Unwohlsein bei einem RUN

    • Ben2000
      Ben2000
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2009 Beiträge: 445
      Kennt ihr das? Man bekommt preflop Hammerkarten oder auch mittelmäßige Karten
      und am Flop, Turn und River kommen die Karten die man geben würde wenn man selbst Dealer wäre.

      Kurz gesagt:

      Man ist in der Zone !!!

      Die Bankroll wächst in Echtzeit.

      Nach einer gewissen Zeitspanne (Diese wächst bei mir ) beginnt man sich Unwohl zu fühlen. Man weiß das es nicht so weiter gehen kann und möchte dementsprechend aufhören bevor der unvermeidbare Downswing kommt, ja kommen muss.

      Irgendwann beende ich ich dann die Session.

      Wie geht ihr damit um ?
  • 9 Antworten
    • TomBlade
      TomBlade
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 1.840
      ich sag mir dann immer noch ein stack oder über die nächste runde zahl der br und hör ich auf...meistens verlier ich dann 2 stacks, spiel noch viel länger, verlier noch mehr und hör dann auf wenn ich wieder break even bin :D
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.279
      Es ist ein Irrglaube das nach einem Upswing ein Downswing kommt ... Natürlich ist jeder Upswing irgendwann vorbei, aber ( ich weiß nicht welche pokervariante du spielst ) wenn man mal mit seiner normalen Edge von 5bb/100, 1,5BB/100 8% ROI oder so spielt dann ist das anundfürsich relativ "langweilig", weil kaum Swings dabei sind ...

      Versuch deine professionelle Einstellung zum Spiel zu finden ... Stell dir vor du spielst Tennis oder Bowling ... Da muss man halt auch wenn man stuckt ist und keine Lust mehr hat nen solides A-Game abliefern ...

      Wichtig ist aber, das solange du damit große Probleme hast, hör lieber auf wenn du dich unwohl fühlst. So Dinge wie Stop-Lost bei ein paar Stacks ist ja auch "standartisiert" obwohl sie rein theoretisch wenig Sinn machen.
    • Eiturlyf
      Eiturlyf
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 634
      Kenne das Problem! Hab auch derbe mit dem Problem zu kämpfen das ich im Up wenig spiele und im Down viel...

      Deutlich zu erkennen:

      Best Day: +5 Stacks
      Worst Day - 13 Stacks

      Ich kann nix dagegen machen! Hab förmlich Angst zu Spielen wenn es mal ein paar Sessions gut lief... ?(

      Hab auch schon versucht mehrere Tage nicht meine BR anzusehen, hat alles kein Sinn, bin dann noch unkonzentrierter, da ich ständig im Kopf die Stacks überschlage.

      Es ist zum kotzen!
    • NNNexX
      NNNexX
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 1.413
      Its all one big session ;)

      Varianz hat btw kein Gedächtnis...
    • Lacoone
      Lacoone
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 5.698
      Original von NNNexX
      Varianz hat btw kein Gedächtnis...
      Richtig:) Aber vielleicht habe ich auch keine Ahnung ;)

      Hab aber noch ne Frage ob ich das so an sich richtig verstehe.

      In der Ewigkeit gleicht sich der EV und der WON$ immer aus, irgendwann immer mal wieder für eine kurze Zeit. Dieser Fakt ist aber aus dem JETZIGEN Moment zu betrachten.
      Das heißt wenn ich jetzt eine Session spiele und über dem EV run, dann tritt dieser Fall wieder ein, dass sich AB JETZT der EV und WON$ immer ausgleichen und ich laufe somit "theoretisch" mein Leben über EV...

      richtig?
    • Eiturlyf
      Eiturlyf
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 634
      Original von NNNexX

      Varianz hat btw kein Gedächtnis...
      Stimmt definitiv nicht!

      Edit: Und jeder der was anderes behauptet hat keine Ahnung X(
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von Lacoone
      Original von NNNexX
      Varianz hat btw kein Gedächtnis...
      Richtig:) Aber vielleicht habe ich auch keine Ahnung ;)

      Hab aber noch ne Frage ob ich das so an sich richtig verstehe.

      In der Ewigkeit gleicht sich der EV und der WON$ immer aus, irgendwann immer mal wieder für eine kurze Zeit. Dieser Fakt ist aber aus dem JETZIGEN Moment zu betrachten.
      Das heißt wenn ich jetzt eine Session spiele und über dem EV run, dann tritt dieser Fall wieder ein, dass sich AB JETZT der EV und WON$ immer ausgleichen und ich laufe somit "theoretisch" mein Leben über EV...

      richtig?
      ?(

      Wieso sollte das so sein?

      Es spielt keine Rolle, ob Du aufhörst, oder weiter spielst. Jede nächste Hand ist halt die nächste Hand, egal, ob im Anschluss, 5 min. später, oder 10 Jahre später gespielt.

