Leberwerte anyone?

    • MajorM
      MajorM
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.916
      Hi, kurze, ernstgemeinte frage:

      hatte ne auseinandersetzung mit polizeit und krankenhaus, und war dann verwirrt usw gehirnerschütterung platzwunde was weiss ich, wurde verlegt in ein anderes krankenhaus blablabla, das ding is nur irgendwann früh wurden dann ma 2,4 promille gemessen.

      jetzt kam brief von der zulassungsstelle (obwohl ich obv nicht mit auto unterwegs war), dort musste ich vorsprechen und jetz wollen sie vom arzt n attest das die leberwerte ok sind.

      liebenswerterweise hat die dame vom empfang gleich gefragt ob ich das mal später machen möchte, ich soll mich halt nochmal melden und jetz zur frage:

      unabhängig davon, dass ich finde das es eine frechheit ist, dass ich mich jetzt irgendwie anstrengen muss dass die werte passen, bzw sorgen, obwohl ich nichtma ein auto habe und seit 2 jahren nimmer gefahren bin, würde ich gern wissen, wie ichs am besten mache dass da nix falsches rauskommt?

      also nix trinken jetz ein WE und dann hingehen? oder n monat rausschieben? viel länger wirds nicht gehen denk ich. bringt das schon was?

      wobei ich wieder nicht bereit wär jetz einen monat nichts zu trinken, auf der anderen seite, weil ichs einfach nicht einsehe was das mit meiner fahrtauglichkeit zu tun hat, wenn ich am wochenende 2 mal ordentlich trinke.

      danke für ernstgemeinte ratschläge

      cliffs:
      wie lange abstinent bleiben, damit leberwerte "in ordnung" sind?
  • 41 Antworten
    • eLop
      eLop
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2007 Beiträge: 966
      wenn deine leber nich in ordnung ist hilft auch keine kurz-/mittelfristige abstinenz mehr.
      falls du kein alkoholproblem hast und nicht täglich trinkst sollte deine leber sowieso gesund sein, ausser sie hat eine erkrankung deren ursache nicht der alkohol ist.
    • MajorM
      MajorM
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.916
      Original von eLop
      wenn deine leber nich in ordnung ist hilft auch keine kurz-/mittelfristige abstinenz mehr.
      falls du kein alkoholproblem hast und nicht täglich trinkst sollte deine leber sowieso gesund sein, ausser sie hat eine erkrankung deren ursache nicht der alkohol ist.
      ok dann müsste dass ja hinhauen, also ist bei mir so dass ich seit ca 3 jahren im schnitt so 2-3 mal die woche weggehe, und davon einmal richtig betrunken bin, einmal betrunken und falls 3 dann noch angetrunken dazu.
      ansonsten trink ich nie was, wie gesagt eher exzessiv dann.

      naja dann hilft ja eigentlich nur hingehen, und hoffen :-/
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Ja, einmal die Woche richtig exzessiv betrunken ist auch gesund. Immerhin bist ja sonst die anderen zwei mal eher zurückhaltend, was bei dir vermutlich 1,5 1/1000 entspricht.
      Aber eigentlich trinkst du ja nicht.

      Leberwerte sollten aber trotzdem hinhauen, oder bist schon gelb angelaufen?

