Pokern und Zocken auf einem Rechner !?

    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Zocken und Pokern auf einem Rechner, wie realisiert Ihr das sicher?

      Ich hab zu Hause meinen Laptop den ich eigentlich für Alles nutze, halt auch
      zum Pokern, aber auch um zum Beispiel über Hamachi CnC zu spielen
      oder über Skype zu quatschen. Dazu kommt natürlich Surfen etc..
      Allerdings sind ja Programme wie Hamachi, Skype etc. nicht gerade die
      sichersten und trotz Antivirenprogramm und eigentlich guter
      Absicherung durch Brain.exe hatte ich trotzdem vor ca 2 Tagen
      mal wieder nen Trojaner drauf.
      Das ganze Neuaufsetzen und Installieren geht mir natürlich aufn
      Sack und da wollt ich mal fragen wie ihr eine sichere Lösung
      realisiert habt um Pokern und Zocken auf einem Rechner
      zu verbinden.

      Grüße
  • 23 Antworten
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Original von schoxx
      Zocken und Pokern auf einem Rechner, wie realisiert Ihr das sicher?

      Ich hab zu Hause meinen Laptop den ich eigentlich für Alles nutze, halt auch
      zum Pokern, aber auch um zum Beispiel über Hamachi CnC zu spielen
      oder über Skype zu quatschen. Dazu kommt natürlich Surfen etc..
      Allerdings sind ja Programme wie Hamachi, Skype etc. nicht gerade die
      sichersten und trotz Antivirenprogramm und eigentlich guter
      Absicherung durch Brain.exe hatte ich trotzdem vor ca 2 Tagen
      mal wieder nen Trojaner drauf.
      Das ganze Neuaufsetzen und Installieren geht mir natürlich aufn
      Sack und da wollt ich mal fragen wie ihr eine sichere Lösung
      realisiert habt um Pokern und Zocken auf einem Rechner
      zu verbinden.

      Grüße
      :D

      Du machst dir ja Gedanken... Vielleicht solltest du die Quelle für deine Trojaner mal woanders suchen...
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Die Quelle? :D Ok wo denn?^^
    • KKILY
      KKILY
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 16
      "mal wieder" nen Trojaner?
      Irgendwas machst du grundlegend falsch. Außerdem ist nach wie vor der Browser das Haupteinfallstor.

      Normalerweise würde ich ja sagen, dass für sowas Brain 2.0 ausreicht aber...ähm ja.

      Für Leute, die noch ein 32Bit OS ihr eigen nennen, bringt Sandboxie ein dickes plus an Sicherheit. Das bietet die Möglichkeit Programme sandboxed laufen zu lassen.
      So z.B auch den Browser, vor allem aber die Keygen.exe o.Ä.
      Weitere Details dazu gibts auf Google oder der Homepage.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von KKILY
      "mal wieder" nen Trojaner?
      Irgendwas machst du grundlegend falsch. Außerdem ist nach wie vor der Browser das Haupteinfallstor.

      mal wieder war entsprechend = [seit langem] mal wieder


      Ich wollte ja nur nützliche Lösungen von Euch hören und mir
      hier keine Flames einfangen.
      Der vermutliche Trojaner ist weg, jetzt suche ich nur gute Sicherheitsstrategien
      und vertraue eben nicht nur auf Brain.exe.

      edit: Sandboxie nutze ich schon länger
    • MrMarv89
      MrMarv89
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 2.657
      dann lass die finger von uporn, redtube usw :)
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von MrMarv89
      dann lass die finger von uporn, redtube usw :)
      nein, nich uporn :(
    • backspin55
      backspin55
      Black
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 3.004
      nicht jeder crack ist ein trojaner nur weil antivir rummacht.^^
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      @schoxx
      Die ein oder andere Virtuelle Maschine ist die Lösung die du suchst. Richte dir zB eine für deine Poker Aktivitäten ein, eventuell eine zweite um Programme und Systemänderungen zu testen.
      Ich glaube sowieso das es eine gute Idee ist seine privaten Daten von den Pokerclienten fernzuhalten und von unbekannter Software sowieso.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von 2xess
      @schoxx
      Die ein oder andere Virtuelle Maschine ist die Lösung die du suchst. Richte dir zB eine für deine Poker Aktivitäten ein, eventuell eine zweite um Programme und Systemänderungen zu testen.
      Ich glaube sowieso das es eine gute Idee ist seine privaten Daten von den Pokerclienten fernzuhalten und von unbekannter Software sowieso.
      Aber ich muss dann auf dem Host-OS zocken oder?
      Mir wurde gesagt, das es zu großen Einbußungen kommt, wenn
      man versucht in einer vm zu spielen.
      (Also auch grafikschwere Anwendungen)

