Thermometer im Fahrtwind

    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Mir ist grad wieder nen Streit mit meinem Vater eingefallen, bei dem ich immer noch zu keinem Ergebnis gekommen bin.

      Ist wahrscheinlich für jeden, der nicht so ein Physiknoob ist, wie ich, relativ leicht zu beantworten.

      Ich sitze in einem Auto und messe aus dem Fenster mit einem Thermometer die Aussentemperatur. Wenn das Auto sich jetzt in Bewegung setzt, wird die angezeigte Temperatur fallen, oder gleich bleiben? Also wirkt sich der Fahrtwind aus, oder nicht?

      Ich hab seinerzeit (ist schon lange her), sogar bei Merceds Benz angerufen. Alles was man mir da sagen konnte war, daß die Temperaturfühler hinter der Stoßstange verbaut sind, aber nicht ob dies aus o.g. Grund passiert.

      Wär super, wenn jemand hier die Antwort wüsste und auch noch ein Gesetz dazu parat hätte. :)
  • 19 Antworten
    • ButterflyEffect619
      ButterflyEffect619
      Global
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 3.281
      1. Vllt. einfach mal mit nem Thermometer ausprobieren, anstatt bei Mercedes anzurufen?
      2. Dürfte sich eigentlich nicht viel ändern, sofern das Thermometer sich im Auto all zu sehr aufgeheizt hat, und es draußen kühler ist, wird es natürlich auch dann kälter werden. Lässt du das Thermometer aber draußen, und beginnst dann zu fahren, treten ja nicht wie bei unserer Haut kühlende verdunstungseffekte auf -> Imo keine Änderung.

      Ist das Thermometer gleich warm wie die Luft, kannst du noch so schnell fahren, es wird sich praktisch nichts ändern(Erst wenn die Reibung ins Spiel kommt wirds dann wieder anders)
    • SoWe
      SoWe
      Global
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 2.397
      prinzipiell passt sich das thermometer ja einfach der umgebungstemperatur an und zeigt die dann an.

      wenn du jetzt zb den motor anhast und stehst, kann es sein dass sich ein, im vergleich zur umgebung, warmes luftkissen bildet. fährst du jetzt los wird das warme luftkissen weggeblasen und luft mit tatsächlicher umgebungstemperatur kommt ans thermometer, dh die temperatur die es anzeigt wird sinken.

      hast du dein auto in der kühlen garage stehen, und fährst dann damit raus in die sonne, 30° im schatten, glühend heißer asphalt, dann wird die gezeigte temperatur des thermometers ansteigen im vergleich zum wert in der garage.

      hast du dein auto einfach so rumstehen und fährst dann damit los sollte sich die anzeige nicht ändern, wenn sich die temperatur nicht ändert...
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Der Fahrtwind ändert die Temperatur nicht und somit bleibt auch die Anzeige auf dem Thermometer gleich. Sonst würde ja bei jedem Sturm eine Eiszeit anbrechen und du könntest Bier mit dem Ventilator kühlen :) .
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      Original von Moo2000
      Der Fahrtwind ändert die Temperatur nicht und somit bleibt auch die Anzeige auf dem Thermometer gleich. Sonst würde ja bei jedem Sturm eine Eiszeit anbrechen und du könntest Bier mit dem Ventilator kühlen :) .
      du kannst bier mit ventilator kühlen, vorrausgesetzt die flashe ist feucht.

      aber @ topic: fahrtwind macht nichts aus

      mercedes wirds wohl in die verkleidung machen zwecks sonneneinstrahlung
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von ButterflyEffect619
      1. Vllt. einfach mal mit nem Thermometer ausprobieren, anstatt bei Mercedes anzurufen?
      Klar. Ich kauf mir mal schnell nen relativ genaues Digitalthermometer, nur um den Kneipenstreit mit meinem Vater beizulegen... ;)

      @All: Wenn der Fahrtwind keinerlei Auswirkungen hat, dann müsste ein Motoradfahrer, den Unfallschutz mal aussen vor, sich ja nur in eine luftundrchlässige Folie wickeln und könnte so im Hochsommer easy auf der Autobahn fahren, weil der Fahrtwind keinerlei Auswirkungen auf seine Körpertemperatur haben wird?