      PS: Vllt mal Hausarzt fragen ob er dir Leberwerte misst und wenn die hinhauen kannst du die doch nehmen - ansonsten später halt nochmal nehmen lassen.
      Kannst ihm ja die Situation schildern, bist da sicher nicht der einzige.
    • JojoDeluxe
      JojoDeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 3.638
      Wie oft trinkst du denn? Wenn du nen normalen Alkkonsum hast, dann sind die Leberwerte auch nicht so schlimm.
      Wenn du allerdings mit 2,4 Promille noch ohne Probleme Fahrradfahren kannst, dann würde ich mir ernsthaft Gedanken machen, ob du nicht eventl. zumindest ein angehendes Problem hast.
      Auch das du nicht bereit bist aufs trinken zu verzichten und zweimal in der Woche "trinken musst" hört sich zumindest so an, als ob du schon aufpassen solltest. Ich hab zwar keinen Plan, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass man in so ne Alkoholsucht langsam reinrutschen kann und ich glaube ehrlich gesagt gerade viele von uns jungen Leuten sind heutzutage zumindest latent gefährdet.
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Mit dem Trinkverhalten bist Du Alkoholiker oder nah dran zumindest.. aber red Dir ruhig ein das wäre nichts.. ich mein passiert mir ja auch täglich dass ich "2,4 Promille, Gehirnerschütterung, Auseinandersetzung mit Polizei und Krankenhaus" habe..
    • Schoeneberg30
      Schoeneberg30
      Global
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 7.130
      Original von JojoDeluxe
      ich glaube ehrlich gesagt gerade viele von uns jungen Leuten sind heutzutage zumindest latent gefährdet.
      ich z.b.
    • MajorM
      MajorM
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.916
      danke für die comments erstmal.

      das oben genannte ist mir zum ersten mal passiert, gott sei dank nichts tägliches. das mit der latenten gefahr sehe ich ganz genauso, ob man jetzt alkoholiker ist wenn man 2x die woche exzessiv trinkt ist die andere frage. klar würde man sich das nicht eingestehen, aber ich muss auch sagen, dass dieses verhalten jetzt nicht unbedingt so fernab vom mainstream ist. zumindest in meinem umfeld: 22, student
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Ja, als Student ist das natürlich relativ Standard. Aber Obacht sollte man trotzdem geben ;)
      [/mimimi Moralscheiss]

      Wie gesagt, ich würde Hausarzt abchecken und eigentlich sollte das auch klar gehen.
    • ChrisMiller
      ChrisMiller
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 219
      Also gibt da verschiedene Werte, die gemessen werden können. Gibt nen Langzeitwert und nen "normalen" Wert. Den "normalen" Wert bekommste schnell runter, wenn du ne Woche nichts trinkst. Du solltest übrigens drauf achten wenigstens am Abend vor der Messung auch nicht extrem viel und extrem fettig zu essen - das treibt den Wert auch hoch.
      Den Langzeitwert bekommst allerdings nicht durch ne Woche ohne Alk runter - das muss dann schon mindestens der Monat sein. Und ich denke mal das is der Wert, der die am meisten interessiert, da man da deinen Konsum auf längere Zeit abmessen kann.
    • funat1c
      funat1c
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 3.133
      Ich hab damals nen kompletten Bericht mitbekommen wo a) natürlich der Promillewert (sowohl bei Einlieferung als auch bei einer zweiten Messung am Morgen) und unter anderem halt die Leberwerte ersichtlich waren, halt einmal der komplette Bluttest... Werte waren übrigens auch in dem Moment noch im Rahmen, wenn auch nich mehr so arg viel Raum nach oben war...

      Meine übrigens auch mal gehört zu haben, dass die Leber bis zu einem bestimmten Alter (~24/25) viel besser regeneriert, aber kA ob das stimmt...
    • va1kyr
      va1kyr
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 433
      Alles normal. Alkoholschaden ab 60g/d, ergo 2-3 Bier - allerdings über viele Jahre. (10+) Kannste zwar auf Wochen ummünzen, aber so ist das nunmal als Student.
      Sobald du Arbeit/Familie hast bleibt ehh keine Zeit mehr für sowas.

      Wann solltest du dir sorgen machen?

      - Du trinkst alleine Alkohol oder betrinkst dich wenn es dir schlecht geht. (Missbrauch)
      - Deine Freunde achten nicht auf dich wenn du ultra-besoffen bist und stellen dir noch eine Shot hin. (Siehe Berliner Tequilakind)
      - Du kriegst nichts mehr auf die Reihe.