      Sollte ich dann auf der Host_Os spielen und mir ne "Poker vm" machen
      und wenn das Host-Os betroffen ist, habe ich den Vorteil, das die Malware
      nicht auf die Pokerrelevanten Dateien zugreifen konnte!?
    • Marc1234
      Marc1234
      Black
      Dabei seit: 14.12.2006 Beiträge: 994
      Ich hab mir fürs Pokern einfach nen zweiten Laptop gekauft. Ab sagen wir NL200 lohnt sich das schon imo.

      Die Dinger kosten nichts mehr und fürs Pokern brauchst ja eh keine High-End Maschine, so dass sich das imo schon lohnt um auf der sichereren Seite zu stehen.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      N eigener Laptop? Das is natürlich vermutlich die Beste Lösung.

      Wäre das nicht auch ähnlich mit einer 2ten Festplatte zu machen?
      Extern angeschlossen und wenn man Pokert, bootet man von der
      externen sein zweites Os und pokert darüber.
      Das würde nicht so viel kosten und platz sparen^^.
    • AllPlex90
      AllPlex90
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2008 Beiträge: 1.528
      eigentlich is n trojaner egal solang ich n securitytoken hab oder?
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      wenn er noch als keylogger fungiert nicht (glaub ich)
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Ist es denn generell ungefährlich auf seinem "Poker-pc" auch mal
      über hamachi (ungecrackte) spiele zu zocken und über skype/teamspeak
      zu quatschen?
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Original von schoxx
      Ist es denn generell ungefährlich auf seinem "Poker-pc" auch mal
      über hamachi (ungecrackte) spiele zu zocken und über skype/teamspeak
      zu quatschen?
      Ja ist es. Man kann sich auch zu viele Sorgen machen...
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.838
      Original von Marc1234
      Ich hab mir fürs Pokern einfach nen zweiten Laptop gekauft. Ab sagen wir NL200 lohnt sich das schon imo.

      Die Dinger kosten nichts mehr und fürs Pokern brauchst ja eh keine High-End Maschine, so dass sich das imo schon lohnt um auf der sichereren Seite zu stehen.
      Das hab ich mir auch schon oft überlegt.
      Das Problem ist halt, dass man sowieso auch mit dem "Poker-PC" surfen muss, um zb. Hände zu posten, in Poker-Communities zu diskutieren....

      Auch Skype-und Teamviersessions werden sich nicht gänzlich vermeiden lassen, wenn man sich zb. coachen lässt...
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Linux als Host, Windows als Guest in VMs, nach Sicherheitsstufen geordnet.

      Dadurch:
      * Sicherheit, da auf dem Host eh wenig Viren etc. rumschwirren und der gut abgesichert werden kann. In der Vm selber auch gute Sicherheit, da dort z.B. nur Pokerclients laufen und somit kein Virus draufkommt
      * Komfort, da Linux einfach besser ist (Diskussion :D ) und man sein Windows sauber hält bzw. schnell neu aufgesetzt hat
      * Performance, da in der VM kein Virenscanner laufen muss
      * Übersichtlichkeit, da nicht in einer Installation alles mögliche rumfliegt, sondern man eben eine Vm für Poker, eine VM für Games usw. hat und dementsprechend sein Windows einrichten kann (z.b. brauch ich beim Pokern keine Taskleiste, sonst aber scho...).

      Das alles wurde aber schon 100 mal besprochen und eine Suche im Forum bzw. via Google sollte die nötigen Antworten plus HowTos liefern!
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Ja, aber viel Spaß beim zocken in der Vm ...*ruckel ruckel*

      :(


      Ps:nein wine ist keine alternative
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Original von schoxx
      Ja, aber viel Spaß beim zocken in der Vm ...*ruckel ruckel*

      :(


      Ps:nein wine ist keine alternative
      Was du alsso möchtest ist (sehr viel) höhere Sicherheit bei gleichbleibender Performance und am besten gleichbleibendem Komfort. Gibts nicht.

      Was gehen würde wäre eine zweite Win-Partition, sodass beide Installationen getrennt behandelt werden. Für ganz paraniode gerne auch mit Festplatten im Wechselrahmen, sodass die nie gleichzeitig im PC stecken.
    • 1
    • 2