Hallo Mathematiker

    • KingMogwai
      KingMogwai
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2009 Beiträge: 51
      Ich würde gerne wissen wie man die Basisstrategie für BJ errechnet. (Software gibt es genug im Internet, aber nicht für das was ich es brauche)

      Ich möchte nämlich eine Basisstrategie errechnen für:

      Ein Spiel das genaus gespielt wird wie BJ nur nicht bis 21 sondern bis 22!

      6 Kartendecks (1/3 werden abgestochen)
      Dealer muss bis 16 ziehen bei 17 stehen
      Bei 10,11,12 kann man verdoppeln
      jede gleiche Karte splitten und verdoppeln
      es gibt keine 5 Kartenregel

      Einzige Unterschied vom BJ ist das sich der Dealer nicht sofort die 2. Karte gibt sondern erst wenn alle Spieler stehen oder sich überkauft haben
      Bei AA gibt es die 3 fache Auszahlung

      Habe auch keine Software gefunden die bis 22 rechnet sondern nur bis 21.

      Vielleicht kann mir jemand erklären wie ich so war errechnen kann.

      Danke für die Mühe
  • 8 Antworten
    • OIM3L
      OIM3L
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2005 Beiträge: 253


      Edit by SlannesH:

      Hallo OIM3L ,

      wie du vielleicht selbst weißt, hat dein Beitrag keinen Bezug zu dem diskutierten Thema und bietet keinen Mehrwert für die Diskussion.
      Mit Verweis auf die Forenregeln 1 und 2: Keine Beleidigungen und kein Spam habe ich ihn deshalb editiert und erteile dir hiermit eine gelbe Karte.
      Bitte sei in Zukunft zurückhaltender mit unnötigen Beiträgen, diese helfen niemandem und machen eine sinnvolle Diskussion unmöglich. Das liegt weder in deinem Interesse, noch in dem der anderen Diskussionsteilnehmer.

      Bitte beherzige unsere Forenregeln zukünftig, um weitere Fehltritte zu vermeiden.
      Zu den Forenregeln

      Vielen Dank für dein Verständnis,
      SlannesH
    • KingMogwai
      KingMogwai
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2009 Beiträge: 51
      keiner eine Idee wie ich sowas errechnen kann ?
    • Lio70
      Lio70
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 861
      Was willst Du denn errechnen? Ob das für die Bank lukrativ ist? Dabei müsstest Du vmtl. vor allem Gewinnstrategien analysieren.
    • KingMogwai
      KingMogwai
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2009 Beiträge: 51
      Original von Lio70
      Was willst Du denn errechnen? Ob das für die Bank lukrativ ist? Dabei müsstest Du vmtl. vor allem Gewinnstrategien analysieren.
      Das ist der erste Punkt. Nur wie soll ich das angehen?

      Nachher natürlich die Basisstrategie erarbeiten, wie man am Mathematisch besten gegen die Bank spielt.

      Nachdem was ich hier in diesem Forum gelesen habe gibt es einige Intelligente Mathematiker, die mir Content geben könnten.

      Bin auch nicht abgeneigt gegen Entgeld das ganze zu entlohnen
    • Lio70
      Lio70
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 861
      Original von KingMogwai
      Original von Lio70
      Was willst Du denn errechnen? Ob das für die Bank lukrativ ist? Dabei müsstest Du vmtl. vor allem Gewinnstrategien analysieren.
      Das ist der erste Punkt. Nur wie soll ich das angehen?

      Nachher natürlich die Basisstrategie erarbeiten, wie man am Mathematisch besten gegen die Bank spielt.
      Ich schätze, dass Du mathematisch keine Chance hast, denn es gibt meines Wissens nach auch für das normale Black Jack keinen mathematischen Beweis, dass es eine Gewinnstrategie unter den gegebenen Vorsichtsmassnahmen (vor allem: n Kartendecks mischen und dann 1/3 entsorgen) gibt.
      Am besten schreibst Du ein Simulationsprogramm, mit welchem Du verschiedene Gewinnstrategien mit ein paar Millionen Spielzügen durchspielen kannst.
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.397
      Es gibt auch im normalen Black Jack kein System, mit dem man zu 100% optimal spielt. Es gibt nur Systeme mit denen man dem optimalen Spiel sehr nahe kommt.