      @Topic: Deiner Leber gehts gut. Da kannst du auch betrunken zum Hausarzt kommen. Erhöhte Leberwerte kommen durch Enzyme die aus "aufgeplatzen/getöteten" Leberzellen strömen. Die gehen aber nicht akut von 10 Bier und 5 Kurzen kaputt.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von va1kyr
      Alles normal. Alkoholschaden ab 60g/d, ergo 2-3 Bier - allerdings über viele Jahre. (10+) Kannste zwar auf Wochen ummünzen, aber so ist das nunmal als Student.
      Sobald du Arbeit/Familie hast bleibt ehh keine Zeit mehr für sowas.

      Wann solltest du dir sorgen machen?

      - Du trinkst alleine Alkohol oder betrinkst dich wenn es dir schlecht geht. (Missbrauch)
      - Deine Freunde achten nicht auf dich wenn du ultra-besoffen bist und stellen dir noch eine Shot hin. (Siehe Berliner Tequilakind)
      - Du kriegst nichts mehr auf die Reihe.
      check
      check
      scheiss drauf

      :(


      sry for offtopic, aber ich mach mir erstmal ein Martini :D
    • durrian
      durrian
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 916
      Du hast deffinitiv ein Problem,du bist Quartalssäufer,der Alkoholismus hat viele Varianten.Solange dein Leidensdruck nicht gross genug ist ,wirst du das allerdings kaum einsehen.Mit 2.4,eine Menge Holz, bist du stark ans Trinken gewöhnt,und das wissen auch die vom Amt.Für die bist du (derzeit)charakterlich nicht geeignet zum Fahren(was vermutlich sogar stimmt),und ich würde diese Situation nicht auf die leichte Schulter nehmen.
      Ob du das selbst,der seit 2 Jahren nicht fährt,einsiehst,ist eine ganz andere Sache,jedenfalls solltest du dich nicht bockig stellen,sondern zumindest äußerlich zur Mitarbeit bereit sein.
      Selbst nach 20 Jahren saufen ist die oft Leber noch in Ordnung,und kurzfristige Abstinenz hilft sehr wohl,die Leberwerte auf ein Maß zu senken,die dich nicht als einen Alkoholker erscheinen lassen,was derzeit wohl der Fall sein dürfte.

      Ich rate dir dringend,ab sofort bis zu Klärung des Falls keinen Tropfen zu trinken,wenn du das nicht schaffst,weißt du wenigestens selber Bescheid ,was los ist(dann hast du deffinitv ein Problem).
      Die Leberwerte kannst du vom Hausarzt für ca 50Euro feststellen lassen,das ist völlig anonym(Schweigepflicht),es sei denn, sie schicken dich zum Amtsarzt.(Termin unbedingt verstreichen lassen)
      Frag den Arzt, in wie weit die Werte für den Führerschein problematisch sein könnten.Wenn er sagt,naja,die sind schon recht hoch,darfst du die Werte auf gar keinen Fall beim Amt abgeben,sondern einen weiteren Test ,egal wie,weiter hinauszögern.
      Du solltest den Test so weit wie irgend möglich hinausschieben.Das geht bis zu 2 -3 Monaten(Die Ämter brauchen auch Zeit ,bis sie auf deine Briefe /Anrufe reagieren),indem du erst mal gar nichts machst,auf die erste Drohung des Amts nicht reagierst,bei der zweiten Drohung des Amts dort anrufst und sagst ,du bringst den Test innerhalb 2 Wochen(machst den Test aber erst nach 3 Wochen),du seiest im Urlaub gewesen, und könntest das auch nachweisen(Bahnticket oÄ).
      Nach 4-6 Wochen Abstinenz ist der GammaGT (Kurzeitwert) ,der im Moment vermutlich extrem hoch ist,auf relativem Normalmass ,d.h.
      < 30,bei Nichttrinkern 6-8),die Langzeitwerte ,vor allem der MCV,lassen zwar sehen ,dass du trinkst,aber nicht in unnormalem Umfang.Selbst dieser Wert ist nach 2 Monaten Abstinenz schon relativ normal.
      Lässt du die Leber innerhalb von 4 Wochen testen,ist dein Lappen weg,das ist sicher,so wie du deine Trinkgewohnheiten schilderst.
      Wenn dich so ein Sachbearbeiter erst mal auf dem Kiker hat,lässt er nicht mehr locker,deshalb solltest du dich vorbereiten ,falls es eng wird.

