Hi!

Ich spiel mittlerweile auch rel. oft Antes-Deep-Tables und merke, dass ich hier Probleme habe einzuschätzen. mit welchen Ranges 3bets gut sind oder > Call?

Es ist nat. gegnerabhänging und so kaum zu beantworten, daher geb ich vorerst einfach mal 1-2 Bsp. und lass meine Gednaken von euch überprüfen.
Auch erhoffe ich mir paar generelle Anregungen von guten Leuten, die mich zum Weiterdenken stimulieren^^

Anmerkung: Stats sind aussagekräftig.


Bsp.: 1

Villain: 42/23/3,4/28 - Fisch
Steal Co/Bu: 32%/50%+
Call 3bet: 45%+
postflop:
Fold to Cbet in rr pots: 46%
Raise to Cbets rr Pots: 18%

Er opened im Co/Bu - und ich sitze mit XX im SB + hinter mir agrr. Squeezer (also Coldcall ist nicht drin).

a.)
100BB deep:

Hier 3bette ich for Value gegen seine callingrange ATs/o+, KJs/o+ und durchaus auch mal A9s, KTs und QJs/ound hal BigPockets ab mind. TT+
Grund:
Ercallt Schlechteres und geht auch bei Hit mit Schlechterem broke - ich hab einfach postflop null Stress.

b.)

Hier ist es schwierig.
nat. callt er auch hier preflop Schlechteres, wenn ich die range von a.) anführe, aber postflop kann er mir viele Bauchschmerzen bereiten, weil er sehr "dishonest" spielt.

2.)

Alles analog zu 1.), nur der Gegner ist ein andererund ganz so thin kann ich hier nicht pre gegen seine callingrange 3betten:
22/18/3,8/24

Steal Co/Bu: 28%/45%+
Call 3bet: 19% (deep verm. mehr)

Fold to Cbet rr Pot: 47%
Raise_to_Cbet rr Pot: 17%

3.)

Was ändert sich für euch je nach effektiver Stacksize, wenn ihr IP seid?
Hero ist Bu und Villain opened aus MP/Co?


Wie gesagt,
mir ist klar, dass es hier kaum konkrete Antworten geben kann, da vieles allgemein ist.
Aber ev. wisst ihr doch etwas zu berichten und könnt einfach mal paar Erfahrungen erzählen.

Lg,
IronPumper =)