News, in der verschlechterungen positiv dargetsellt werden

    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      es geht um diese news zu everest: http://de.pokerstrategy.com/news/world-of-poker/Everest-Sundays-mit-250.000-Preisgeld_31407

      sie ist ein riesengroßer witz.

      auf everest gibts die turniere schon immer, nur dass das 150k guaranted vor kurzem noch 250k guaranted und 1 mal im monat war.
      um genau zu sein:

      ganz früher:
      100k guaranted wöchentlich für 109$ buyin

      später:
      200k guaranted wöchentlich für 215$ buyin

      später:
      100k guaranted wöchentlich für 215$ buyin

      später:
      3 mal im monat 100k guaranted mit 215$ buyin + 1 mal 250k guaranted mit 360$ buyin


      und nun 4 mal im monat 150k guaranted mit 360$ buyin


      der witz an der sache ist noch dass von JohnPhoenix geschrieben wurde, dass so die chance auf ein overlay steigt. bevor man sowas behauptet sollte man sich vorher informieren. denn bei dem 250k guaranted mit 360 buyin gab es fast nie ein overlay und wenn dann nur knapp. jetzt ist der garantierte preispool aber nur noch 150k.


      bitte hört auf solchen sinnlosen sachen eine news zu geben.
      denn auf everest gabs die andren turniere schon immer sonntags und das "major" ist eine verschlechterung, welche als verbesserung dargetsellt wird.


      ps: es erinnert mich an die damalige news zu 888 poker, bei dem die 2ten 50$ startkapital für viele eine verschlechterung zum normalen vip sytsem waren und dies verschwiegen wurde.
  • 23 Antworten
    • Jonas
      Jonas
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2009 Beiträge: 874
      Hey BackdoorBandit,

      danke für dein Feedback zu der News.

      Wir haben mit dieser News lediglich versucht über die "Everest Sundays" zu informieren. Ich sehe keine Wertungen im Text, die implizieren könnten, ob der Redakteur die ganze Aktion gut oder schlecht findet.

      Ich denke er wollte einfach jedem selbst überlassen, ob er mitspielen will bzw. gibt jedem den Freiraum die Aktion selbst zu beurteilen.

      Es steht ja da zum Beispiel auch niergends, dass das Ganze besser ist als früher.

      Den Kommentar von JohnPhoenix kann ich im Moment auch noch nicht so ganz nachvollziehen.
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      Was hat das mit Pokerstrategy zu tun, wenn ein User eine bestimmte Meinung hat und diese verbreitet, obwohl sie vielleicht nicht stimmt. Nur weil JohnPhoenix Moderator ist, heißt das ja nicht, dass er in einem einfachen Kommentar die Meinung von PS.de vertritt?
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      nunja eine news ist immer eine art werbung für etwas. wenn man dann verschweigt dass es eine verschlechterung ist, dann finde ich dies falsch.
      für den normalen spieler sieht es ja so aus als hätte everest wieder etwas bahnbrechendes für den sonntag geplant.

      aber ja, ich fühlte mich nur wegen des kommentars verarscht, da er von einem offiziellen kommt und (sry dafür aber) absoluter schwachsinn ist.
      sowas kenne ich nur von unseriösen firmen, die versuchen mit wortklaubereien ala "könnte", "ist möglich" ihre kunden indirekt über den tisch zu ziehen.


      edit: er ist nur mod, kein admin? kann man logischerweise nicht erkennen. trotzdem hätte man die news auch einfach anders schreiben können, damit sie nicht so extrem in der art "wow everest hat wieder was verbessert" rüber kommt
    • qaymko
      qaymko
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 1.653
      du hast echt nichts zutun, außer permanent wegen irgendwelchem kram runzumeckern oder? echt ganz schön lächerlich wegen was man sich alles ins hemd machen kann.

      das einzig lustige ist, dass ps.de den BS ernst nehmen muss den du hier verzapfst.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Hey BackdoorBandit,

      ehrlich gesagt kann ich dein Feedback hier auch nicht nachvollziehen.

      Die News informiert über eine Änderung bei den Turnieren bei Everest, die durchaus gerade regelmäßige Turnierspieler interessieren kann.

      Die einzige Wertung dabei ist das "Genuss" in der Zusammenfassung, welches man auch einfach als Stilmittel interpretieren kann:
      "Ab sofort kommen die Spieler bei Everest Poker am Wochenende in den Genuss von 40 Turnieren mit einem garantierten Preispool von insgesamt $250.000. Diese Turniere finden jeden Sonntag ab 16:00 GMT statt,"

      D.h. "positiv darstellen" als Vorwurf ist hier schon mal übertrieben.

      Weiterhin kann es nunmal wirklich sein, dass das Overlay steigt / entsteht. Nicht mehr hat JohnPhoenix auf Kritik in den Kommentaren gesagt.

      Kritik & Feedback schön und gut - man kann aber auch versuchen, in jeder Suppe ein Haar zu finden.

      Gruß,
      Lutz
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      Original von Xantos
      Kritik & Feedback schön und gut - man kann aber auch versuchen, in jeder Suppe ein Haar zu finden.
      man kann kritik allerdings auch zerreden, aufgrund der person die sie verfasst.

      vorab: ich spiel nicht auf everest und hab kein plan was es da bisher für mtts gab. aber:
      "Ab sofort kommen die Spieler bei Everest Poker am Wochenende in den Genuss von 40 Turnieren mit einem garantierten Preispool von insgesamt $250.000. ",
      impliziert eindeutig, dass es hier irgendwas neues gibt. wenn die realität aber ist, dass alles so ist wie bisher, nur das major jetzt einen kleineren pricepool hat als vorher, dann kann man das schon unlautere werbung nennen. eine adäquate formulierung wäre in diesem fall:
      "ab sofort hat das bisherige 250k gtd nur noch einen garantierten pricepool von 150k. alle anderen turniere bleiben aber genauso wie ihr es gewohnt seid."

      vielleicht gefällt eine solche formulierung den verantwortlichen bei everest weniger gut. aber sie wäre objektiv, informativ und kein bisschen irreführend. es geht hier also sehr wohl darum, eine verschlechterung positiv darzustellen. die news-abteilung hat ja schon mehrfach bewiesen, dass sie eklatante mängel in sachen kritik und selbstkritik hat. die fadenscheinigen rechtfertigungen hier im thread unterstreichen das. man könnte ja die sparte "news" in "werbung" umbenennen. dann wüsste man als user, was man zu erwarten und wie man die artikel zu interpretieren hat. aber mit objektivität oder information hat das nur wenig zu tun.
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      rootsanarchy hat in seinen grundzügen recht.

      nur eins müsste anders lauten:

      "das 100k guaranted auf everest wird abgeschafft, dafür gibts es nun 4 statt 1 mal im monat das 250k guaranted, bei dem der preispool auf 150k gekürzt wurde."

      wenn dann ein ps.de mitarbeiter meint, dass es eher zu einem overlay kommen könnte, wenn 150k statt 250k bei gleichem buy in garantiert sind, dann frag ich mich welcher logik das entstammt.


      ist logischerweise keine große kritik, aber sowas schadet der glaubwürdigkeit, da sachen geschönt werden. wenn dies everest tut, gern, ihren ruf haben sie weg.
      aber wenn ps.de danach strebt einen ähnlichen ruf aufzubauen, dann sagts ruhig. denn bisher war der pluspunkt bei ps.de, dass eben ein anderes, ehrliches konzept verfolgt wurde. nur an dem zweifelte ich schon länger und die neuen ereignisse bestätigen es umso mehr.
      deswegen auch die kritik. denn viele sind hier, weil eben ehrlichkeit und communitygefühl beworben werden. wenn man rein nach dem geld geht, bekommt man oft bei andren affiliates für das gleiche spielpensum mehr zurück. (va diejenigen, die keinen ps.de content nutzen)
    • AGGROFORST
      AGGROFORST
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 3.805
      Ich finde Backdoors einwand durchaus berechtigt. Für mich als (noch) nicht Everst Spieler hat sich die News auch so gelesen als wären die MTT jetzt neu oder mit größeren Prizepools (ich weiß das das nicht explizit dasteht jedoch schwingt das ja durch das Wort News mit)
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Damit, dass idealerweise vorher-nachher sichtbar wären, habt ihr ja recht. Doch das wäre ja auch aufwendiger, da wir die vorherige Situation recherchieren und verifizieren müssten.