      Literaturhinweis: Kürti -mein Führerschein ist weg,was nun
      Kürti -der Weg zurück zum Führerschein.

      Falls du weiter Probleme hast,hinterlasse dein Mail hier,ich bin "Experte", was dieses Thema betrifft.

      Zum Thema studentische Trinkgewohnheiten: Was du sagst, ist richtig,in dem Alter ist Saufen Mainstream,und in vielen Fällen regelt sich das Ganze später über Arbeit,Familie usw ganz von selbst.
      Auch bei dir ist das nichts Ungewöhnliches,nur solltest du dir Gedanken machen über dein Trinkverhalten,und dieser Vorfall ist vielleicht geeignet, dich diesbezüglich etwas wachzurütteln.
      Allerdings kann man den Absprung sehr leicht verpassen,entweder in dem man erst gar keinen Job bzw vorher das Studium geregelt kriegt, oder indem man sich jahrelang an einer Grenze "entlangtrinkt",und diese erst überschreitet,wenns mal eng wird(Scheidung,Krankheit,arbeitslosigkeit etc).
    • MajorM
      MajorM
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.916
      Original von va1kyr

      Wann solltest du dir sorgen machen?

      - Du trinkst alleine Alkohol oder betrinkst dich wenn es dir schlecht geht. (Missbrauch)
      - Deine Freunde achten nicht auf dich wenn du ultra-besoffen bist und stellen dir noch eine Shot hin. (Siehe Berliner Tequilakind)
      - Du kriegst nichts mehr auf die Reihe.

      alle 3 punkte glücklicherweise nicht gegeben.

      nunja klingt ja ganz ermutigend eigentlich, dann werd ich wohl mal den tipp mit dem am abend vorher nichts fettiges essen beherzigen und dann mal vorbeischaun.

      das mit dem arzt vorher zu reden und der woche vorher abstinent bleiben zwecks "kurzfristiger werte" wird wohl dann eher sekundär sein, oder?
    • MajorM
      MajorM
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.916
      thx @ durrian für die ausführliche meinung.

      ist ja doch ganz schön zwiegespalten dann die meinung hier.

      wenn ich das so höre, dann glaube ich wäre die expert line doch, jetzt einfach ma leberwerte nehmen lassen, und eben mit dem arzt vorher klären dass er die ergebnisse erstmal mit mir bespricht (btw, wie lang dauern ergebnisse?), und wenn sie passen einsenden, ansonsten halt mal 1,5 monate abstinent. seh ich das richtig?

      das mir das nicht so leicht fällt, ist wahrsch. richtig, liegt aber wohl eher daran dass ich eben wenn ich weggehe, auch durchs umfeld gegeben, normal immer was trinken würde. reduzieren dagegen wäre denke ich für mich kaum ein problem. zb nur noch 2 tage, und da dann nur noch 3 bier, salitos, whatever

      aber wie gesagt, widersprüchlich, alles hier...
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von MajorM
      wenn ich das so höre, dann glaube ich wäre die expert line doch, jetzt einfach ma leberwerte nehmen lassen, und eben mit dem arzt vorher klären dass er die ergebnisse erstmal mit mir bespricht (btw, wie lang dauern ergebnisse?),
      This.

      Arzt hat ja seine Schweigepflicht und wird da auch nichts melden.
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Mach dir kein Stress, ist als Student normal und wird genauso weitergehen..
    • MajorM
      MajorM
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.916
      ok morgen nachmittag werd ich wohl zunächst mal die expertline durchziehen, aber hab irgendwie das gefühl meine chancen stehen schlecht...
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Mind. coinflip oder besser würde ich sagen. Also alles im Rahmen :)