Welche Ziele motivieren euch?

    • TeK1337
      TeK1337
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 1.546
      Direkt zur Frage:

      Welche Ziele setzt ihr euch beim Pokern um euch langfristig/kurzfristig zu motiveren?

      Hintergrund: Die Spieleindustrie setzt seit einigen Jahren auf sogenannte 'Achievements' um die Spieler längerfristig an das Spiel zu binden... und es wirkt. Solange man nicht das letzte Achievement erspielt hat, kann man sich nur schwer davon trennen. Auch bei den Pokercasinos und hier auf Pokerstrategy werden kurz- und langfristige Ziele vorgegeben, um die Spieler bei Laune zu halten. Dies ist aber meist eher auf Vielspieler ausgerichtet. Nun wird wohl bei kaum jemanden das einzige Ziel sein, in einem Monat den Diamond-Status zu erreichen. Also wie motiviert ihr euch? Challenges? Gewisse/r Gewinn/Handanzahl pro Zeiteinheit? Oder macht euch Poker soviel Spass dass ihr garkeine Motivation braucht... usw?

      Ich persönlich gebe mir vor jedem Monat ein realistisches $-Ziel vor. Ausserdem stehe ich auf diese 100-Stack Gewinn Graphen - die werden ausgedruckt und wie Urkunden behandelt :)
  • 24 Antworten
    • NoSyMe
      NoSyMe
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 1.552
      Du hast zwar weitaus mehr erfahrung als ich und wirst definitiv auch ein besserer Spieler sein, aber sich ein $-Ziel zu geben ist denke ich trotzdem der falsche Weg. Warum das so ist, werde ich wohl nicht erwähnen müssen.

      Mit dem richtigen Programm hat man allerdings die Möglichkeit sich einen EV-Graphen anzeigen zu lassen. Und sich für diesen Ziele zu setzen, sollte der bessere Weg sein.


      Meine Motivation ist es, aus Deutschland rauszukommen und vor allem mein eigener Chef zu sein. Ich bin das seit 8 Jahren gewohnt und es zeigt sich in den meisten Lebenslagen, das ich einfach nicht dafür geboren bin mich unterzuordnen.
      Poker gibt mir hier die Möglichkeit mein eigener Chef zu sein, von überall aus zu arbeiten und auch unendliche Aufstiegschancen zu haben. Im Prinzip der perfekte Beruf um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen :)

      Cheers
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      Original von NoSyMe
      Mit dem richtigen Programm hat man allerdings die Möglichkeit sich einen EV-Graphen anzeigen zu lassen. Und sich für diesen Ziele zu setzen, sollte der bessere Weg sein.
      Cheers
      Der EV-Graph ist dabei auch noch sehr ungenau. Er spiegelt z.B. nicht wieder, wenn du carddead bist oder ständig mit dem unteren Ende deiner gegen das obere Ende deines Gegners Range triffst etc.

      Original von NoSyMe
      Poker gibt mir hier die Möglichkeit mein eigener Chef zu sein, von überall aus zu arbeiten und auch unendliche Aufstiegschancen zu haben. Im Prinzip der perfekte Beruf um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen :)
      DEnkst du, dass du Poker zu deinem Lebensmittelpunkt machen willst? Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, die nächsten 40 Jahre nichts anderes zu machen als Buttons auf dem bIldschrim zu klicken bzw. jeden Tag ins Casino zu gehen.




