Rush Poker Erfahrungsberichte?

    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      Hallo!

      Ich habe schon die Suche bemüht und mich eigentlich gewundert, dass ich so konkret nichts dazu gefunden hab. Deswegen mach ich mal nen neuen Thread auf weils mich wirklich interessiert.

      Ich spiele nun seit ein paar Wochen Rush Poker. Tight is right dachte ich mir aber irgendwie liefs überhaupt nicht...bzw. wurde ich von kurzzeitigen Höhenflügen schnell wieder auf den Boden der Tatsachen geholt....oder dann eben auch in den Keller (Nur mal so nebenbei: sind diese surrealen Suckouts bei FullTilt Poker eigentlich normal??)

      Seit kurzem hab ich dann einen ganz anderen Ansatz gewählt und schmeiße die Chips im Hardcore LAGstyle Modus auf meine Gegner. Hab mich von meinen Karten fast völlig gelöst und spiele nur noch Position, Stack- und Betsizes.
      Ja ich hätte es selber nicht geglaubt und irgendwie fühle ich mich ja auch schuldig, wenn ich da zum 3. Mal hintereinander Bluff3bette und damit durchkomme, aber anscheinend funktioniert es wirklich....zumindest bin ich ziemlich schnell ein- oder auch mehrere Stacks up.

      Es läuft zu gut meiner Meinung nach...also ich traue dem Ganzen grade nicht, weil ich eigentlich mit LAG Style bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht hab und die alle so brav folden, dass es mir fast schon Angst macht.

      Wie sind eure Erfahrungen??


      MFG
  • 10 Antworten
    • shipit2menow
      shipit2menow
      Global
      Dabei seit: 28.01.2009 Beiträge: 759
      welches limit spielst du?
      dass mehr beats passieren ist halt subjektive wahrnehmung, da du viel mehr hände siehst und schneller gute hände bekommst.

      auf nl10 kann man die gegner natürlich mehr rumschubsen da viele einfach auf ihre starken hände warten und marginale spots auslassen.
      auf nl50 adapten die leute auch schon mit lighten 4bets, da 3bets keinen credit bekommen.
      wenn du damit klar kommst und du dich postflop sicher fühlst in 3bet pots zu spielen dann kann ich das durchaus empfehlen. ich spiele sessions mit nem 3bet wert von 12 und fahre recht gut damit.
      kommt natürlich auch auf das limit an auf dem du spielst.

      einen tip den ich dir geben kann ist: es wird extrem viel gefloatet am flop.
      spiel OOP mehr for bluffinduce, c/r deine bluffs/semibluffs am turn und trappe mit deinen starken händen.
    • clemensfritz08
      clemensfritz08
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2008 Beiträge: 642
      Habs auch mal bisschen probiert und aus Spass NL10 in kleinen Sessions ge4tabelt. Lief mit RB so auf 3,5BB/100 raus. Hab den Schritt auf NL25 nicht gemacht, da ich zu dem Zeitpunkt auf NL200 an den normalen Tischen umgestiegen bin und ich mich dort nicht so gestresst hab.

      Meine Erfahrungen auf 25K Hände:

      Generell kann ich sagen, dass auf Aggression öfter gefoldet wird als im normalen CG (hab vor ca. 15 Monaten auf NL10 angefangen und kann das noch relativ gut vergleichen).

      Das liegt zum einen daran, dass die Fische sich schnell zur besseren Hand folden können und die "Nicht-Fische" kennen dich ja nicht (oder sich untereinander nicht), dass heisst sie folden dann lieber bspw. TT, weil sie ja nicht wissen, ob du ein 5/5 oder 63/25 Spieler bist.

      Deshalb kann man auch relativ häufig stealen, auch wenn du 10mal hintereinander vom BTN stealst, weiss das keiner genau, an normalen Tischen gg die gleichen Gegner wird das aber exploitable.

      An einem normalen CG Tisch kann man die loose-passiven Spieler ja schon einigermassen früh erkennen, im Rushpoker halt nicht so eindeutig.

      Zum anderen hat man halt auch wenig Info´s über SD Hände etc..
      Ich persönlich betarchte nen Unknown immer erstmal als guten Spieler. Das macht denke ich mehr Sinn, ich verlier dann lieber 3 BB nach ner 3bet gg den unknown fish als 100BB gegen den unknown TAG.

