Brm?

    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Servus

      In den Strategie-Artikel zur BSS wird ja ein BRM von 25BIs empfohlen. Wie sind da eure Erfahrungen? Sind 25BIs wirklich ausreichend? Oder kommt diese Empfehlung eher von daher, damit man mit seinen 50 Start$ auch das tiefste Limit spielen und somit in die BSS einsteigen darf? ;)
  • 13 Antworten
    • homerhomer
      homerhomer
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 4.052
      also mit ein wenig skill sollten 25 stacks auf den micros reichen. du verschenkst einfach sonst zu viel zeit wenn du mit 50 stacks oder so dort rumläufst.
      mit der zeit und den ansteigenden stakes sollte auch dein brm konservativer werden.
      also ich würde mit 25 schon aufsteigen solange du dich auf den micros rumtreibst ;) wenn du das überhaupt tust...
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Danke für die schnelle Antwort ;) .
      Ab wann sollte man IDR konservativer werden oder ist das reine Gefühlssache? Bin gerade von den SNGs zu der BSS gewechselt und bei den SNGs weichen die BRM-Empfehlungen ja sehr stark voneinander ab.
      Spiele momentan NL10 muss sagen es ist einfach unglaublich chillig.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Dein BRM hängt auch davon ab mit welcher Intention du spielt.

      Wenn dein Ziel ist recht zügig die Limits hochzuklettern, dann kannst ruhig ein etwas knapperes BRM fahren, musst allerdings auch bereit sein Abstiege in Kauf zu nehmen.

      Wenn du mit Poker Geld machen willst, das du auch regelmäßig auscashen willst (so ab NL50 dann interessant), dann solltest du einen größeren Polster haben, damit ein größerer Down dich nicht gleich in finanzielle Schwierigkeiten bringt.

      Ich fahre im Moment auf NL25/NL50 ein 40-Stack-BRM (wobei ich mit 35 Stacks durchaus mal sehr gute Tische shotte) und werd auch mit 40 Stacks auf NL100 aufsteigen (da ich eh NL50/NL100 mixed spielen werde, was zu etwas weniger Varianz führt). Ab NL200 ist ein konservativeres BRM def. zu empfehlen.

      Als "Schnell-Raufspieler" würd ich für NL200 mind. 40 Stacks empfehlen, für Poker 4 a living Leute eher 60+ Stacks.

      Wie es bei den Midstakes (NL400+) dann aussieht kann ich mangels eigener Erfahrung nicht sagen, schätze aber hier sollte man noch etwas konservativer sein.
    • homerhomer
      homerhomer
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 4.052
      ja NL10 und NL25 würde ich mit 25 stacks spielen...nur das absteigen dann nicht vergessen ;)
      und ab NL50 dann langsam konservativer werden, wobei ich dort auch noch nicht übertreiben würde. ab NL100 wirds dann interessant und da würde ich dann auch recht konservativ werden.
      wobei du kannst auch die ganze zeit mit 25 stacks spielen wenns dein mindset zulässt, ständig auf und abzusteigen. bist halt schneller oben, aber weißt auch nie ob du ein limit jetzt wirklich geschlagen hast oder nicht.
      für mich wäre das absolut nichts und deswegen tendiere ich auch eher zum ersten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Besten Dank für all die Tipps. Wie bereits gesagt, spiele ich momentan NL10 und habe verschiedenste Ziele

      --> Mich wieder in die BSS einspielen und das Spiel auch entsprechend lernen. Das letzte mal ahbe ich vor ~1Jahr BSS gespielt und in der Zwischenzeit hat sich auch einiges getan. Auch muss ich mich wieder von den SNGs zum CG umgewöhnen.
      --> Ja, ich möchte schnell aufsteigen. Nein, ich möchte das 25BI-BRM, zumindest im Moment, nicht verkleinern. Ich denke zwar nicht, dass ich ein Problem imt auf- und absteigen hätte, aber ich möcht es auch nicht darauf anlegen.

      Klar, langfristig betrachtet, möchte ich irgendwann auch Kohle auscashen. Wer schon nicht? ;)
      Aber darüber zerbreche ich mir im Moment noch nicht den Kopf. Step-by-Step, erstmal NL10 schlagen und Ironman anvisieren.

      Btw. ich abuse dieses Topic gleich noch für eine andere Frage. Ich spiele ja momentan auf FTP (kein Rush-Poker) und hier gibts ja nicht wirklich SSS-Spieler. Wie schwer fällt einem da später der Umstieg, falls ich beispielweise zu Star wechseln würde wo es ja bekanntlich mehr als genug SSS'ler hat?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Hab leider noch nie das Glück gehabt auf einer SSS-freien Seite zu spielen.

