Lackschaden verursacht / what to do?

    • flexomat
      flexomat
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 27
      Hallo,

      Ich habe heute beim parken einen Lackschaden an einem anderen Auto verursacht. Dies ist mir jedoch erst Zuhause aufgefallen. Es kann eigentlich nur auf einem Parkplatz passiert sein, d.h wenn ich glueck habe ist besagter Wagen noch da und ich kann mir das Kennzeichen notieren und meine Daten dalassen. 

      Was ist nun das beste verhalten? Falls ich das Auto nicht finde (weiß halt nichtmal welches kann es nur eingrenzen), dann trotzdem zur Polizei und sagen, dass man einen Lackschadn verursacht hat man aber nicht weiß bei wem. Falls sich dann niemand meldet der meint ich haette ihm einen Schaden zugefuegt ( weil er das Kennzeichen aufgeschrieben hat) passiert dann nichts weiter? Kann ich schon irwie wegen Fahrerflucht belangt werden weil ich einfach weggefahren bin - habe es halt nicht gemerkt, aber glaube das gilt nicht als rechtsgrund richtig?

      Oder einfach auf Risiko und nichts tun?Eigentlich bin ich niemand der seine Schuld nicht bezahlen will, allerdings kann es halt sein, dass es niemand gesehen hat und ich das Auto nicht mehr finde und ich mir dann nur unnoetig Stress mache. 
      Sollte auch kein großer Schaden sein, ich habe nur einen kleinen Kratzer
      Denke das waere aber relativ dumm und auch asozial.

      Will einfach nicht in paar Wochen post wegen fahrerflucht oder aehnlichem bekommen :(

      Danke fuer eure Tipps/Anregungen
  • 20 Antworten
    • brasbat
      brasbat
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 692
      ruf bei der polizei an, sag wie es war. du weißt ja noch auf welchem prakplatz und zumindest die farbe des autos solltest du ja noch kennen. wenn du jetzt anrufst, werden die dich definitiv nciht wegen fahrerflucht belangen. wenn du aber so doof bist, wie ich damals und das nicht meldest, kanns teuer werden.
    • Apep
      Apep
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 1.670
      Bist du sicher, dass nicht jemand anderer bei dir den Schaden verursacht hat? Normalerweise bemerkt man es doch recht deutlich, wenn man mit dem Auto irgendwo aneckt.
    • jaquesack
      jaquesack
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2009 Beiträge: 2.810
      Original von brasbat
      ruf bei der polizei an, sag wie es war. du weißt ja noch auf welchem prakplatz und zumindest die farbe des autos solltest du ja noch kennen. wenn du jetzt anrufst, werden die dich definitiv nciht wegen fahrerflucht belangen. wenn du aber so doof bist, wie ich damals und das nicht meldest, kanns teuer werden.
      #2


      Wenn du es wirklich nicht gemerkt hast ist das wohl die beste Vorgehensweise. Kann dir am wenigsten passieren. Wenn du es nicht warst und jemand anderes dir den Schaden verursacht hat kannst du es so evtl auch rausfinden. Wenn der Besitzer des anderen Autos es auch nicht gemerkt hat sollte dir ja auch nichts passieren.

      Im schlimmsten Fall war auf dem Parkplatz ne Kamera und du kriegst einen wegen Fahrerflucht dran. Das ist mit Sicherheit teurer als das, was der Lackierer kostet, den du ja dann auch noch bezahlen musst.
    • flexomat
      flexomat
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 27
      Hey,

      war grade nochmal da gewesen wo ich denke, dass es passiert ist und da stand kein Auto mehr, d.h ich weiss nicht wem ich den Kratzer zugefügt habe.

      Also beste Line wäre dann wohl Polizei anrufen, sagen, dass man an seinem Auto Vorne eine Beuele/Kratzer endeckt hat, aber man NICHT weiss wem man sie zugefügt hat. => So ist man wegen Fahrerflucht draussen , korrekt?

      Dann halt schauen ob sich einer bei der Polizei meldet "ja hier xyzKennzeichen hat mein Auto angefahren und ist abgehauen" und dann ist man aber abgesichert richtig?

      Dann muss halt nur die Versicherung den Schaden klären, aber bin Vollkasko also ist kein Problem

      Lese nur gerade von Gruselgeschichten von Sozialstunden und so :( Von meiner Schwester eine Bekannte hat mal so einen Pöller umgefahren, ist einfach weggefahren und dann hat der Hausmeister das gesehen und die musste Sozialstunden ableisten, worauf ich obv kb habe und was auch sehr sinnlos wäre, wenn ich jetzt einfach Polizei anrufen kann
    • Apep
      Apep
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 1.670
      Ruf aber bitte nicht 110 an, sondern die normale Nummer. Noch besser: Fahr direkt zur Polizei. Die nehmen sowas sowieso gerne selber in Augenschein, werden dich also vermutlich ohnehin zu sich bitten.
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Du musst den Schaden innerhalb von 24Stunden bei der Polizei melden, ansonsten können die dich wegen Fahrerflucht belangen.
    • Prxxxe
      Prxxxe
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 8.363
      Also ich würd es genau so machen, wie vorgeschlagen wurde, nur nicht so stark darauf aus sein, das du es selbst warst. Du hast irgendwo geparkt und nichts von einem Unfall mitbekommen, da liegt doch erstmal die Vermutung nahe, dass du gar nicht selbst dafür verantwortlich warst, sondern wer anders der dein parkendes Auto berührt hat or whatever ;)
    • flexomat
      flexomat
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 27
      Hey,