      Ich weiss nicht, ob das jetzt schon alles ist, was mir dazu einfällt. Mach doch mal ne Liste, wenn du magst, was dir fpr Unterschiede zwischen RushPoker und den "normalen" CG einfällt und dann versuche einfach Dinge ab- bzw. herzuleiten.
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      @shipit
      Ja ok ich spiel natürlich noch NL 10, dann wirds wahrscheinlich an den Gegnern liegen. Trappen mit guten Händen ist bei mir eigentlich schon Pflicht das ist das erste was ich im Rush Poker gelernt habe :D

      OOP Situationen vermeide ich soweit es geht aber was mir noch aufgefallen ist:
      Die Gegner verraten sich sehr oft durch ihre Betsizes....ok auf höheren Limits wird das sicherlich nicht mehr so stark vertreten sein. Aber ich habe gemerkt das kleine Preflop raises zu mind. 80% Schwäche sind und man da so gut wie immer profitabel 3 betten kann. Anfangs dachte ich diese kleinen PreFlop raises wären getarnte Monster o0


      Ja man nimmt das mit den Suckouts sicherlich anders war aufgrund der Handanzahl aber mal ehrlich - 2 mal hintereinander innerhalb weniger Minuten mit QQ gegen A8 verloren und in beiden Fällen lagen zwei Achter auf dem Flop....also das kam mir schon sehr suspekt vor....aber nun gut muss ich halt mit Leben.

      Kann es sein das Rush Poker abhängig macht??
      Ich hab heut mal 2 normale Tische mit Stats gespielt und mir kam alles wie slow Motion vor ^^
    • clemensfritz08
      clemensfritz08
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2008 Beiträge: 642
      Original von HaensWoerst
      @shipit
      Ja ok ich spiel natürlich noch NL 10, dann wirds wahrscheinlich an den Gegnern liegen. Trappen mit guten Händen ist bei mir eigentlich schon Pflicht das ist das erste was ich im Rush Poker gelernt habe :D

      OOP Situationen vermeide ich soweit es geht aber was mir noch aufgefallen ist:
      Die Gegner verraten sich sehr oft durch ihre Betsizes....ok auf höheren Limits wird das sicherlich nicht mehr so stark vertreten sein. Aber ich habe gemerkt das kleine Preflop raises zu mind. 80% Schwäche sind und man da so gut wie immer profitabel 3 betten kann. Anfangs dachte ich diese kleinen PreFlop raises wären getarnte Monster o0


      Ja man nimmt das mit den Suckouts sicherlich anders war aufgrund der Handanzahl aber mal ehrlich - 2 mal hintereinander innerhalb weniger Minuten mit QQ gegen A8 verloren und in beiden Fällen lagen zwei Achter auf dem Flop....also das kam mir schon sehr suspekt vor....aber nun gut muss ich halt mit Leben.

      Kann es sein das Rush Poker abhängig macht??
      Ich hab heut mal 2 normale Tische mit Stats gespielt und mir kam alles wie slow Motion vor ^^
      Ja, das macht abhängig, gerade weil du nicht in Wartelisten reinmusst, auf BB warten musst etc. Der Einstieg/Austieg/Einstieg/.... geht halt schnell.
      Daher hab ich es mir gleich angewöhnt.
    • warmbader
      warmbader
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 130
      Das mit den kleinen Betsizes kann ich nur bestätigen.
      Hab heut mal auf PartyPoker geschaut und ge8tabled... es war der reinste slowmotionhorror.
      Hab jetzt erst 15k Hände mit 7BB/100 und tendenz steigend... einen Downswing von 6 Stacks am 1. April gehabt sonst gings immer schön nach oben.
    • Basch1
      Basch1
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 1.649
      Original von HaensWoerst
      @shipit
      Ja ok ich spiel natürlich noch NL 10, dann wirds wahrscheinlich an den Gegnern liegen. Trappen mit guten Händen ist bei mir eigentlich schon Pflicht das ist das erste was ich im Rush Poker gelernt habe :D
      Nur die Gegner machen das genauso, da ist dann immer die Frage, hat er "nur" TPTK, drawed er noch oder hat er schon die nutz und wird erst am River aktiv?


      OOP Situationen vermeide ich soweit es geht aber was mir noch aufgefallen ist:
      Die Gegner verraten sich sehr oft durch ihre Betsizes....ok auf höheren Limits wird das sicherlich nicht mehr so stark vertreten sein. Aber ich habe gemerkt das kleine Preflop raises zu mind. 80% Schwäche sind und man da so gut wie immer profitabel 3 betten kann. Anfangs dachte ich diese kleinen PreFlop raises wären getarnte Monster o0
      Nachteil ist nur, das viele zu callfreudig sind, vorallem mit ihren kleinen Ax Händen usw....


