All-in EV Analyse

    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      runne seit den letzten 5k hände auf NL 100 SH 11 Stacks unter dem All-in Erwartungswert.

      Kommt das bei euch oft vor, oder habe ich nun wirklich eine aussergewöhnliche Pechsträhne?
  • 7 Antworten
    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      Dazu kommt noch, dass meine Non showdownwinnings in den Keller giengen? rund 8 Stacks minus mit Non showdownwinnings. Hat dies einen direkten zusammenhang? oder wurde mein spiel durch diese vielen Suckouts negativ beeinflusst? Stats auf diesen 5k Händen: 18/15, W$WSF 46, WTSD 28 (eher höher als sonst), W$SD 49, AF 3.5, 3bet 6.1, Fold 3bet 72, ATS 27.. Welche stats bräuchtet ihr noch um dies beurteilen zu können?

      Danke bereits im voraus
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      1) Kommt vor.
      2) NON SD Winnings: vermutlich spielst du wegen dem Down vorsichtiger und bettest seltener/weniger -> weniger Folds von Villain.
      3) 5k Hände sind überhaupt keine Sample Size, das sollte ein NL100 Spieler eigentlich wissen.
      4) Stats sind im groben und ganzen okay, du scheinst recht nitty zu sein (PFR/VPIP/3bet) -> aber keine Samplesize wie gesagt.
      5) Es heißt "Pechsträhne". Bei dem was da bei dir steht kriege ich Augenkrebs ;)
    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      Original von shaddiii
      1) Kommt vor.
      2) NON SD Winnings: vermutlich spielst du wegen dem Down vorsichtiger und bettest seltener/weniger -> weniger Folds von Villain.
      3) 5k Hände sind überhaupt keine Sample Size, das sollte ein NL100 Spieler eigentlich wissen.
      4) Stats sind im groben und ganzen okay, du scheinst recht nitty zu sein (PFR/VPIP/3bet) -> aber keine Samplesize wie gesagt.
      5) Es heißt "Pechsträhne". Bei dem was da bei dir steht kriege ich Augenkrebs ;)
      danke für deine einschätzung

      2 gut möglich dass ich bets auf dem turn oder river sein lasse, welche ich sonst machen würde

      3 ist mir bewusst, hatte in meinen mehreren 100k händen auch schon einen 35 stack down. Mir ging es vorallem um den all-in EV, denn der war noch nie so weit auseinander, vorallem nicht über so kurze Zeit...

      5 gefixed, danke ;-)
    • pennyyy
      pennyyy
      Black
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 5.658
      11 Stacks sind durchaus im Rahmen.
      Über NonSD winnings würde ich mir generell nicht so viele Gedanken machen, imo überbewertet.
      Die Stats sind für NL100 absolut in Ordnung, ich treffe NL400/600 Spieler die ebenfalls 18/15 noch sehr profitabel spielen.

      Ich würde dir empfehlen einfach normal weiter zu spielen und weiterhin viel "contentnutzen" zu betreiben.

      gruß pennyyy
    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      Danke pennyyy

      Beruhigt mich sehr, vorallem auch wegen den NonSD winnings. Meine NonSD winnings sind auch sonst immer eher berg ab (tortz gutem Winningplayer auf NL50 und NL 100), habe mir dort jedoch immer gesagt, mache doch nicht extra schlechte all-in calls, nur um dort keine Non SD verluste zu generieren ;-). aber es ist halt trotzdem immer wieder ein Thema in den Foren, obwohl die NonSD winnings nur sehr schwer zu beurteilen sind, da diese doch sehr Tableabhängig (Gegnerabhängig) sind, wenn man nicht nur ABC-Poker spielt.
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      NonSD Winnings sind nicht nur tischabhängig, sondern stehen auch in engem Zusammenhang mit der eigenen Spielweise. Tendenziell eher loose und aggressive Spieler werden in der Regel mit zunehmenden Limits auch stark zunehmende NonSD Winnings haben.

      Einen heiligen Gral gibt es nicht - wenn jemand mit 5/4 oder 40/30 Stats auf 100k Hände mit gutem Gewinn spielt, ist das eben so.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Auf 5000 Hände kann einfach viel passieren! 8 Stacks unter EV sind da nun keine Seltenheit, dass sind 4 bad beats oder 8 verlorene Flips.

      Man sollte diese Werte schon mit Vorsicht genießen, da immer nur der Zeitpunkt betrachtet wird in dem es All-in geht.

      Callt dein Gegner gegen deine Aces eine 3-bet mit einem kleinen PPs und hittet 5mal sein Set am Flop, dann gehts rein und am EV ändert sich kaum was, da du zu dem Zeitpunkt schon so gut wie drawing dead warst.

      Callt er 5mal mit SCs und bringt 5mal seinen Draw rein und hittet 5mal, ist dein EV auf einmal im Keller, weil dir jeweils ca. 66% vom Pott gehörten und du kein einziges mal gewonnen hast.

      Während bei 1.) dein Ev also "in Ordnung ist", läufst du bei 2.) schon 3,5 Stacks unter EV.

      Was ist nun besser? Letztlich ist beides Shit... :f_cool: