Was macht einen guten Pokerspieler aus

    • FreshMilo
      FreshMilo
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 1.417
      Mich würde mal intressieren was eurer Meinung nach einen guten
      Online ( Turnier-) Pokerspieler aus?

      Reads aufgrund von so-und-so gespielten Händen kann ich persönlich
      schon ab 2 Tischen kaum noch und verlasse mich daher auf die
      Pokertracker Daten. :f_biggrin:

      Ist es die Fähigkeit die Stärke der eigenen Hand einzuschätzen?
      Die Genauigkeit der Ranges die man den Gegner gibt?
      Wie gut man Fold Equity oder Implied Odds schätzt um dann
      mathematisch korrekt zu spielen?

      Ist bestimmt kein neues Thema und ich vermute mal, dass es sich
      außerhalb von einem Buch von einem Haufen Pros auch - wenn
      überhaupt - nicht beantwortbar ist.
      Wie gesagt würden mich einfache mal eure Ideen dazu intressieren.

      MfG Milo
  • 12 Antworten
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Original von FreshMilo
      Ist es die Fähigkeit die Stärke der eigenen Hand einzuschätzen?
      Die Genauigkeit der Ranges die man den Gegner gibt?
      Wie gut man Fold Equity oder Implied Odds schätzt um dann
      mathematisch korrekt zu spielen?
      1. Nicht wirklich, das kann jeder einigermaßen.
      2. Genauigkeit ist gar nicht so wichtig und die gegnerische Range ist nur ein kleiner Teilaspekt einer Hand - wenn du weißt, dass dein Gegner Toppair hat und versuchst, ihn zu bluffen, bringt das nichts, wenn er dich drei Streets down callt.
      3. Den Gegner gut einschätzen zu können ist natürlich wichtig. Das hat aber wenig mit Mathematik zu tun, die wird meiner Meinung nach überbewertet (sobald man die Equities in gängigen Situationen alle mal im Pokerstove gesehen hat und Kombinationen zählen kann, aber das ist auch eher Basiswissen).


      Was mir spontan einfällt:
      -Fähigkeit zur kritischen Selbstreflexion und damit einhergehend ständige Verbesserung
      -emotionale Kontrolle (kein Tilt)
      -Multitasking-Fähigkeit und schnelles Denken (für Onlinespieler)
      -einfach viel Erfahrung
      -Intelligenz und Konzentrationsfähigkeit (Genauigkeit der Analyse, Vermeidung von Fehlern)
      -Kreativität (Erwägen von unkonventionellen Lines und EV-Maximierung dadurch)
      -verlässliche Luckbox ;)
    • VeganProgRock
      VeganProgRock
      Black
      Dabei seit: 01.07.2009 Beiträge: 484
      1. Mathematisch-logisches Verständnis
      2. Emotionale Stabilität (nicht tilten, geduldig sein)
      3. Konzentrationsfähigkeit
      4. Gedächtnis
    • Andre
      Andre
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2005 Beiträge: 1.443
      Hi FreshMilo.

      interessante Frage.

      Gerade im MTT Bereich, verzichte ich persönlich komplett auf Pokertracker Daten und verlasse mich auf drei Dinge:

      - den ICM
      - den Tableflow und mein Image

      und am allerwichtigsten:

      - Player Notes.

      Ich habe nach 4-5 Orbits an einem neuen Tisch, zu fast jedem Spieler ne Note. Gestern wieder witzig im Sunday Quarter Million. Top 150 und ich habe nen Vollfisch am Tisch, dessen Openraise sich zwischen 6-8bb bewegt -> Player Note.

      Gerade im Late Game wichtig zu erkennen wer auf Scared money sitzt und sich lieber noch einen Schritt in den Rängen weiterfoldet für 10$. - > Easy Steals als first in.

      Utg1+2 Limper/Minraiser trappen entweder mit Bombe oder haben kleine Pockets. Kommts zum showdown und er zeigt JJ+ -> Player Note. Wirft der utg limper, minraiser auf nen Push für 10-15bb weg -> PlayerNote: Vollfisch.

      Toll ist auch immer. Jemand openraised 3bb, einer colded mit 8-10bb left und folded aufm Flop. Ein Traum. Player Note: no hit = no bet. Fish

      Ich scope und nutze OPR auch viel um zu sehen wer an meinem tisch winning Player ist. Meist erkennt man das zwar schon an seinem Spiel, aber nur um sicher gehen. Player Note: Solid Winner, lighter stealen und restealen, denn er kennt den Fold button und benutzt ihn auch.


      Das sind natürlich nur ein paar Beispiele, aber es ist super wichtig sowas zu beobachten, zu erkennen und dann für dich zu nutzen. Alles in allem also ne Kombination aus ICM Ranges, persönlichem Eindruck und der Dokumentation dieses Eindrucks.

      Viel Glück an den Tischen.
      Andre
    • heiterbiswolkig
      heiterbiswolkig
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2008 Beiträge: 1.191
      sehr guter Beitrag, Andre.

      Danke dafür
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Gab doch letztens schon son Thread:
      Poker, Ausdauer, Intelligenz,(Coaches gefragt!)
    • kingwtf
      kingwtf
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 2.449
      Original von Andre
      H
      Gerade im Late Game wichtig zu erkennen wer auf Scared money sitzt und sich lieber noch einen Schritt in den Rängen weiterfoldet für 10$. - > Easy Steals als first in.


      Das find ich ja mal nen genialen Ansatz, auf den ich bisher noch nicht gestossen ist.

      thx4sharing unso ;)
    • TNT9
      TNT9
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 509
      1) disziplin, verlieren können...
      2) ego ausschalten können...
      3) beobachtungsgabe (naja vor allem live, online stats auswerten...)
      4) beherschen primitiver mathe
    • Lasso
      Lasso
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 5.368
      disziplin, alles andere kann man lernen
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Das mMn aller aller wichtigste ist psychologisch stabiel zu sein.

      Du kannst noch so viel lernen, wenn du allerdings nach dem ersten oder zweitem Stack bereits tilltest bringt dir das alles nicht viel.
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von Andre

      Ich scope und nutze OPR...
      Andre
      Meinst du Sharkscope? Ist das nicht verboten? Und was ist OPR?

      Ansonsten guter Beitrag.
    • giomoney
      giomoney
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2008 Beiträge: 383
      eine frage an ANDRE....warum ist ein limper oder minraiser UTG ein Fish wenn er deine 15bb nicht callt?versteh ich nicht ganz!!!oder meinst du das auf der push or fold phase bezogen?aber selbst da brauchst du ja nicht zu pushen wenn du noch 15bb hast......ich bin ehh kein typ der limpt,aber nur um dich mal zu verstehen!!!
    • ptLoCkE93
      ptLoCkE93
      Gold
      Dabei seit: 26.05.2008 Beiträge: 1.506
      talent