      Eine Änderung, die ein Pokerraum an uns heranträgt, weiterzugeben, ist da eben deutlich einfacher. Da die News nicht wirklich wertend ist (besser/schlechter oder mehr/weniger), gibt sie doch recht korrekt den neuen Zustand wieder.

      Wenn ich Everest schon kenne, dann kann ich es ja auch mit der Vergangenheit vergleichen. Wenn ich Everest noch nicht kenne, ist das doch auch nicht wirklich relevant.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      Wenn ich Everest schon kenne, dann kann ich es ja auch mit der Vergangenheit vergleichen. Wenn ich Everest noch nicht kenne, ist das doch auch nicht wirklich relevant.


      Muss da backdoor zustimmen, denn insb. gequotetes Statement ist falsch. Ich will auch als Nichtspieler dort wissen, obs mit dem Pokerraum bergauf oder bergab geht, denn wenn ich will meine Kohle nicht in einem Pokerraum transferrieren, wo es den Bach runter geht oder die Tendent dazu da ist, gerade jetzt wo der Pokermarkt langsam konsolidiert.
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Original von Xantos
      Damit, dass idealerweise vorher-nachher sichtbar wären, habt ihr ja recht. Doch das wäre ja auch aufwendiger, da wir die vorherige Situation recherchieren und verifizieren müssten.

      Eine Änderung, die ein Pokerraum an uns heranträgt, weiterzugeben, ist da eben deutlich einfacher. Da die News nicht wirklich wertend ist (besser/schlechter oder mehr/weniger), gibt sie doch recht korrekt den neuen Zustand wieder.

      Wenn ich Everest schon kenne, dann kann ich es ja auch mit der Vergangenheit vergleichen. Wenn ich Everest noch nicht kenne, ist das doch auch nicht wirklich relevant.
      Natürlich ist es einfacher und billiger, Pressemitteilung der Pokerräume abzuschreiben. Aber kann das euer Anspruch sein? Allerdings tut man seinen "Partnern" damit nicht weh, da kann man es auch schon mal in Kauf nehmen, dass sich Teile der "Community" verarscht verkommen.

      Wes Brot ich ess', des Lied ich sing. Wobei euer Geld letztendlich doch von uns kommt, und nicht von den Pokerräumen.
    • BayesLaw
      BayesLaw
      Global
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 2.626
    • gustav
      gustav
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 154
      Original von Xantos
      Hey BackdoorBandit,

      ehrlich gesagt kann ich dein Feedback hier auch nicht nachvollziehen.

      Die News informiert über eine Änderung bei den Turnieren bei Everest, die durchaus gerade regelmäßige Turnierspieler interessieren kann.

      Die einzige Wertung dabei ist das "Genuss" in der Zusammenfassung, welches man auch einfach als Stilmittel interpretieren kann:
      "Ab sofort kommen die Spieler bei Everest Poker am Wochenende in den Genuss von 40 Turnieren mit einem garantierten Preispool von insgesamt $250.000. Diese Turniere finden jeden Sonntag ab 16:00 GMT statt,"

      D.h. "positiv darstellen" als Vorwurf ist hier schon mal übertrieben.

      Weiterhin kann es nunmal wirklich sein, dass das Overlay steigt / entsteht. Nicht mehr hat JohnPhoenix auf Kritik in den Kommentaren gesagt.

      Kritik & Feedback schön und gut - man kann aber auch versuchen, in jeder Suppe ein Haar zu finden.

      Gruß,
      Lutz

      Ihr schreibt Euch staendig auf die Fahnen in erster Linie fuer die Community, also fuer die Spieler da zu sein. Dann sollte man eine korrekte Information, wie von Backdoorbandit gefordert, auch erwarten koennen.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von Xantos

      Die einzige Wertung dabei ist das "Genuss" in der Zusammenfassung, welches man auch einfach als Stilmittel interpretieren kann:
      "Ab sofort kommen die Spieler bei Everest Poker am Wochenende in den Genuss von 40 Turnieren mit einem garantierten Preispool von insgesamt $250.000. Diese Turniere finden jeden Sonntag ab 16:00 GMT statt,"

      D.h. "positiv darstellen" als Vorwurf ist hier schon mal übertrieben.
      Das meinst du nicht wirklich ernst, oder? :facepalm:

      Die Aussage hat eine deutlich positive Färbung, wenn ihr das neutral formuliert hättet würde dort irgendwas von "Möglichkeit" oder "Gelegenheit" stehen - ich verstehe schon dass ihr für solche Promos direkt oder indirekt entlohnt werdet, aber alles schönreden muss dann auch nicht sein.

      Wenn die Entwicklung so ist wie sie OP skizziert hat ist es unterm Strich eine Verschlechterung des Angebots.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Hey zusammen,

      habe mir über das Thema nochmal Gedanken gemacht.

      Ich denke wir sollten hier ein paar Dinge unterscheiden:

      1. Absicht vs. "redaktionelle Freiheit"
      Die hier genannte "Positivfärbung" wurde von mir vor allem nicht als solche wahrgenommen, weil sie nicht beabsichtigt war (und nicht stark ist). Letztlich ist diese Absicht aber nicht so relevant, wie das, was bei euch ankommt. Und wenn ihr es als Positivfärbung wahrnehmt, dann ist dies relevanter als meine 'Selbstwahrnehmung'.

      2. Vollständigkeit der Berichterstattung
      Ich denke, wir sind uns einig, dass ein Vergleich zu vorher bei jeder "News" immer wünschenswert wäre. Ebenso einig sind wir uns aber vermutlich, dass dies oft ein deutlicher Mehraufwand ist (schließlich reicht es nicht mehr, eine Änderung zu veröffentlichen, man muss auch recherchieren) & dieser Mehraufwand sich nicht immer rentiert.

      Fazit:
      - eine neutrale Berichterstattung liegt uns am Herzen - entsprechende Order für die Redakteure gibt es auch
      - noch klappt das nicht immer, aber wir versuchen dort weiter uns zu verbessern - auch mit Hilfe eures Feedbacks
      - wir werden versuchen, vollständiger zu berichten & Änderungen in einen Kontext zu setzen
      - auch hier brauchen wir aber auch eure Nachsicht, wenn wir nicht immer tief recherchieren sondern Nebenthemen auch "simpel" wiedergeben

      Gruß,
      Lutz
    • Play4forlife
      Play4forlife
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 13.816
      Original von Xantos

      2. Vollständigkeit der Berichterstattung
      Ich denke, wir sind uns einig, dass ein Vergleich zu vorher bei jeder "News" immer wünschenswert wäre. Ebenso einig sind wir uns aber vermutlich, dass dies oft ein deutlicher Mehraufwand ist (schließlich reicht es nicht mehr, eine Änderung zu veröffentlichen, man muss auch recherchieren) & dieser Mehraufwand sich nicht immer rentiert.

      Fazit:
      - eine neutrale Berichterstattung liegt uns am Herzen - entsprechende Order für die Redakteure gibt es auch
      - noch klappt das nicht immer, aber wir versuchen dort weiter uns zu verbessern - auch mit Hilfe eures Feedbacks
      - wir werden versuchen, vollständiger zu berichten & Änderungen in einen Kontext zu setzen
      - auch hier brauchen wir aber auch eure Nachsicht, wenn wir nicht immer tief recherchieren sondern Nebenthemen auch "simpel" wiedergeben

      Gruß,
      Lutz
      Hey Lutz,

      hattet ihr nicht vor einiger Zeit ein Team an Redakteuren(3 oder so?) eingestellt?
      Als jemand der tagtäglich 8-10 Stunden hart arbeiten geht (im Servicebereich), in dem ein Mehraufwand für den Kunden mit den Worten "Ja gerne" quittiert wird, macht mich so eine Aussage unfassbar wütend. Es ist ihr verdammter Job!!! Du kannst doch in keinem Job deinem Kunden sagen "Sorry, das ist einfach ein Mehraufwand, bei dem ich nicht sicher bin ob er sich rentiert." wenn der Kunde das wünscht. Der Kunde ist König. Punkt.