      meine Motivation ist ehrlichgesagt das Geld. Damit komm ich locker durchs Studium und will auch danach noch einiges abgreifen. Hab kein monatliches Ziel etc. aber ich weiß dass ich, wenn ich mienen Gegnern überlegen bin, gewinnen werde. Bin eher so der "one big session"-Typ.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      das Ziel heißt Überleben! (jedenfalls bei mir-siehe mein Tagebuch) ernsthaft das Ziel kann imo nur sein immer besser zu werden. Hast du Schwierigkeiten in einigen spots, erst bemerken, dann bearbeiten.
    • NoSyMe
      NoSyMe
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 1.552
      Original von Knudsen
      Original von NoSyMe
      Poker gibt mir hier die Möglichkeit mein eigener Chef zu sein, von überall aus zu arbeiten und auch unendliche Aufstiegschancen zu haben. Im Prinzip der perfekte Beruf um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen :)
      DEnkst du, dass du Poker zu deinem Lebensmittelpunkt machen willst? Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, die nächsten 40 Jahre nichts anderes zu machen als Buttons auf dem bIldschrim zu klicken bzw. jeden Tag ins Casino zu gehen.
      Natürlich nicht. Bin seit 6 Jahren "Geschäftsmann" und investiere oft Beträge in Geschäfte damit diese langfristig Geld abwerfen. Raus aus Deutschland und Pokern ist eher ein kurzfristiges Ziel. 3,5-6 Jahre denke ich. Die Gewinne werde ich hauptsächlich in Geschäfte investieren die langfristig Gewinn abwerfen und davon möchte ich dann Leben. Ob man dann trotzdem nebenbei noch weiter Poker spielt, sei es auch nur nebenberuflich, ist eine andere Frage :)
    • klabautermann27
      klabautermann27
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 1.198
      WSOP 2012 ;)
    • ronnie7277
      ronnie7277
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.360
      Ich denke man sollte sich vorallem Ziele setzen, die man auch zu 100% selbst beeinflussen kann und sich dann für das erreichen des Zieles eventuell selbst belohnen.
      $Ziele setzen finde ich garnicht gut weil man nur bedingt einen Einfluss darauf hat, Downswing und Varianz lassen grüssen, falls man das Ziel erreicht ist man zwar zufrieden aber erreicht man das Ziel nicht, vielleicht sogar über einen längeren Zeitraum führt das nur zu Unmut und Selbstzweifel.
      xxk Hände/Monat finde ich auch nicht so gut, da man sich dann auch zwingt zu spielen wenn man mental nicht fit ist, diese Ziel kann man zwar zu 100% selbst beeinflussen allerdings bringt es einem relativ wenig wenn man am Ende des Monats 20 Stunden mehr gespielt hat um im Endeffekt die selben Winnings einzufahren.
      Ich setze mir im Moment vorallem Ziele in Bezug auf ein besseres Mindset z.B: Schlafritmus, geregelter Tagesablauf, richtige Ernährung, regelmässig Sport, ständiges wiederholen der Theorie und Handanalysen(stärkt enorm das Selbstbewusstsein) ausserdem setze ich mir eine Art Milestones für das erreichen oder halten jeweiliger Limits oder irgendwelcher Ziele, für diese Milestones belohne ich mich dann in irgendeiner Form selbst (Urlaub,Massage, irgendwelche Events oder was einem sonst noch an nicht alltäglichen Dingen einfällt, das muss nicht zwangläufig teuer sein aber sollte schon etwas besonderes sein auf das man sich wirklich freut)
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      mein ziel ist es langfristig mit poker genug erwirtschaftet zu haben, um nicht mehr zwangsläufig (!) auf arbeit angewiesen zu sein und genug zeit zu haben um meine freiheit genießen zu können.
      motiviert mich ungemein.
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      Original von klabautermann27
      WSOP 2011 ;)
      fyp

      wäre soo geil :(
    • Medio
      Medio
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2007 Beiträge: 940
      Original von draghkar
      mein ziel ist es langfristig mit poker genug erwirtschaftet zu haben, um nicht mehr zwangsläufig (!) auf arbeit angewiesen zu sein und genug zeit zu haben um meine freiheit genießen zu können.
      motiviert mich ungemein.
      Das wäre auch meine Motivation wenn ich hoch genug spielen würde =)
      atm: stupider Job, schlechte Bezahlung, 0 Aufstiegschancen und meine Tastaturbuchstaben fliegen schonmal gerne durchs Büro :D

      Medio
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.097
      Original von aaaRt
      Original von klabautermann27
      WSOP 2011 ;)
      fyp

      wäre soo geil :(
      #2

      Bin auf jeden Fall dabei. Hab zwar nicht den Masterskill und auch nicht die Bankroll dafür, aber wen interessiert das schon? Hauptsache Spaß :f_cool:
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Irgendwann mal nen 5 digits month haben =)
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Einerseits der Spaß am Spiel und das Bestreben, ein besserer Spieler zu werden.
      Während Grindingzeiten eher das Geld und ein bestimmtes Spielvolumen als Vorgabe.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von Knudsen
      [...]

      meine Motivation ist ehrlichgesagt das Geld. Damit komm ich locker durchs Studium und will auch danach noch einiges abgreifen. Hab kein monatliches Ziel etc. aber ich weiß dass ich, wenn ich mienen Gegnern überlegen bin, gewinnen werde. Bin eher so der "one big session"-Typ.
      #2

      Bin auch Student und mit dem Geld das ich durch pokern mache lässt es sich einfach gut leben (für einen Studenten). Ansonsten natürlich "Sky's the limit", wobei ich atm keine Ambitionen habe professionell zu pokern.
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      rb-whoring da sich an meinen results trotz täglichem "lernen" nix ändert.........BE for life baby........fazit: Geld
    • wunderfab
      wunderfab
      Black
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 6.557
      Original von aaaRt
      Original von klabautermann27
      WSOP 2010 ;)
      fyp

      wird soo geil :(
      fyfp :f_cool:
    • 7goesEleven
      7goesEleven
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2010 Beiträge: 150
      Mich turnt es beim Poker einfach an das ich mir dadurch evtl. später ( bin noch ein Vollfisch ) Sachen leisten kann , die ich mir durch mein Job / Studium eben nicht leisten kann.

      Außerdem machts doch ne menge Spaß wenn man mal nen großen Pot absahnt , oder nicht ? ;)
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      hm spass machts schon lange nciht mehr wirklich........
    • JustgAMblin
      JustgAMblin
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 11.439
      Die Miete zu zahlen....
    • Mastam
      Mastam
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2005 Beiträge: 639
      bin gerade 60-65 buy ins down, da fält es einem richtig leicht sich zu motivieren ;(
    • 1
    • 2