preflop play aus den blinds im unraised multiway pot

    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.740
      ich spiele erst seit ein paar tagen PLO und bin daher noch in der lernphase. mir fehlen also noch viele "defaults" und somit ergeben sich immer wieder unsicherheiten.

      ich spiele auf ongame und dort wird nicht mit 0,5-1 blinds, sondern mit 1-1, 2-2, etc blinds gespielt - außerdem ist es 5max. aufgrund der loosen spielweise der spieler kommt man oft in die situation, dass man nun in den blinds die option hat, gegen 2+ limper zu checken oder zu raisen.
      nun stellt sich für mich die frage, welche hände man nun überhaupt raisen sollte, denn in PLO hat man ja vor allem mit den folgenden faktoren zu kämpfen:
      a) position ist key
      b) preflop kleine edges und somit starke abhängigkeit von dem flop für den weiteren verlauf der hand

      a) kann man offensichtlich knicken, wenn man in den blinds sitzt - ergo tight raisen
      b) auch dieser punkt spricht für eine tightere raising range, aber vor allem auch hände mit guter playability - ergo tight raisen

      beides spricht also für eine tighte raising range, nur wie sähe die denn nun beispielsweise aus?

      ich hab mich eben mal zum ersten mal an propoker tools herangewagt und einfach mal ein paar hände gegen 3 leute mit einer 5-40% range laufen lassen (ist die range überhaupt sinnvoll?).
      double suited aces haben ne super edge mit ca. 39% - auch single suited mit 36%, aber die haben meiner meinung nach schon eine viel schlechtere playability, vor allem multiway OOP.
      also sollte man die überhaupt raisen, trotz der riesen preflop edge?

      rundowns hingegen haben ja ne gute playability - mit T987 hingegen hatte ich jedoch sogar mit 23% unter avg. equity. gibt es bei PLO ähnliche konzepte, wie sog. pot sweetener (pot preflop aufblähen, um postflop bei guten hit einen größeren pot zu gewinnen), welches unter umständen für einen preflop raise sprechen würde?

      um den thread in einer frage zusammenzufassen: ist es sinnvoll, preflop kleine edges mitzunehmen, auch wenn man die postflop nicht immer ausnutzen kann?
  • 5 Antworten