Probleme auf NL10

    • MrNewton83
      MrNewton83
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2008 Beiträge: 373
      Hi,
      Spiel jetzt schon etwas länger,hab mich auf NL5 bis 250$ hochgespielt. Hab vorher schon den ein oder anderen Shot auf NL10 probiert,jedoch mit ziemlichen Verlust. Jetzt hab ich mal so 5k Hände gespielt,habe aber hier doch enorme Probleme.man sagt ja eigentlich das sich nl5 und nl10 kaum unterscheiden, mein Eindruck ist aber ein anderer.bin mittlerweile gut 6 stacks down,und das sind definitiv keine downswings.hatte zwar den ein oder anderen Cold Spot wo halt mein Geld rein geht,aber daran liegts nicht.
      Insgesamt ist das Spiel wesentlich aggressiver.contibets laufen ins leere, der Flop wird sowieso gecallt. Checkt man den turn,wird gleich gepotet. Dadurch entstehen meine meisten Verluste. Auf nl5 wurde brav aufm Flop gefoldet,es sei denn es wurde getroffen. Irgendwie weiß ich trotzdem nicht sorecht was ich machen soll.
      Spiel FR, Stats Vpip 12, PFR 10, AF 3.
      Also das ist halt mein standart Spiel,schau nich so auf die stats.
  • 15 Antworten
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Der Spring von NL5 auf NL10 ist schon merklich, weil hier meistens ShortStack Spieler dazu kommen, die es auf den meisten Plattformen vorher nicht gibt.

      Dadurch aendert sich das Spiel ein wenig, die SSSler erziehen die BSSler in dem Punkt. Dazu sind einfach einige Spieler die sich mit BSS beschaeftigen und dort anfangen oder eben freizeitspieler die den Sprung auf NL25 nicht schaffen aber dennoch etwas ahnung von Poker haben oder nur mal so ab und an spielen wollen und deshalb nicht aufsteigen obwohl sie es vom Skill koennten.

      Wenn man selbst auf NL10 aufsteigt sollte man es ja eh nicht unterschaetzen, da spielt keiner um extra Geld zu verlieren.

      Zu deinem Problem. Contibets werden von Limit zu Limit wichtiger. Du setzt halt sehr oft eine Cbet und solltest dir daher immer ueberlegen ob die CBet wirklich profitabel ist oder nicht. Wenn du OOP vs eine Callingstation spielst und keine Equity mehr hast, Beispiel A33r Board und du haelst 78s, dann spar dir die Cbet. Es gibt auch ein Artikel zu Cbets und den solltest du nochmal durcharbeiten.

      Zudem siehst du ja selbst, dass die Flops oefter gecalled werden. Daher nicht bluffen sondern nur valuebetten.

      Den wichtigsten Schritt hast du ja schon getan, du hast erkannt, dass du Probleme hast und du gehst die Probleme an. Nun hast du dein erstes Problem identifiziert und solltest daran arbeiten. Poste auch ruhig ins Handbewertungsforum paar schwere Spots fuer dich wo es um die Cbet geht. Wenn du Gegnerinformationen dazu postest, wirst du sehr viel lernen.\

      viel Glueck
    • damian666x
      damian666x
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2008 Beiträge: 117
      du hast doch das Problem schon selber erkannt. Die Leute auf dem limit geben dir einfach kein credit auf ne cbet. bei ner 2 barrel sieht das schon wieder anders aus. Versuche jedoch dein wissen auszunutzen und pass dich an. Cbets nur for Value und wenn du mal einen Flop richtig gut getroffen hast machst du eine cbet und checkst den Turn. Dann bekommst du auf dem River ne Potsize Donkbet und kannst in ruhe einen Raise anbringen. Zudem kommt wenn du seltener eine Cbet ansetzt wird der auch mehr beachtung geschenkt.
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Also Cbet nur 4 Value ist nicht gut. Dann cbettest du so 35-40%. Das waere nicht gut. Aber von den 90%, die man gerne auf NL5 hat, runterkommen sollte ein Ziel sein.