      Irgendwie sehr sinnlos, war gerade bei der Polizei gewesen und nach 30min warten kam dann ein Polizist, hat den Kratzer/Beule angeschaut und meinte das da nix sei bla. Ich meinte das ich mir also keine Sorgen machen muss und er bejahte das. Habe mir seinen Namen geben lassen und das war's, ansonsten nichts schriftliches oder so das ich da gewesen bin whatever. Fand ich schon bisschen bloed, denn falls jetzt doch irwas kommt wegen Unfallflucht hab ich eigentlich nix außer seiner Aussage und seinen Namen. Aber falls doch dann kann ich mich ja darauf beziehen, dass ich da war um das auzugeben, korrekt? 
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.682
      Das ist schon merkwürdig.
      Ich wär da nicht ohne was schriftliches weggegangen. Dir hätte ja auch ebenso einer reingefahren sein können, ergo hättest du ne Anzeige aufgeben können/müssen.
      Aktuell schauts danach aus, dass falls irgendwer das Unfällchen mitbekommen hat, du Ärger wegen Fahrerflucht bekommen kannst.
    • flexomat
      flexomat
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 27
      Original von krong
      Das ist schon merkwürdig.
      Ich wär da nicht ohne was schriftliches weggegangen. Dir hätte ja auch ebenso einer reingefahren sein können, ergo hättest du ne Anzeige aufgeben können/müssen.
      Aktuell schauts danach aus, dass falls irgendwer das Unfällchen mitbekommen hat, du Ärger wegen Fahrerflucht bekommen kannst.
      Ja aber was soll ich denn dem Polizist sagen? Habe eigentlich genau das hier gesagt "Hallo, ich habe vohin als ich nach Hause gekommen bin den Kratzer und die kleine Beule hier endeckt, ich weiss nicht ob mir das zugefügt wurde oder ob ich das war, habe jedenfalls nichts mitbekommen".

      Dann hat er sich das angeschaut und fertig, habe auch so gefragt "Und falls doch etwas kommen sollte, dann kann ich mich auf sie beziehen" und er meinte "Ja, -seinname-"

      Das wars. Tiltet mich schon etwas gnar, aber rechtlich gesehen kann ich mich doch, falls was kommen sollte, darauf beziehen, dass ich dort war, es dem Polizisten gezeigt habe (falls der sich nicht mehr erinnert bezieh ich mich auf Überwachungskamera oder so :D ) und dieser meinte da wäre nichts etc
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.682
      Du hast einfach nichts schriftliches. Der Polizist wird sich in ein paar Wochen nicht zwigend mehr an dich erinnern falls da "unwahrscheinlicherweise" irgendwas kommen sollte...
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      falls noch was kommt, sag einfach Du hast die Ratschläge aus dem Forum befolgt. Kommt eh nix.....
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Original von flexomat

      Ich habe heute beim parken einen Lackschaden an einem anderen Auto verursacht. Dies ist mir jedoch erst Zuhause aufgefallen. Es kann eigentlich nur auf einem Parkplatz passiert sein, d.h wenn ich glueck habe ist besagter Wagen noch da und ich kann mir das Kennzeichen notieren und meine Daten dalassen. 
      Imo hast du dadurch eh keine Fahrerflucht begangen, da dir nicht bekannt war, dass du einen Unfall verursacht hast. Damit besteht auch keine Meldepflicht.
    • flexomat
      flexomat
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 27
      Original von Esel1987
      Original von flexomat

      Ich habe heute beim parken einen Lackschaden an einem anderen Auto verursacht. Dies ist mir jedoch erst Zuhause aufgefallen. Es kann eigentlich nur auf einem Parkplatz passiert sein, d.h wenn ich glueck habe ist besagter Wagen noch da und ich kann mir das Kennzeichen notieren und meine Daten dalassen. 
      Imo hast du dadurch eh keine Fahrerflucht begangen, da dir nicht bekannt war, dass du einen Unfall verursacht hast. Damit besteht auch keine Meldepflicht.
      Ja, ein normal denkender Mensch sollte das auch einsehen, Deutsche Gesetze sind aber scheinbar so banane, dass das nicht zählt ... Hab halt jetzt in mehreren Foren gepostet und so.