      Durch eure recht monopolhafte Stellung habt ihr wohl die Relation verloren, jedesmal wird irgendwas, was scheiße gelaufen ist, erstmal heruntergespielt und versucht zu rechtfertigen. Dein erster Satz in diesem Thread meint du kannst die Kritik nicht nachvollziehen, mit einmal klappt das ja doch, nur das vorher noch x Member nachtreten mussten.

      Ernstgemeinter Tipp: Sucht euch neue Redakteure wenn die aktuellen den Mehraufwand nicht stemmen wollen. Und hört auf ständig alles runterzuspielen und schönzureden.
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      naja stimmt, ganz so einfach ist das ganze logischerweise nicht.

      die pokerseiten preisen ihre sachen ja sowieso immer an, da sie kunden wollen. wenn ps.de das dann nur weiter gibt und übersetzt, dann ist die news aber von ps.de und nicht mehr wie hier everest.

      eine idee wäre, dass der newsschreiber sich kurz feedback vom zuständigen forenmod holt, ob da nicht wieder etwas geschönt wird.
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      Original von BackdoorBandit
      naja stimmt, ganz so einfach ist das ganze logischerweise nicht.

      die pokerseiten preisen ihre sachen ja sowieso immer an, da sie kunden wollen. wenn PS.com das dann nur weiter gibt und übersetzt, dann ist die news aber von PS.com und nicht mehr wie hier everest.

      eine idee wäre, dass der newsschreiber sich kurz feedback vom zuständigen forenmod holt, ob da nicht wieder etwas geschönt wird.
      hätte er gerne machen können, wobei ich bei den mtt´s auf everest atm auch nicht so fit bin, als reisender findet man selten zeit dafür.

      find den Vorschlag aber trotzdem gut.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Hey Play4forlive,

      zu deinem Post:
      Original von Play4forlife
      Hey Lutz,

      hattet ihr nicht vor einiger Zeit ein Team an Redakteuren(3 oder so?) eingestellt?
      Jop, haben wir.

      Derzeit besteht unser Team aus einem Teamleiter (Jonas) sowie drei Redakteuren, von denen aber derzeit nur einer deutschsprachig ist - wir bauen das Team aber um zwei weitere Mitarbeiter auf.

      Als jemand der tagtäglich 8-10 Stunden hart arbeiten geht (im Servicebereich), in dem ein Mehraufwand für den Kunden mit den Worten "Ja gerne" quittiert wird, macht mich so eine Aussage unfassbar wütend. Es ist ihr verdammter Job!!! Du kannst doch in keinem Job deinem Kunden sagen "Sorry, das ist einfach ein Mehraufwand, bei dem ich nicht sicher bin ob er sich rentiert." wenn der Kunde das wünscht. Der Kunde ist König. Punkt.
      Prinzipiell gebe ich dir absolut recht - aber es ist ja nicht so, dass unsere Redateure nichts machen würden als zwei News am Tag schreiben. Sie sind auch für Newsletter zuständig, Webseitentexte, Guidelines & müssen News auch mit den Community Managern.

      Was ich damit nur sagen möchte: Die Zeit ist begrenzt & man wird derzeit nicht jede News tiefgehend recherchieren können. Eine Menge News wird entweder simpel, oder gar nicht gemacht werden können. Da werden wir uns auch oft für "simpel" entscheiden, um wenigstens die Basis-Information zu bieten.

      Aber freilich möchten wir uns da kontinuierlich verbessern & eure Bedürfnisse dabei sukzessive besser abdecken.

      Durch eure recht monopolhafte Stellung habt ihr wohl die Relation verloren, jedesmal wird irgendwas, was scheiße gelaufen ist, erstmal heruntergespielt und versucht zu rechtfertigen. Dein erster Satz in diesem Thread meint du kannst die Kritik nicht nachvollziehen, mit einmal klappt das ja doch, nur das vorher noch x Member nachtreten mussten.
      Es widerspricht sich ja nicht, dass ich generelle Kritik & höheren Informationsbedarf einerseits absolut anerkenne, andererseits manchmal sehr konkrete Kritik auch merkwürdig finde.

      Gruß,
      Lutz
    • 1
    • 2