      Lass einfach die Cbets weg wo du nur auf Foldequity zaehlst, wie in meinem Beispiel.
    • MrNewton83
      MrNewton83
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2008 Beiträge: 373
      @nacl
      die sss Spieler sind nicht das Problem,Spiel nach Möglichkeit die 50bb Tische.soweit vorhanden.

      Eben,das Problem wenn ich nur noch 4 Value cbets bringe is halt auch weng zu hart.da muss ich dann doch zu oft aufgeben.
      Hab halt schon Schwierigkeiten da nen guten zwischenweg zu finden.

      P.s. Ich hab ziemlich alle vids angeschaut, ich fand aber das dieses Spiel so nicht (mehr) funzt.
      Kann es sein, oder bilde ich mir das nur ein, dass sich das niveu doch merklich geändert hat in den letzten 1-2 Jahren.so alt sind ja viele vids
    • damian666x
      damian666x
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2008 Beiträge: 117
      Hast ja recht das nur 4 value übertrieben ist jedoch sollte man es auf diesem limit stark einschränken und nicht jeden flop cbeten. meines wissens nach sollte es jedoch unter 70% sein um wenigsten ein wenig Foldequity zu erzeugen. Natürlich nur wenn die gener überhaupt einen Foldbutton besitzen was man auf dem level des öfteren bezweifeln kann.
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Also ich spiele seit einem Jahr. Hab letzten Sommer mal Nl10 gespielt und dann ausgecashed und nochmal bei NL2 angefangen und irgendwann dann auch NL10 nochmals gespielt. Ich kann dir nicht sagen, wie es ist wenn man vor 2 Jahren da gespielt hat.

      Aber der Punkt ist, du lernst immer weiter. Als ich das erste Mal NL10 gespielt habe, hatte ich Wochen drin da lief es ueberhaupt nicht und ich hab es nicht verstanden. Habe die Gruende nicht verstanden

      Nachdem ich das zweite Mal Nl10 gespielt hatte, war mein Skillniveau einfach hoeher und ich konnte viele Situationen besser einschaetzen.

      Ich denke das Niveau steigt schon an, allerdings nicht bei der breiten Masse, vor allem veraendert es sich von oben nach unten. Ich habe mir sagen lassen, als es SSS noch nicht verbreitet gab, sind die Leute mit jedem Mist Preflop broke gegangen. Wenn du jetzt NL10 spielst und ein Spieler mit vollem Stack und nicht sehr komischen Stats gegen einen aehnlichen Spieler mit JJ Preflop All in geht, kannst du dir eine Note machen. Es gibt Trends im Poker die von Oben nach Unten weitergegeben werden. Leider verstehen wir (Spieler die unten spielen) die Kernideen nicht und spielen dann komischen mist zusammen.

      Was einen selbst betrifft, so versteht man einige Dinge wirklich erst nach paar Tausend Haenden. Was in den Basic Artikeln steht, stimmt wirklich. Viele Konzepte koennen gelesen und verstanden werden, aber durch anwenden und hinterfragen kann man die auch umsetzen.

      Da trennen sich auch die Wege von vielen Spielern. Als ich damals angefangen habe, haben mit mir viele Spieler angefangen. Einige sind nun Coaches oder Handbewerter wie ultraspectro und spielen einige Limits ueber mir, einige sind gescheitert und einige versuchen immer noch NL10 zu schlagen und einige talentierte Spieler spielen Limits unter mir.

      Du musst selbst begreifen, dass du am Anfang einer Pokerkarriere stehst und einfach sau maessige Fehler machst und Spots total falsch spielst. Greenstein hat mal gesagt, er spielt ungefaehr 80% aller seiner Haende richtig. Dann kannst du dir vorstellen wie gross unsere Fehlerquoten sind.

      Dadurch, dass du deine Fehler siehst, bist du ein GOTT unter den NL10 Spielern. Nimm den Weg auf und gehe ihn. Verzweifle vor allem nicht am kurzzeitigen Misserfolg. Es ist wirklich so, der Weg ist das Ziel und nur durch Theorie und Traning kommst du weiter.
    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      Original von damian666x
      du hast doch das Problem schon selber erkannt. Die Leute auf dem limit geben dir einfach kein credit auf ne cbet. bei ner 2 barrel sieht das schon wieder anders aus. Versuche jedoch dein wissen auszunutzen und pass dich an. Cbets nur for Value und wenn du mal einen Flop richtig gut getroffen hast machst du eine cbet und checkst den Turn. Dann bekommst du auf dem River ne Potsize Donkbet und kannst in ruhe einen Raise anbringen. Zudem kommt wenn du seltener eine Cbet ansetzt wird der auch mehr beachtung geschenkt.
      kannst du das vielleicht noch ein wenig verallgemeinern?

