Wann Limit aufsteigen? Überkonservatives BRM?

    • grepro
      grepro
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2009 Beiträge: 49
      Hi,

      Warnung: Das Thema gab es schon oft.

      Ich brauch auch eigentlich keine wirklichen Fakten-Informationen, die habe ich aus den Videos und dem Content. Wer mag kann mir aber seine eigene Meinung/Erfahrungen zum Thema mitteilen!


      Frage: Spiele jetzt knappe 11k hands auf meinem Limit, bin da glaube ich auch winning-player mit z.Z. ~4.5 bb/100h. Das BRM würde nun sagen man soll auf das nächste Limit aufsteigen.
      Aber: Ich fühl mich a) pudelwohl auf dem momentanen Limit und b) bei einzelnen shots aufs nächste noch relativ unsicher.
      Wie handhabt ihr das? Der zusätzliche $ auf dem höheren Limit ist zwar verlockend, aber besser "fühlen" tu ich mich auf meinem aktuellen Limit.


      Viele Grüße,
      haihappen
  • 2 Antworten
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      wieviele stacks hast du momentan?

      wenn du dir unsicher bist, taste dich halt langsam ans neue limit ran.
      wenn du z.b. normalerweise 4-tablest, dann nimm 3 tische von alten limit und einen (gut ausgesuchten...) table vom neuen limit dazu. dann 2 und 2...
      so kannst du dich rantasten und bist nicht so scared...
    • VeganProgRock
      VeganProgRock
      Black
      Dabei seit: 01.07.2009 Beiträge: 484
      Ich würde dann auf dem Limit noch bleiben. Man braucht auch schon allein dadurch, dass die Edge mit ansteigendem Limit kleiner wird, mehr Buyins bei höheren Limits. Hinzu kommt, dass man allein aufgrund der Summen oft schon eine wenig Respekt bekommt. Daher lieber ein großes Polster auf einem Limit, welches man sicher schlägt, erspielen, um dann ein wenig später komfortabel das größere Limit spielen zu können.