Quiz-Postflop Entscheidungen

    • Kai1989
      Kai1989
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 349
      ...hier eine Frage zu Frage 9:
      Aufgabe 9.

      Poker Stars 16$ Turbo
      No-Limit Holdem Tournament

      Blinds: t50/t100
      6 players

      Stack sizes:
      UTG: t465
      UTG+1: t4318
      CO: t1397
      Button: t1445
      SB: t4065
      Hero: t1810

      Preflop: (6 players) Hero is BB with 4 A
      4 folds, SB calls t50 (pot was t150), Hero checks.

      Flop: 9 Q 2 (t200, 2 players)
      SB checks, Hero checks.

      Turn: K (t200, 2 players)
      SB checks, Hero checks.

      River: A (t200, 2 players)
      SB bets t300, Hero ?

      Call (3 Punkte)
      Push (0 Punkte)
      Fold (1 Punkte)
      Raise (0 Punkte)


      Deine Antwort: Fold (1 Punkte)

      Am River bettet der Gegner t300 in einen 200er Pot und lässt es aussehen, wie einen Stealversuch. Ein Fold mit TP scheint in diesem Spot zu weak. Ein Push wird kaum von schlechteren Händen gecallt. Du entschließt dich daher zu einem Call.

      Ergebnis:

      Hero calls t300 (pot was t500).

      Results:
      Final pot: t800
      SB showed Qs 2d
      Hero mucks 4d Ah


      Ich habe in SnGs zwischen 11$ und 32$ eigentlich die Erfahrung gemacht, dass niemand lust hat, einen 200$-Pot mit einer bet über Potgröße mitzunehmen. Viel eher wollte villain mich auf flop oder turn zum betten überreden um selber zu checkraisen oder ähnliches, was ihm aber misslingt und er hofft, dass wir jetzt getroffen haben und setzt, damit wir callen. Deswegen hier von mir der Fold - wenn villain zwischen 1/2 potsize und potsize bettet, calle ich hier viel eher...
      oder seht ihr das wie der quizersteller?
  • 3 Antworten
    • scottie76
      scottie76
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2007 Beiträge: 313
      Hallo

      Habe nach dem ich diesen Bericht gelesen habe auch mal alle Quizes gemacht und habe in dieser Aufgabe ebenfalls ein call gemacht .

      Hatte in diesem Quiz 23 Punkte was ja ganz gut ist.

      Das fiel mir erst bei der Antwort in der Aussage auf das es genau deine Aufgabe war.
    • pmatze
      pmatze
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 1.002
      Aber was soll er denn slowplayen? Ein Set Zweier wird er vermutlich öfters nach dem dritten Herz protecten, ebenso 2 Pair, bzw gegen Flushdraws for value spielen. Die Straße oder den Flush den er am Turn gekriegt hat, da hätte er den Draw wohl oft am Flop aggressiv gespielt.
      Wenn er dann Preflop nicht zu tight ist, bleibt am Ende oft nur A2, das besser wäre (wobei er wohl auch damit preflop stealen würde denke ich) und ansonsten halt viele (suited) Q oder K die hier den Pot mitnehmen wollen, vll sogar Value wollen oder halt gar nichts und er denkt sich das er nach dem checkbehind den River gut bluffen kann. Denke auch, das man hier oft die bessere Hand hält und seltener gegen was besseres läuft.

      9 :heart: Q :club: 2 :heart: ; K :heart: ; A :club:


      Ich hätte mal eine Frage zur Hand im allgemeinen, bzw. Preflop. Das der Smallblind hier auffüllt zeigt doch, das er offensichtlich keine starke Hand hält, warum raist hier Hero Preflop nicht? Meistens foldet der Spieler im SB wohl und wenn er callt sind wir Heads-up in Position, gut wir werden selten ausbezahlt wenn wir das Ass treffen, aber er wird doch häufig noch gegen eine Continuationbet folden, oder?
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Kai1989
      Ich habe in SnGs zwischen 11$ und 32$ eigentlich die Erfahrung gemacht, dass niemand lust hat, einen 200$-Pot mit einer bet über Potgröße mitzunehmen.
      ich habe bis inkl. der 16$ turbos oft genug genau solche spots beobachtet, in denen der gegner durch eine überdimensionierte bet versucht hat, den pot mitzunehmen.