A high am turn ui oop

    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      Also, komm dir da immer total blöd vor, in solchen spots, geht halt eben darum, wann wir nochmal betten sollten und wann c/c oder sogar c/f besser ist. Villain ist immer TAG Hero is SB with A :diamond: , 2 :heart: Hero raises, BB calls Flop geht immer Hero bets, BB calls Turn: Hero ??? a) Flop: K :spade: , 7 :diamond: , 3 :club: Turn: 1) T :diamond: 2) 5 :diamond: 3) Q :heart: 4) 8 :heart: b) Flop: Q :spade: , J :diamond: , 6 :spade: Turn: 1) 7 :spade: 2) T :diamond: 3) 4 :club: c) Flop: T :spade: , 7:heart: , 4 :spade: Turn: 1) 8 :club: 2) K :spade: 3) K :diamond: wie schaut unsere Action dann hier aus? Wenn ihr andere Turn karten seht, bei denen sich eure action noch ändert, dann auch sagen. Riverlines dazu wären auch noch ganz nett. =)
  • 13 Antworten
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      push
    • Endos
      Endos
      Black
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.272
      So würde ich es spielen: a) 1. b/f wegen Scarecard 2. c/f hier bekomme ich kein bessere Hand zum folden 3. b/f wegen Scarecard 4. c/f hier bekomme ich kein bessere Hand zum folden Gegebenenfalls aber auch direkt c/f wenn ich mir sicher bin, dass BB hier was getroffen hat und den Turn raisen wird. River sehe ich fast immer nen c/f. b) 1. c/f Flushdraw ist angekommen, und ne Made Hand ist auch sehr gut möglich. 2. c/f Durch die T hat er fast immer ne Made Hand. 3. c/c Ich möchte hier nicht von nem Draw rausgeblufft werden. River dann wohl meisten c/f gegen TAG. c) 1. c/c Ich bekomme hier keine Made Hand raus und will keinen Raise von nem Draw bekommen. River c/f oder c/c bei ner Blank je nach Gegner. 2. b/f Den King nutze ich noch als Scarecard, wenn ich geraist werde, bin ich fast immer hinten, da der Flush angekommen ist. 3. c/c Wieder die Sache, dass ich nicht von nem Draw nicht rausgeblufft werden will. River c/f. Bin mir aber bei diesen Spots auch oft recht unsicher. Du kannst ja mal OnkelHotte auf den Thread hier ansprechen, seine Defaults dazu würden mich mal interessieren.
    • Logaras
      Logaras
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 531
      ich kann zwar nichts zur problemlösung beitragen aber die tatsache, dass auch highroller und coachs in diesen situationen probleme haben beruhigt mich irgendwie.
    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      Original von Endos So würde ich es spielen: a) 1. b/f wegen Scarecard 2. c/f hier bekomme ich kein bessere Hand zum folden 3. b/f wegen Scarecard 4. c/f hier bekomme ich kein bessere Hand zum folden Gegebenenfalls aber auch direkt c/f wenn ich mir sicher bin, dass BB hier was getroffen hat und den Turn raisen wird. River sehe ich fast immer nen c/f. b) 1. c/f Flushdraw ist angekommen, und ne Made Hand ist auch sehr gut möglich. 2. c/f Durch die T hat er fast immer ne Made Hand. 3. c/c Ich möchte hier nicht von nem Draw rausgeblufft werden. River dann wohl meisten c/f gegen TAG. c) 1. c/c Ich bekomme hier keine Made Hand raus und will keinen Raise von nem Draw bekommen. River c/f oder c/c bei ner Blank je nach Gegner. 2. b/f Den King nutze ich noch als Scarecard, wenn ich geraist werde, bin ich fast immer hinten, da der Flush angekommen ist. 3. c/c Wieder die Sache, dass ich nicht von nem Draw nicht rausgeblufft werden will. River c/f. Bin mir aber bei diesen Spots auch oft recht unsicher. Du kannst ja mal OnkelHotte auf den Thread hier ansprechen, seine Defaults dazu würden mich mal interessieren.
