KFZ Haftpflicht

    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Ich habe seit einem Jahr ein eigenes Auto. Dieses gehört allerdings offiziel meiner Mutter und ist auch über sie versichert.
      Daher bezahle ich relativ wenig für die Versicherung.

      Macht es mehr Sinn für mich eine neue Versicherung abzuschließen bei der ich wieder von vorne anfange mit der Schadensfreiheitsklassem? Kann ich irgendwie niedriger einsteigen und Schadensfreiheitsklassen von der Verischerung meiner Mutter übernehmen?

      Ich bin 19 und müsste einfach irre viel für Haftplicht bezahlen wenn ich das Auto selber versichern würde. Wären im ertsen Jahr glaub ich so 1600€ nur für Haftplicht.
      Daher suche ich Möglichkeiten zu sparen.

      Wäre es vielleicht sogar günstiger bis ich so 25 bin das Auto über meine Mutter versichert zu lassen, da ich dann aus der größten "Gefahrenalter" für die Versicherungen raus bin?

      Danke für eure Hilfe!
  • 5 Antworten
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      1600 ? Was fährst du denn ? Da ist wirklich sehr viel für reine Haftpflicht. Manchmal ist es möglich Prozente "mitzunehmen", da musst du dich mal direkt bei der Versicherung deiner Mutter schlau machen. Fakt ist: Irgendwann musst du selber Prozente abbauen. Viele machen das, nachdem sie 3 Jahre ihren Führerschein haben, weil sie dann mit 120% statt 240 einsteigen. Und dann geht es in den ersten 3 Jahren ziemlich schnell runter.

      Btw: Würde immer eine Teilkasko abschließen
    • flow1987
      flow1987
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 276
      Original von Troppo
      Ich habe seit einem Jahr ein eigenes Auto. Dieses gehört allerdings offiziel meiner Mutter und ist auch über sie versichert.
      Daher bezahle ich relativ wenig für die Versicherung.

      Macht es mehr Sinn für mich eine neue Versicherung abzuschließen bei der ich wieder von vorne anfange mit der Schadensfreiheitsklassem? Kann ich irgendwie niedriger einsteigen und Schadensfreiheitsklassen von der Verischerung meiner Mutter übernehmen?

      Ich bin 19 und müsste einfach irre viel für Haftplicht bezahlen wenn ich das Auto selber versichern würde. Wären im ertsen Jahr glaub ich so 1600€ nur für Haftplicht.
      Daher suche ich Möglichkeiten zu sparen.

      Wäre es vielleicht sogar günstiger bis ich so 25 bin das Auto über meine Mutter versichert zu lassen, da ich dann aus der größten "Gefahrenalter" für die Versicherungen raus bin?

      Danke für eure Hilfe!
      Gibt bei den meisten Gesellschaften Sonderregelungen, wenn die Kinder von Versicherungsnehmern fahren, dann dürftest du theoretisch mit SF (Schadenfreiheitsklasse) 2 = 85% des Normalbeitrages anfangen.

      Klar könntest du den Schadenfreiheitsverlauf deiner Mutter übernehmen, nur bei den meisten Versicherungen geht das nur im Rahmen der Prozente, die du selbst hättest erfahren können (wenn du an deinem 17. Geburtstag den Führerschein hattest, dann wären maximal SF 2 drin, dann kannste besser die Sonderregelung wegen Kundenkind oder so nehmen, dann hat deine Mutter ihren Schadenfreiheitsrabatt noch).

      Sparen kannst du darüber, dass du z.B. der einzige Benutzer des Fahrzeugs bist, die jährliche KM-Anzahl (weiß ja nicht wie viel du fährst), den Standort des Fahrzeugs (Garage, Carport oder steht es an der Straße).

      Meiner Meinung nach ist die beste Lösung, dass du weiter mit den Prozenten deiner Mutter fährst (wenn sie das so mitmacht^^ ) und du iwann, wenn du älter bist (so 35:P ) den Schadenfreiheitsrabatt deiner Mutter übernimmst.....

      [Es gibt meines Wissens aber auch Gesellschaften (meistens Internetversicherer, die es zulassen, wenn das erste Fahrzeug (angenommen, das deiner Mutter ist bei 30% ) bei ihnen versichert ist, das zweite auch zu diesem Satz angenommen werden kann, bin da aber nicht so vertraut, kenn mich eigentlich nur mit den Serviceversicherern (LVM, Allianz, HUK, Provinzial ) ]
    • jaydee1980
      jaydee1980
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2010 Beiträge: 412
      Probier es mal mit der DA Direkt die ist richtig günstig.
      Ich bin bei 140% und zahle mit teilkasko für nen Astra Gsi 71€ im monat
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Bin 19 Jahre Alt und bei der DEVK. Bezahle im Monat 115€ für nen Mazda 626 (116PS, 1996ccm³). Bin bei 100% und das Auto ist auf mich versichert. Was billigeres hab ich nicht gefunden :| Wäre eigtl auch bei 140%, aber bin bei 100% eingestiegen, da wir schon 5-6 andere Versicherungen bei der DEVK haben.

      @jaydee das is ja echt mal billig.. oO wieviel PS hat der GSI ?
    • flow1987
      flow1987
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 276
      Hmm, 85% für den Anfang sind bei den meisten großen Versicherungen (HUK, LVM und co. ) eigentlich immer drin, wenn man daneben noch ne haftpflicht (die jeder haben sollte , wenn er nicht grad noch über die Eltern mitversichert ist) abschließt.

      @ jaydee 1980: klar sind direktversicherungen günstig, jedoch rennste im Schadenfall denen hinterher, da die vom Personal doch eher dünn besetzt sind....

      Da wären mir im Monat 10 Euro relativ egal, wenn ich bei nem Serviceversicherer versichert bin, da ich da weiß, dass ich mich im Schadenfall 100%ig auf die verlassen kann.