      Auf Party ist diese Brut die reinste Plage - und auch wenn viele sagen "Kannst ja easy ausspielen" usw., sie verringern definitiv deutlich deine Winrate. Erstens - weil du gegen sie selbst bestenfalls BE spielst (selbst wenn du besser bist als sie, das bißchen Gewinn frisst der Rake wieder auf)
      Zweitens - weil du viele profitable Situationen mit Fischen nicht wahrnehmen kannst. Beispielsweise: Du bist im BU, Vollfisch im CO limpt, du raist auf 4 oder 5bb mit QJs oder KTo ... und im BB sitzt so eine 20bb-Dumpfbacke und pusht drüber.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      25BIs für die Microlimits sind meiner Meinung nach bei weitem ausreichend. Unser empfohlenes BRM ist natürlich darauf ausgelegt, das eine gute Mischung aus Kapitalerhaltung und Kapitalvermehrung erreicht wird.

      Im Endeffekt muss jeder für sich persönlich herausfinden, ob er ein aggressiveres BRM (mit höherem RoR) oder ein weiteres BRM nutzt. Ich war auch sehr lange Verfechter eines sehr konservativem BRM (allerdings hab ich da schon NL200 gespielt), aber da mein Bruder grade aufsteigt und ein 50BI BRM einfach absolut sinnlos ist (auf NL10 und NL25 sind die absoluten Geldsummen so unglaublich gering das man sich da kaputt grindet mit 50BI BRMs). Wir nutzen im Moment ein 20 Stack BI BRM und laufen bisher damit recht gut, auch wenn wir öfter mal in den Limits springen. (grade zwischen NL25 und NL50)

      Der SSS Plage auf Party (dort spielt er auch) entgeht man übrigens indem man nicht FR dort spielt^^. Auf den SH Tischen haben wir zumindest auf NL25 keinen einzigen guten SSSler gesehen.
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      [quote]Original von tomsnho
      Erstens - weil du gegen sie selbst bestenfalls BE spielst (selbst wenn du besser bist als sie, das bißchen Gewinn frisst der Rake wieder auf)/quote]
      und wie macht ein SSS'ler dann gewinn? du kannst garantiert +ev gegen die spielen, auch nach abzug des rakes!
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn du +EV gegen die SSSler spielen willst, dann gibst du eine größere Edge auf die anderen Spieler mit 100BB+ auf. (eine wichtige Adaption ist es Preflop wesentlich kleiner zu openraisen, dadurch wird aber von den Fischen weniger Deadmoney in den Pot gelegt etc.)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      [quote]Original von rofelmat0r
      Original von tomsnho
      Erstens - weil du gegen sie selbst bestenfalls BE spielst (selbst wenn du besser bist als sie, das bißchen Gewinn frisst der Rake wieder auf)/quote]
      und wie macht ein SSS'ler dann gewinn? du kannst garantiert +ev gegen die spielen, auch nach abzug des rakes!
      Der SSS'ler macht "Gewinn" (also 0,2 ptBB/100 + Rakeback/Boni oder so) gegen Leute die nicht adapten und weiterhin ihre 4bb Steals machen, wo der SSS'ler lachend drüberpushen kann.

      Man selbst kann sicher bei guter Adaption schon EV+ spielen, weil sie wie Ghostmaster bereits angemerkt hat, großteils tatsächlich ziemlich schlecht sind, und, zumindest bei den Spaniern kommt mir das so vor, einfach ihren Stiefel runterspielen, und überhaupt nicht adapten ob man light repusht oder sehr tight.
      Das Problem an dem Ganzen ist aber, wenn du Position auf ein oder zwei Fische hast, aber ein Shorty Position auf dich, dann kannst du nicht mehr so gut die Fische isolieren, weil der Shorty dich oft repushen wird. D.h. entweder du gibst Edge gegenüber den Fischen auf und isolierst viel weniger, oder du gibst Edge gegenüber dem Shorty auf und lässt zu dass er dich hin und wieder von deiner guten (aber um einen Push zu callen zu schlechten) Hand runterraist.

      Selbst wenn die SSS'ler schlecht sind, sie sind eine ziemliche Plage und drücken deutlich deine Winrate.
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      ja das ist mir klar ich wollte nur auch klarstellen dass man +ev gegen sie spielen kann
    • EsXKingLui
      EsXKingLui
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 87
      Vielleicht ist das jetzt eine doofe Frage, aber irgendwo hatte ich mal ne Tabelle gesehen, in der steht, mit wieviel Money man welches Limit spielen sollte. Ich suche und suche, finde sie aber nicht.

      Aber vielleicht einfach hier mal mein Anliegen:

      Auf BSS FR NL 0.02/0.04$ habe ich ca. 35 BI zur Verfügung. Macht es da Sinn aufzusteigen? Denn auf BSS FR NL 0.05/0.10$ hab ich dann ja nur noch 14 BI.

      Hab ich da ventuell etwas mißverstanden mit den 20 BI zum aufsteigen?

      Hoffe ihr habt Nachsicht mit mir ;)

      Grüße

      EDIT: Okay, hab den Artikel gefunden und sehe, dass ich eindeutig zu wenig Stacks habe um in den nächst höheren Level aufzusteigen. Allerdings würde das ja auf dem kleinen ewig dauern, bis ich die BR erreiche um aufzusteigen :-(
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      tjo da musst du durch