      Super Post ;) a1) a2) a3) a4) passt, river cf passt auch denk ich.. b1) river bei check behind? cf/cc schwierig; er könnte sich ja ne freecard genommen... b2) river bei check behind? cf wegen bluff induced? b3) River bei Blank? c/c ? river bei >T oder flush? c/f? c1) gut c2) river bei call? cf? c3) extrem schwierig..? river cf find ich fragwürdig er könnte ja den busted draw nochmal betten, daher villeicht besser schon cf turn, wegen 2BB reverse implied oods? Wär toll diese Bsp für LAG und CS und ROCK auch noch durchzugehen,... lg Spec
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.595
      Man muss hier bedenken, dass der Pot sehr klein ist und gegen Tags die nur ihre Hände spielen kannste eigtl. fast überall c/f spielen. Wenn er auch dazu in der Lage ist Bluffcalls zu machen oder Ace high Preflop nur zum callen und dann bei einigen flops noch flat callen dann sieht die Sache schon wieder anders aus. In solchen Situationen brauch man einfach Reads imo. Man sollte wissen ob er mit Draws call flop raise turn spielt, oder scarecards direkt am flop nutzt. Wie er seine weak made hands seine starken made hands spielt usw. Default spiele ich aber wohl 1) c/f mit der zehn kommt noch so einiges an was er nicht direkt am turn folded, bet/fold nur wenn er wirklich bluffcalls macht usw. 2) wohl c/c turn c/f river wegen gutshot und weil er ja bluffen könnte am river werden die meisten recht reasonable 3) bet/fold gute karte 4) c/f 1) c/f 2) schwierig, wir haben noch nen gutshot aber der Gegner hat hier fast immer eine Hand die er am Turn nicht folden wird. Wenn wir betten dann Turn + River , aber ich glaube c f ist hier am besten außer er ist in der Lage dazu nen kleines paaar oder besseres a high zu folden. 3) c/f oder siehe endos aber gute spieler kennen die c/c c/f line und exploiten sie zu hart also naja in so nem kleinen Pot verabschiede ich mich ohne outs lieber sofort. c) siehe endos
    • Endos
      Endos
      Black
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.272
      a2) Stimmt, den Gutshot hab ich gar nicht gesehen, dann ist da c/c Turn natürlich besser.
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      danke leute, da hab ich wohl schon noch einige leaks bei mir entdeckt, weil ich in solchen spots zu selten c/f spiele.
    • Metzga25
      Metzga25
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 8.197
      Ich denke es kommt auch ein bisschen auf die History an. Wenn du das erste Mal an dem Tisch im SB vs BB gegen einen Tag in so eine Situation kommt, ist check/fold in den meisten Spots wohl die sichere Variante. Wenn er das dann aber öfters macht dann sollte man halt sein Spiel anpassen
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      Hand 1 a) Das is leider alles gar nicht so einfach.... Weiß ich vom Gegner ob er Bluffcalls macht oder nicht. Um das rauszufinden muss man gegen ihn wohl schon ein paarmal den Turn betten und dann kann man ja schon besser entscheiden. a3) würde ich aber wohl immer betten, weil hier auch eine getroffene 3 oder 7 folden kann. b) Hier bette ich grunsätzlich jeden Turn. Das Board ist ja extrem drawlastig und er kann hier ja fast alles callen. c)Auch hier bette ich jeden Turn nochmal. Auf dem Board sind verschiedene Draws möglich die er am Flop gecallt haben könnte, einschließlich Overcards. Deswegen b/f Turn, bei c2/c3 muss man sowieso nochmal betten weil ein King eine sacrecard darstellt. Gruß Sascha
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      a3) im sb vs bb foldet der bb doch nicht wirklich nen pair, oder? vielleicht mal abgesehn von KQJT oder ähnlichen boards. ich zumindest würde dort nie im leben eine 7 folden.
    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      Wie würden denn die Turn und Riverplays bei diesen Bspen 1)absd) 2)abc) 3)abc) gegen einen LAG-maniac aussehen? Könnte das mal jemand hier posten thx... lg Spec
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.443
      also mit der hand kommt für mich in keinem der spots C/C am turn in frage. dafür haben wir einfach zu wenige outs, falls wir doch hinten liegen. Ich spiele am turn in den spots entweder bet/fold oder C/F. das ganze je nach gegner. default, wenn ich gerade an den tisch komme, hau ich in der regel die 2. barrel hinterher. wenn ich glaube, einen read zu haben, dann natürlich entweder C/F gegen tighte postflopgegner oder bet gegen bluffcalled. 1) generell kommt bei dem baord am ehesten C/F in frage, wenn man hier am flop gecalled wird. 2) bei der T am turn wohl C/F, bei ner blank sollte man nochmal barreln. 3) den offsuit K auf jeden fall betten. die beiden anderen spots sind sehr close. genrell ist unsere hand am turn fast schon crap in allen spots. darum sehe ich keinen spot für C/C hier, wenn man keinen speziellen read hat! €: sehe gerade, dass wir gegen TAGs spielen. dann ist C/C C/F in der tat oft eine option, aber C/C bringt hier irgendwie trotzdem wenig. dann werde ich halt rausgeblufft, mit der hand kann ich damit leben! das problem für C/C ist, dass ich für die line am turn eigentlich nen read habe, denn ich habe dann am river das nächste problem.
    • ebnerfred
      ebnerfred
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 942
      Sehr interessantes Thema. Das heißt also, dass man nichts falsch macht, wenn man gegen einen TAG c/f Turn spielt. Wie spielt man allerdings gegen einen LAG, Maniac, Callingstation?