15er Regel - Frage

    • Liot
      Liot
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 242
      Hi, angenommen die 15er Regle kommt bei nem PP zum Einsatz. Ich hab PP, einer raist dessen stack kleiner als die 15er ist, einer callt der größer als die 15 ist: dann komme ich soll ich dann callen oder gilt die 15R. nur für den ursprünglichen raiser? bye
  • 5 Antworten
    • Knight20
      Knight20
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 1.051
      ich call das dann, von wem ich mein geld bekomme ist ja egal
    • Liot
      Liot
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 242
      hab das bisher auch so gehandhabt, also einer muss 15 haben wobei dagegen spricht, dass der eine vielleicht aus der selben intention wie wir limpen, dass er trifft ist dann geringer daher wird er wohl weniger auszahlen verstehst du wie ich meine?
    • tomi
      tomi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 1.414
      Oder ist das so dass alle die im Pot sind mindestens eine 15fach so großen stack im vergleich zum aktuellen pot haben müssen. Wie muss kann man das verstehn ?
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Das Verhältnis bezieht sich immer auf "Zu callender Betrag" zu stack des Gegners, der geraiset hat! Es geht hier nur darum, wie viel du (wenn du den ganzen Stack des Gegner gewinnen würdest), maximal gewinnen kannst. Dieses ist nahezu immer gegen den Raiser der Fall, da der die starke Hand hat. Liot hat das schon richtig verstanden. Btw wird die 15er Regel bald eine 20er Rege.... 15 ist einfach viel zu optimistisch gedacht.
    • Liot
      Liot
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 242
      Original von sammy Btw wird die 15er Regel bald eine 20er Rege.... 15 ist einfach viel zu optimistisch gedacht.
      Find ich gut, weil selbst wenn man es trifft die Chance aufs gute ausbezahlen gering ist.