      Physikalisch begründet hat's übrigens auch noch keiner ;) .
    • DieBibi
      DieBibi
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 4.531
      Original von vandaalen
      Original von ButterflyEffect619
      1. Vllt. einfach mal mit nem Thermometer ausprobieren, anstatt bei Mercedes anzurufen?
      Klar. Ich kauf mir mal schnell nen relativ genaues Digitalthermometer, nur um den Kneipenstreit mit meinem Vater beizulegen... ;)

      @All: Wenn der Fahrtwind keinerlei Auswirkungen hat, dann müsste ein Motoradfahrer, den Unfallschutz mal aussen vor, sich ja nur in eine luftundrchlässige Folie wickeln und könnte so im Hochsommer easy auf der Autobahn fahren, weil der Fahrtwind keinerlei Auswirkungen auf seine Körpertemperatur haben wird?

      Physikalisch begründet hat's übrigens auch noch keiner ;) .

      ich hab keine ahnung, was du mit diesem beispiel deutlich machen willst, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der motorradfahrer vor hitze krepieren würde.

      und was du für ne physikalische erklärung haben willst, raff ich auch nicht. der grund, warum sich der fahrtwind für uns kalt anfühlt ist, dass wir von unserer eigenen körperwärme umschlossen sind. kommt wind, wird die körperwärme weggepustet.
      und da ein thermometer für gewöhnlich keine eigene wärmequelle besitzt, und diese nicht "weggepustet" werden kann, wird sich auf dem thermometer keine veränderung zeigen.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Kommt drauf an ob es draußen regnet oder nicht.

      Wenn sich auf dem Thermometer ein dünner Wasserfilm oder ein Wassertropfen befindet, dann verdampft der durch den Fahrtwind sehr schnell. Da für den Phasenübergang flüssig-gasförmig zusätzliche Energie nötig ist, sinkt die Temperatur rund um den Wassertropfen, weshalb das Thermometer eine erniedrigte Temperatur anzeigt.

      Für den Menschen fühlt sich Fahrtwind aus zwei Gründen kühler an. Zum ersten weil der Schweiß auf der Haut schneller verdunstet und oben genannter Effekt eintritt. Zweitens besteht zwischen dem Körper und der Umgebung ein Temperaturgradient. Durch Wärmaustausch mit der Umgebung versucht der Körper mit der Umgebung ins thermische Gleichgewicht zu kommen. Wird nun aber die körpernahe, wärmere Luft ständig durch kältere ausgetauscht (wie beim Fahren), so bleibt der Temperaturgradient erhalten und es kommt zu einem konstanten Wärmestrom vom Körper an die Umgebung, der als kühlender Effekt wahrgenommen wird.

      Im übrigen muss man sich gar nicht dick anziehen um warm zu bleiben. Schon eine sehr dünne, isolierende Schicht ist ausreichend. Siehe Rettungsdecke.
    • SoWe
      SoWe
      Global
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 2.397
      Original von vandaalen
      Original von ButterflyEffect619
      1. Vllt. einfach mal mit nem Thermometer ausprobieren, anstatt bei Mercedes anzurufen?
      Klar. Ich kauf mir mal schnell nen relativ genaues Digitalthermometer, nur um den Kneipenstreit mit meinem Vater beizulegen... ;)

      @All: Wenn der Fahrtwind keinerlei Auswirkungen hat, dann müsste ein Motoradfahrer, den Unfallschutz mal aussen vor, sich ja nur in eine luftundrchlässige Folie wickeln und könnte so im Hochsommer easy auf der Autobahn fahren, weil der Fahrtwind keinerlei Auswirkungen auf seine Körpertemperatur haben wird?

      Physikalisch begründet hat's übrigens auch noch keiner ;) .
      der motorradfahrer passt sich nicht der umgebungstemperatur an wie ein thermometer, weil er ne innere hitzequelle hat

      hier waren übrigens auch vor deinem post schon "physikalische begründungen" du honk
    • maaR
      maaR
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.645
      ändert sich nicht.

      daher kommt doch auch immer dei anzeige @ wetter nachrichten..

