hoch die wahrscheinlichkeit ist, dass überhaupt 3PPs der Spieler am Tisch sind... ist auch nicht so einfach zu sagen, denn ist abhängig davon wieviele überhaupt mitspielen und es könnten ja auch 4 ein PP halten dadurch würden sich die wahrscheinlichkeiten entscheidend verändern... also einfach angenommen 3 Spieler haben 3 PPs dies fliesst nicht in die Rechnung ein und wie hoch ist dann die warscheinlichkeit, dass alle 3 ihren Treffer am Flop landen
    • Flowjob
      Flowjob
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.617
      JTo ftw ! ;D mfg
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      hmm ich versuchs mal, man bekommt jedes 16. mal nen Pocket pair preflop, das je 3 eins bekommen ist also 1/16 *1/16 * 1/16 oder (52/52*3/52*49/51*3/50 *47/49*3/46 beides = ca 0.0002 ) = 1 zu 5000 das ganze noch mal die Wahrscheinlichkeit dass alle bis zum river nen set treffen 1/5 * 1/5*1/5 = 1/125 beides multiplizieren = 1 zu 625000 nicht shclecht, dass AA KK und QQ noch nen set machen noch unwahrscheinlicher
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.684
      Ist das tatsächlich so? Der Wahrscheinlichkeit isses doch egal ob nun aaa, kkk und qqq vorkommen oder 222, 888 und jjj oder irre ich mich da? Alle 625k Hände kommt auf jeden Fall schonmal eher in die Regionen die ich abgeschätzt hab...
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.330
      Original von Ecki54 hmm ich versuchs mal, man bekommt jedes 16. mal nen Pocket pair preflop, das je 3 eins bekommen ist also 1/16 *1/16 * 1/16 oder (52/52*3/52*49/51*3/50 *47/49*3/46 beides = ca 0.0002 ) = 1 zu 5000 das ganze noch mal die Wahrscheinlichkeit dass alle bis zum river nen set treffen 1/5 * 1/5*1/5 = 1/125 beides multiplizieren = 1 zu 625000 nicht shclecht, dass AA KK und QQ noch nen set machen noch unwahrscheinlicher
      Die Rechnung ist völliger quatsch Du machst dabei viele Fehler... zum einem gehst du schonmal davon aus, dass nur 3 Spieler Karten zugeteilt bekommen, allein dadurch erhällst du viele Ungenauigkeiten
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Für speziell diesen Fall brauchen wir preflop die Konstellation 3/51*3/49*3/47*P(die anderen 7 Spieler haben kein PP), das ist dann die W'keit genau 3 PPs an einem 10er Tisch zu haben. So, jetzt decken wir den Flop auf, die W'keit dass jeder seinen 2-Outer zu Trips trifft beträgt 2/46*2/45*2/44. Die Gesamtw'keit sollte also wenn ich mich nicht vertan hab (und da bin ich mir nicht so sicher ;-)) [3/51*3/49*3/47*P(die anderen 7 Spieler haben kein PP)*2/46*2/45*2/44] betragen. Wer Lust hat das auszurechnen, kann es gerne tun. Thurisaz
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.330
      auch das ist nicht richtig dein Floptreffer setzt vorraus, dass die Karten in einer bestimmten Reihenfolge kommen müssen, in der Realität spielt es aber keine Rolle welches der 3 PPs sein Set zuerst trifft (es gibt zwar kein zuerst, da alle 3 Karten gleichzeitig aufgedeckt werden, mathematisch werden sie aber der Reihe nach aufgedeckt) .... wie oben errechnet ist Floptreffer 6/46*4/45*2/44 = 0,000527 = 0,0527% rund 1 mal in 2000 Flops Die Preflop geschichte mit 10er Tisch ist recht kompliziert, weil man viel mit bedingten warscheinlichkeiten rechnen muss
    • 1
    • 2