      Der einzige Unterschied besteht in Deinem "Mindset", also wie Du Dich fühlst und somit Dein Spiel beeinflusst.

      Selbst Dein Wissen oder Können haben doch keinen Einfluss dadrauf, wie die Karten fallen, bzw. auf das Ergebnis, sondern nur auf Deinen EV.

      Ist aber echt witzig. Wollte grad nen Thread aufmachen, weil ich mal wieder nen Aha-Erlebnis hatte.

      Ich hab, so ganz plötzlich beim Spiel, gemerkt, daß ich trotz aller Versuche, daß zu umgehen, immer noch ergebnisorientiert denke.

      Ich meine nicht auf dem Level "All-In am Flop und er rivert mich aus", sondern eher so, daß ich eine Hand bis zum Showdwon spiele. Ich valuebette IP, weil ich mich vorne sehe, bis zum River, er callt mich runter. Er donkt auf einmal den River mit irgendsoner Minibet, der River ist eigentlich ne Blank, ich tanke und calle. Er zeigt gerivertes Two-Pair, Set, oder whatever. ALternativ checkt er den River, ich checke behind, weil ich nichts schlechteres sehe, was mich callt, same Ergebnis.

      Das ärgert mich masslos. Und das ist ziemlich schlecht! Ich ärgere mich vor allem über meinen Call. Und das ist erstmal auch schlecht. Denn meistens, wenn ich den Sessionreview mache, den Villians Ranges gebe, dann würde ich es wieder genauso machen, weil ich die Equity auf meiner Seite sehe. Ob ich das evtl. falsch analysiere, sei mal aussen vor. Das spielt nämlich erstmal auch keine Rolle, daß zeigt nur, daß ich Leaks habe, sagt aber nix über mein Denken in Ranges/EV aus.

      Ich hoffe ich schaffe es, mir das abzugewöhnen und kann auch nachdem Showdown mit den Schultern zucken und sagen: Puuuh. Kann ich halt nur nachrechnen, ob ich das richtig gemacht habe.

      BTW ist der All-In-EV wenig aussagekräftig darüber, ob Du nen Down hast.

      Ich hatte, Gott seis gedankt, eer scheint vorbei, vor 10k Hands nen Down von 20K Hands, da bin ich nicht nur unter EV gelaufen (36 Stacks), sondern hab auch oft meine Kohle als Underdog reingebracht, weil mir so Situationen wie oben beschrieben passiert sind. Und zwar am laufenden Band. Oder hab halt immer gegen die Nuts gespielt, egal, was ich hatte.
    • Apep
      Apep
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 1.670
      Original von Lacoone
      Original von NNNexX
      Varianz hat btw kein Gedächtnis...
      Richtig:) Aber vielleicht habe ich auch keine Ahnung ;)

      Hab aber noch ne Frage ob ich das so an sich richtig verstehe.

      In der Ewigkeit gleicht sich der EV und der WON$ immer aus, irgendwann immer mal wieder für eine kurze Zeit. Dieser Fakt ist aber aus dem JETZIGEN Moment zu betrachten.
      Das heißt wenn ich jetzt eine Session spiele und über dem EV run, dann tritt dieser Fall wieder ein, dass sich AB JETZT der EV und WON$ immer ausgleichen und ich laufe somit "theoretisch" mein Leben über EV...

      richtig?
      Das ist richtig.

      Zur Veranschaulichung:

      Nehmen wir an, du wirfst eine Münze zehn mal. Dann ist der Erwartungswert für Kopf fünf. Wenn jetzt bei den ersten vier Würfen immer Kopf kommt, ist der Erwartungswert für Kopf in den nächsten sechs Würfen nicht eins, sondern drei. Der Erwartungswert für Kopf in den gesamten zehn Würfen ist dann (nach vier Würfen betrachtet) also sieben.

      Entsprechend beim Poker: Wenn du nach 10000 Händen zwei Stacks über EV bist, ändert sich der Erwartungswert für die nächsten 90000 Hände nicht, aber das wahrscheinlichste Ergebnis nach gesamten 100000 Händen ist zwei Stacks über EV.

      Das bedeutet praktisch, dass verlorenes Geld verloren und gewonnenes Geld gewonnen ist und sich daran nichts mehr ändern wird. Varianz gleicht sich nicht aus, sondern ist immer nur in der Zukunft fair.
    • Lasso
      Lasso
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 5.368
      Original von Ben2000
      Man weiß das es nicht so weiter gehen kann und möchte dementsprechend aufhören bevor der unvermeidbare Downswing kommt, ja kommen muss.
      haha so geht es mir auch immer ^^
      besonders wenn man mtt sngs spielt ist so ein upswing dann immer der wahnsinn. ich sage mir dann auch immer es kann nur schlimmer werden und will egtl nur quitten, wobei das ja egtl dumm ist. die letzten male haben ich dann meist gequittet, aber ich möchte zukünftig versuchn, dass ein wenig bei seite zu schieben und einfach weiter zu spielen.