      12° und gefühlt 9°.. weil der wind sich kühler für uns anfühlt aber es in wirklichkeit 12° hat!
    • BennyTK
      BennyTK
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.644
      denkt einfach an ein quecksilber fieberthermometer - das schüttelt man ja auch runter (die angezeigte Temperatur sinkt dann schneller)...
    • Dautzy
      Dautzy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 164
      Original von Moo2000
      Der Fahrtwind ändert die Temperatur nicht und somit bleibt auch die Anzeige auf dem Thermometer gleich. Sonst würde ja bei jedem Sturm eine Eiszeit anbrechen und du könntest Bier mit dem Ventilator kühlen :) .
      dann könnte man sogar ein Bier kühlen, wenn man es immer hin und her wirft. Und dann müssten auch Tennisbälle nach einem Match sehr kalt sein.
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Original von Dautzy
      Original von Moo2000
      Der Fahrtwind ändert die Temperatur nicht und somit bleibt auch die Anzeige auf dem Thermometer gleich. Sonst würde ja bei jedem Sturm eine Eiszeit anbrechen und du könntest Bier mit dem Ventilator kühlen :) .
      dann könnte man sogar ein Bier kühlen, wenn man es immer hin und her wirft. Und dann müssten auch Tennisbälle nach einem Match sehr kalt sein.
      bei tennisbällen wird das aber ausgeglichen durch die erwärmung bei der reibung bei topspin und slice-bällen!!
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Das Thermometer im Fahrtwind zeigt die höhere Temperatur an, wegen der Reibung an den Luftmmolekülen.
    • SoWe
      SoWe
      Global
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 2.397
      Original von somekindofa
      Das Thermometer im Fahrtwind zeigt die höhere Temperatur an, wegen der Reibung an den Luftmmolekülen.
      fail
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Original von SoWe
      Original von somekindofa
      Das Thermometer im Fahrtwind zeigt die höhere Temperatur an, wegen der Reibung an den Luftmmolekülen.
      fail
      Was hast du an meiner wissenschaftlich fundierten Antwort zu kritisieren?
    • ButterflyEffect619
      ButterflyEffect619
      Global
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 3.281
      Original von somekindofa
      Original von SoWe
      Original von somekindofa
      Das Thermometer im Fahrtwind zeigt die höhere Temperatur an, wegen der Reibung an den Luftmmolekülen.
      fail
      Was hast du an meiner wissenschaftlich fundierten Antwort zu kritisieren?
      Das Thermometer wird zwar zunächst durch die Reibung wärmer, die Wärme wird aber sofort wieder von den kühleren Luftteilchen abgetragen -> No effect
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Original von ButterflyEffect619
      Original von somekindofa
      Original von SoWe
      Original von somekindofa
      Das Thermometer im Fahrtwind zeigt die höhere Temperatur an, wegen der Reibung an den Luftmmolekülen.
      fail
      Was hast du an meiner wissenschaftlich fundierten Antwort zu kritisieren?
      Das Thermometer wird zwar zunächst durch die Reibung wärmer, die Wärme wird aber sofort wieder von den kühleren Luftteilchen abgetragen -> No effect
      äh, nein ?(
    • LH6430
      LH6430
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2009 Beiträge: 198
      Original von somekindofa
      Das Thermometer im Fahrtwind zeigt die höhere Temperatur an, wegen der Reibung an den Luftmmolekülen.


      Das stimmt. Beobachten kann man das ganz gut bei Flugzeugen. Wenn du dich mit 450 km/h durch die Luft bewegst (was die durchschnittliche Geschwindigkeit eines zivilen Luftfahrzeuges in Reiseflughöhe ist), erwärmt sich die Außenhaut um ca. 20°C durch die Reibung, deswegen bekommt man auch im Cockpit mehrere verschiedene Außentemperaturen angezeigt.

      Ich denke, dass der Fahrtwind bei einem Auto schon einen Einfluss hat, zwar keinen großen aber es wird sich sicher erwärmen.
    • Galoschi
      Galoschi
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 829
      Der Fahrtwind ist sogar gut für die Genauigkeit der Temperaturanzeige, weil es nicht zu Hitzestaus kommen kann. Im Prinzip sind ventilierte Temperaturmessungen besser...