Was tun gegen Metalldiebe?

    • breathingslow
      breathingslow
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 4.002
      Folgenes Szenario:

      - Relativ abgelegenes Grundstück teils umzäunt, teils mit hohen Wänden aus Metall (da kann man definitiv nicht drüberklettern), keine Nachbarn. Wir wohnen 10 Minuten Fußweg entfernt.

      - Liegt zwar an einer Kreuzung zweier Umgehungsstraßen aber Nachts ist es wegen der waldähnlichen Lage so dunkel un ruhig, dass dort sowieso niemand etwas merken würde.

      - KEIN STROMANSCHLUSS :(


      Hier werden in unregelmäßigen Abständen immer Sachen geklaut, vorwiegend Baukram den wird dort ablegen, der halt nicht in die Garage passt oder was man einfach so hinschmeißt. Zuletzt Regenrinnen und eine Pumpe. In die geschlossenen Garagen ist (noch) keiner eingebrochen.

      Auf das Gelände kommt man nur über den Zaun (solche 2m Standardzäune) oder über einen Baum und dann auf das Dach einer Garage. Möglich wäre auch über den Zaun eines Nachbargrundstückes (Schafswiese) und dann über eine andere Ecke die aber sehr schlecht zugänglich ist.


      Ist denke ich aber nur eine Frage der Zeit, bis sie sich an die Garagen ranmachen. Daher muss irgendwas unternommen werden.
      Unter Verdacht haben wir mindestens eine Person. Beweisen kann man allerdings nichts und zu holen ist von diesen Asis mit Mofa und Anhänger sowieso nichts.

      Jetzt die Frage:

      Was ist die beste Strategie um solche Lumpen davon abzubringen in mittlerweile wöchentlichen Abständen auf das Grunstück zu klettern und dort alles mitzunehmen was sich irgendwie zu Geld tauschen lässt?

      Zaun unter Strom setzen, Stacheldraht (Nato-Ausführung mit scharfen Klingen), Überwachungskamera?

      Es gibt halt keinen Strom dort und ich weiß nicht wie weit man Überwachungstechnik aus LKW oder Autobatterien füttern kann...

      Ach ja und Sicherheitsdienst oder Dobermänner sind keine Option :D Dafür ist der Wert der Sachen dann doch nicht so hoch.
  • 74 Antworten