      Der stärkste Zug hängt von 3 Parametern ab:

      - deine Hand
      - die Hand des Dealers
      - die Karten die noch im Deck sind

      Und genau im letzten Punkt liegt das Problem. Nehmen wir mal an, daß du und der Dealer zusammen maximal 10 Karten ziehen (in Extremfällen könnten es mehr sein), das Deck besteht aus 312 Karten, wenn du der einzige Spieler am Tisch bist, kennst du in der ersten runde 2 davon, es sind also 310 Karten unbekannt, nehmen wir mal an, daß maximal 10 Karten gezogen werden, dann musst du 310!/300! (also 310*309*308*...*302*301) Möglichkeiten durchrechnen, das sind ~7,812 * 10^31 Möglichkeiten.

      Es werden natürlich nicht immer 10 Karten gezogen, aber die Berechnung wird aus einem anderen Grund noch sehr viel komplizierter: Wenn du ein zweites mal eine Karte ziehst, kannst du nicht wissen, welchen Erwartungswert das erste mal Ziehen hat, wenn du nicht weißt ob das zweite mal Ziehen einen positiven Erwartungswert hat. Es entsteht also ein großer Variantenbaum mit sehr vielen Zweigen.

      => das Problem mathematisch zu lösen ist unmöglich

      Du kannst das ganze im Prinzip nur mit einem Computer berechnen und selbst dann kannst du es wahrscheinlich nicht 100% genau, sondern nur ungefähr berechnen, weil der Computer nicht jede Situation auswerten kann. Bei Pokerstove gibt es die 2 Optionen "Complete" und "Monte Carlo", bei "Complete" rechnet der Computer alle Möglichkeiten durch und bei "Monte Carlo" rechnet er nur ein paar zufällige Möglichkeiten durch: Wenn du das ganze mit einem Computer simulierst, wird nur "Monte Carlo" möglich sein.

      So kannst du ungefähr berechnen, wie die optimale Strategie ist, wenn die Karten frisch gemischt sind. Wenn bereits einige Karten aus dem Spiel sind wird die Situation komplizierter. Wenn viele niedrige Karten im Deck sind, so ist das gut für den Dealer, wenn viele hohe Karten im Deck sind so kann man aggressiver spielen, weil die Wahrscheinlichkeit, daß die Dealer-Hand bustet, größer wird. Die Karten, die aus dem Spiel sind, sollten in deinem Fall, die optimale Spielweise nicht stark beeinflussen, da mit 6 Decks gespielt wird und das untere Drittel abgestochen wird, wird nie ein besonders großes "Ungleichgewicht" im Deck sein. In der Praxis zählt man normalerweise, wie viele hohe und niedrige Karten noch im Deck sind und passt dann seine Strategie an.

      Du mußt also ein Programm schreiben. Überleg' dir gut, ob das den Aufwand wert ist. Ich habe daß Gefühl, daß dieses Spiel maximal marginal +EV ist.


      t¥ph00n
    • KingMogwai
      KingMogwai
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2009 Beiträge: 51
      Danke für die Antworten, waren sehr aufschlussreich

      Genau das wäre das Richtige dafür http://www.bewersdorff-online.de/blackjack/

      nur eben bis 22

      Da ich kein großer Informatiker und Mathematiker bin, gibt es bereits eine Software die mir so etwas errechnen kann

      lg
    • KingMogwai
      KingMogwai
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2009 Beiträge: 51
      Ich glaube da kommt man nur mit Card Counting weiter und die BJ Basisstrategie plus 1 nehmen und gegebenfalls anpassen?