      @op: warum spielst du an den 50bb tischen?
      ohne showdown wirst du / solltest du verluste machen und mit showdown bekommst du von den fischen nur nen halben stack!
      spiel an richtigen tischen!
    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      hab auch die gleichen probleme, allerdings sh. wenn ich nach ner cbet am turn aufgebe kasseiere ich fast immer ne bet. hab dann angefangen öfters 2nd barrels zu feuern und meistens folden die dann auch. meinen non sd winnings sind im vergleich zu NL5 im keller. den unterschied zu NL5 find ich sehr groß.
    • BigLixNo1
      BigLixNo1
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 1.716
      solange deine SD Winnings im plus sind, sollten dich deine non SD Winnings garnicht interessieren. Warum die non SD Winnings im Keller sind, versteht man schon wenn man 2k hands auf NL5 NL10 oder NL25 spielt …
    • MrNewton83
      MrNewton83
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2008 Beiträge: 373
      @Coubi
      glaub du hast da was falsch verstanden.ich Spiel an den 50bb min buy in Tischen.
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 6.319
      Kann ich nur unterschreiben. Es wird so dermaßen oft gefloatet am Flop. NL5 is im gegensatz zu NL10 supersoft. Sieht man schonmal daran das teilweise die avg pötte auf NL5 genau so groß sind wie die auf NL10. Oder Avg. players flop auf NL10 ~15% im gegensatz zu ~20% NL5
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Original von Dogdo
      Kann ich nur unterschreiben. Es wird so dermaßen oft gefloatet am Flop. NL5 is im gegensatz zu NL10 supersoft. Sieht man schonmal daran das teilweise die avg pötte auf NL5 genau so groß sind wie die auf NL10. Oder Avg. players flop auf NL10 ~15% im gegensatz zu ~20% NL5
      Schon fies, wenn die am Flop dermassen oft floaten...

      Und wenn du dich an Tische setzt mit ~15% avg plrs/flop, dann bist du auch ein bisschen selbst schuld. Tableselection? Sogar auf NL50+ findet man mehr als genügend Tische mit 30%+
    • otb11
      otb11
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 3.856
      Da ich auch neu bin auf NL 10 klinke ich mich mal ein.
      Ich wollte wissen ob ihr hier immer noch 4 BB opened oder kleiner.

      vielen dank

      Edith:wegen Blödsinn
    • TD7000
      TD7000
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 121
      Coole Sache hier. Genau mein Prob.:

      Bin anfang des jahres weitestgehend von der SSS weg und hab dann mit der BSS easy auf NL 2+5 ne kleine roll aufgebaut. dann ausgecasht um anderswo nen bonus via NL10 freizuspielen. 22,5 stacks down (bei immerhin -10 stacks ev) so far... :s_cry:

      hab aber schon einige fehler gefixt. bin eine ganze zeit lang mit TPTK in sets maschiert weil ich bet/fold net drauf hatte. cbet-wert war eh zu hoch, bin jetzt auf ~70%. und dann waren da noch KK+ gegen limpcalls und daraufhin recht offensichtlich gespielte sets alla c/c flop, c/r turn von villain...tja. aber ich geb (noch) nicht auf. auch wenn der märz ein ziemlich beschissener monat war und die BR halbiert ist...

      btw.: ich openraise 3bb, aber werd wohl wieder auf 4bb umstellen. generiere an einer tour mutliway-pots.
    • jever2
      jever2
      Global
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 2.401
      Hai Newbie,

      der Entscheidende Punkt ist Tableselection. Bis NL 100 kein Problem Fische und Callingstation zu finden.
      Links vom Fisch sitzen -isolieren und fertig.
      Übrigens: Es ist schon immens wichtig auf Stats zu achten

      Gruß
      Andreas