Pokerneustart mit der BSS

    • Quambo
      Quambo
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 389
      Hallo PokerStrategen,

      da ich mich gerade mal wieder selbst vom lernen abhalten muss, dacht ich mir die Zeit für meinen Post hier wäre mal gekommen. Ich habe in den nächsten 2 Wochen Examen/Klausuren in der Uni und wollte danach wieder anfangen Online/Offline zu pokern.
      Bisher habe ich SSS und kleine SnGs mit dem Startkapital und ein wenig selbsteinzahlung gespielt, anfangs auf stars, dann auf titan. Habe ShortStack alles zwischen NL2 und NL25 SH gespielt, jedoch gewinn erst ausgecasht und am ende leider verloren.
      Nun möchte ich mit dem BSS spiel anfangen und wollte fragen was gute zielsetzungen z.B. für den ersten Monat wären. Meine BR bewegt sich im Moment bei ca $150 und ich habe mal ein paar sessions NL5 FR gespielt, ca 5k hände.
      Meine Fragen sind nun, wie ich den start angehe. Artikel sind einsteiger/bronze + ein paar silber artikel sind gelesen, mehr jedoch noch nicht.
      Was mir in meinen Sessions die letzten Tage aufgefallen ist:

      1) Ich renne durch die Call20 regel, die den meisten anderen ja auch bewusst ist andauernd in Sets (auch wenn ich folde bin ich mir meist sicher was mich geschlagen hat)
      2) Die Spieler callen trotz mieserabler Odds mit allen möglichen Draws
      3) Sehr viele Spieler spielen entweder extrem tight (nicht möglich value zu generieren aus eigenen sets) oder callen alles runter

      Ist es sinnvoll ein wenig mehr geld einzucashen (wäre durch rücklagen der SSS zeit nicht so ein problem) und NL10 zu starten oder macht das keinen unterschied?

      Zu meinen sonstigen vorraussetzungen:
      Ich habe ca 3-4 Stunden täglich zeit für poker
      Ich benutzte die HEM small stake version
      PS ist auf Titan getrackt, jedoch nicht auf stars, wo ich momentan spiele

      Ich bitte um ratschläge für mögliche herangehensweisen um ein solides ergebnis abzuliefern und im ersten monat profit zu machen (gesehn in BBs, soviel Profit ist bei NL5 ja am anfang nicht zu erwarten)

      Hoffe ihr seid mit dem lesen bis hier gekommen und der text ist nicht zu lang.

      Vielen Dank schonmal für Vorschläge!
  • 5 Antworten
    • Anton83
      Anton83
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 2.127
      gl, ziehs durch
    • Metter3330
      Metter3330
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.569
      Original von Quambo
      1) Ich renne durch die Call20 regel, die den meisten anderen ja auch bewusst ist andauernd in Sets (auch wenn ich folde bin ich mir meist sicher was mich geschlagen hat)
      2) Die Spieler callen trotz mieserabler Odds mit allen möglichen Draws
      3) Sehr viele Spieler spielen entweder extrem tight (nicht möglich value zu generieren aus eigenen sets) oder callen alles runter
      1) Du musst halt ein bißchen aufpassen gegen gewisse Gegnertypen. Wenn du UTG raist und dich called ne nit und raist dann auf nem 974 board, dann sind deine overpairs halt häufig nicht mehr gut.

      2) Gut für dich. Du darfst ihre schlechten calls nur nicht nachträglich gut machen, indem du dich bei hit stacken lässt.

      3) Gegen sehr tighte Spieler gewinnst du, weil sie zuviel preflop und postflop folden. D.h. du nimmst viele kleine Pötte mit, dafür werden eben mal sets etc. nicht so gut ausbezahlt.
      Und wenn der Gegner alles runtercalled, dann bettest du halt nur deine starken Hände. Und was "stark" ist hängt halt vom Gegner ab. Da können auch mal 2nd pairs oder so stark sein.


      Ansonsten solltest du einfach viele Hände im Handbewertungsforum posten und Hände von anderen Leuten bewerten. Da lernt man imo am meisten am Anfang. Dazu vielleicht noch ein paar Videos schauen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      1) siehe metter3330

      2) Das kommt primär drauf an wieviel Geld im Pot ist. Wenn du schon 70% deines Stacks oder so investiert hast, dann ist es nicht unbedingt der richtige Zeitpunkt für Herofolds.

      3) Hier ist es wichtig das du dich richtig anspasst.

      a) der Gegner folded zuviel -> du kannst mehr bluffen (wobei du es grade gegen Nits nicht übertreiben solltest, sondern gute Spots dafür wählen musst)

      b) der Gegner called zuviel -> du solltest WENIG bluffen (auch weniger semibluffen -> dazu gehört auch die Cbet) und mehr und dünne valuebetten. (d.h. Toppair mit mittlerem Kicker kann da durchaus mal 3 Valuebets wert sein)
    • Veritas1988
      Veritas1988
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 14
      Ich habe noch ne kurze Frage zu BSS: In den Einsteigervideos wird zum einen gesagt das man sich mit 100BB an den Tisch setzt und andererseits mit einem vollen Stack. Full Stack heißt für mich aber mit dem maximum und das ist bei TitanPoker bei NL2 5$....
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.789
      Dann richte dein BRM an die 5$ als stack aus aus wenn du dich immer voll einkaufst. Das wären dann so 60-100$ für NL2 jenachdem wie du dich dabei fühlst.

      Die meisten peilen auf NL2 den Unterschied in bb eh nicht und du kannst fast es so wie mit 100bb spielen.
      Wenn du keine lust auf 250bb Stacks hast, kauf dich halt normal nur mit 2$ ein wäre jetzt auch nicht so schlimm. Dann spielst du halt mit 40-70$ als grobes Start-BRM und gut ist.