      Aber nochmal zu der Tatsache, dass ich nicht schriftliches habe:

      Kann jetzt wohl nur abwarten und falls da was kommt muss ich mich dann irgendwie darauf berufen, dass ich bei der Polizei war um das zu melden! Voralledem ist es doch eigentlich so, dass wenn der Halter ermittelt das ich es war, die Polizei doch dann am nächsten Tag oder zumindest moeglichst schnell zu mir kommt und sich den Schaden anschauen muss, zwecks Bestands/Beweisaufnahme.

      Wenn also doch morgen wiedererwartend ein Polizist vor meiner Tür steht, dann kann ich dem sagen, dass ich nach ein paar Stunden bei der Polizei war weil ich den Schaden endeckt habe, mir aber nicht erklären konnte woher der kommt.
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Meine Meinung (ohne Gewär):

      In Frage kommt zunächst eine Strafbarkeit wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort nach § 142 I StGB. Dazu müssen die objektiven Tatbestandsmerkmale erfüllt sein, wie z. B. ein Unfall im Straßenverkehr. Darauf müsste sich auch der Vorsatz beziehen. Vorsatz ist ausgeschlossen, wenn man einen Umstand, der zum objektiven Tatbestand gehört, nicht kennt. Was hier ja mit dem Unfall der Fall ist.

      Dann kommt noch eine Strafbarkeit nach § 142 II StGB in Betracht. Danach macht sich strafbar, wer sich berechtigt oder entschuldigt vom Unfallort entfernt und die Feststellung nicht unverzüglich nachträglich ermöglicht. Du hast dich aber weder berechtigt noch entschuldigt vom Unfallort entfernt, sondern vorsatzlos im Tatbestandsirrtum. Danach soll keine Pflicht zur Ermöglichung der Feststellung entstehen. Der BGH hat dies zwar für den Fall bejaht, dass der Unfallbeteiligte noch innerhalb eines zeitlichen und räumlichen Zusammenhangs vom Unfall erfahren hat, das BVerfG hat die Rspr. aber für mit Art. 103 II GG für nicht vereinbar erklärt. Art. 103 II GG regelt u.a. ein Analogieverbot für Straftatbestände, wonach die für einen Tatbestand vorgesehene Rechtsfolge nicht auf einen rechtsähnlichen Tatbestand übertragen werden darf.
    • DerAndre3001
      DerAndre3001
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2009 Beiträge: 470
      obv. bagatellschaden ..daher hat er dich wieder nach hause geschickt!
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      Original von Esel1987
      Original von flexomat

      Ich habe heute beim parken einen Lackschaden an einem anderen Auto verursacht. Dies ist mir jedoch erst Zuhause aufgefallen. Es kann eigentlich nur auf einem Parkplatz passiert sein, d.h wenn ich glueck habe ist besagter Wagen noch da und ich kann mir das Kennzeichen notieren und meine Daten dalassen. 
      Imo hast du dadurch eh keine Fahrerflucht begangen, da dir nicht bekannt war, dass du einen Unfall verursacht hast. Damit besteht auch keine Meldepflicht.
      seit wann schützt unwissenheit vor strafe?
    • RecurringNightmare
      RecurringNightmare
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 4.237
      Original von lego
      Original von Esel1987
      Original von flexomat

      Ich habe heute beim parken einen Lackschaden an einem anderen Auto verursacht. Dies ist mir jedoch erst Zuhause aufgefallen. Es kann eigentlich nur auf einem Parkplatz passiert sein, d.h wenn ich glueck habe ist besagter Wagen noch da und ich kann mir das Kennzeichen notieren und meine Daten dalassen. 
      Imo hast du dadurch eh keine Fahrerflucht begangen, da dir nicht bekannt war, dass du einen Unfall verursacht hast. Damit besteht auch keine Meldepflicht.
      seit wann schützt unwissenheit vor strafe?
      Unwissenheit über Gesetze schützt nicht, Unwissenheit über Vorfälle aber manchmal schon.
      Meldepflichtig wurde er halt erst nachdem er bemerkt hatte, dass da ne Delle in seiner Karre is.
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Original von RecurringNightmare
      Original von lego
      Original von Esel1987
      Original von flexomat

      Ich habe heute beim parken einen Lackschaden an einem anderen Auto verursacht. Dies ist mir jedoch erst Zuhause aufgefallen. Es kann eigentlich nur auf einem Parkplatz passiert sein, d.h wenn ich glueck habe ist besagter Wagen noch da und ich kann mir das Kennzeichen notieren und meine Daten dalassen.
      Imo hast du dadurch eh keine Fahrerflucht begangen, da dir nicht bekannt war, dass du einen Unfall verursacht hast. Damit besteht auch keine Meldepflicht.
      seit wann schützt unwissenheit vor strafe?
      Unwissenheit über Gesetze schützt nicht, Unwissenheit über Vorfälle aber manchmal schon.
      Meldepflichtig wurde er halt erst nachdem er bemerkt hatte, dass da ne Delle in seiner Karre is.
      Unwissenheit über Gesetze kann genauso schützen (§ 17 StGB) und dass mit der Meldepflicht hab ich ja schon beschrieben. Wieso erwähnst du es nochmal anders ohne Begründung?
    • 1
    • 2