      Ja man nimmt das mit den Suckouts sicherlich anders war aufgrund der Handanzahl aber mal ehrlich - 2 mal hintereinander innerhalb weniger Minuten mit QQ gegen A8 verloren und in beiden Fällen lagen zwei Achter auf dem Flop....also das kam mir schon sehr suspekt vor....aber nun gut muss ich halt mit Leben.


      ist normal, gewöhn dich da dran das die Vollhonks mit ihrem komischen Spiel dafür belohnt werden.



      Das schwierige was ich an Rushpoker finde, ist das man an jedem neuen Tisch mit den unterschiedlichsten Spielertypen zu tun hat. Was der eine mit Air macht, macht der andere in der gleichen Situation mit seinem Monster. Und dadurch ist oft schwer zu sagen was der Gegner nun genau hat oder mit seiner Bet line repräsentieren will.
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      Naja also mit Agression kriegt man die Gegner oft auch am Turn und River noch raus...nur die Courage muss man erstmal haben mit pure Air All In zu gehn....funktioniert zwar oft aber trotzdem kostet es Überwindung und wie Basch schon sagt wird ja auch viel Slowplay betrieben...andererseits schauen sich viele Spieler auch gerne das GANZE Board an bevor sie weglegen (Full Tilt Effekt ? ^^ ). Mit tightem Spiel jedenfalls komm ich einfach auf keinen grünen Zweig ich weiss nicht wieso.

      Wie ist das überhaupt mit Stats??? Also mein HM zeigt auch nach einigen Tagen da nix an bzw. werde ich da dann doch auch total durchschaubar oder? Wenn irgendjemand meinen 3Bet Wert in seinen Stats angezeigt bekommt dann wird der das kaum noch für voll nehmen.

      Andere Frage:

      Wie managed ihr euern Gewinn.? Also rejoined ihr mit 150 BB oder so oder bleibt ihr sitzen bis ihr 10 Stacks habt. Aus Angst vor Fehlern sichere ich mir meine Gewinne meist relativ schnell.

      EDIT: Grad verloren mit AA gegen A8. Was lag auf dem Board? Richtig! Zwei Achten...also langsam wirds unglaubwürdig. Das Dritte mal innerhalb kurzer Zeit dass ich mit einem Monster gegen A8 - Drilling 8en verliere?
    • Basch1
      Basch1
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 1.649
      Original von HaensWoerst
      Wie ist das überhaupt mit Stats??? Also mein HM zeigt auch nach einigen Tagen da nix an bzw. werde ich da dann doch auch total durchschaubar oder? Wenn irgendjemand meinen 3Bet Wert in seinen Stats angezeigt bekommt dann wird der das kaum noch für voll nehmen.
      wie der zeigt nichts an?
      Also finde ab etwa 100 Hände hat man schon ein ordentlichen Überblick über einen Gegner und kann dessen range/Spielstil gut entgegenwirken.
      z.b. bei einem 50%+ stealwert oder die einen hohen "3bet against steal" Wert haben.
      Auch ist man dann eher vorsichtig, wenn man nach sagen wir mal 200 Händen zum ersten mal eine 3bet Preflop von einem Spieler sieht.
      Sowas spart einem einfach Geld bzw bringt einem dieses dann extra ein.


      Andere Frage:

      Wie managed ihr euern Gewinn.? Also rejoined ihr mit 150 BB oder so oder bleibt ihr sitzen bis ihr 10 Stacks habt. Aus Angst vor Fehlern sichere ich mir meine Gewinne meist relativ schnell.
      Ich bleibe sitzen, hatte auch bisher nur 4Stacks maximal an einem Tisch plus gemacht. Vorteil ist einfach das man ab ca. 200BB einfach Preflop mehr Kredit für steals bekommt. Man muss dann halt nur aufpassen nicht den ganzen deepstack in einer maginalen Situation zu verspielen.
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      Genau vor diesen marginalen Situationen hab ich etwas schiss. Bisher hab ich hauptsächlich DON's gespielt und das ist ja eigentlich von der Spielweise das komplette Gegenteil. Deshalb mach ich schon noch zu viele Fehler als das ich mich deepstacked da wirklich sicher fühle.

      Der HM blendet doch, wenn er eine gewisse Anzahl von Händen gesammelt hat automatisch das HUD ein ? Aber bei mir erscheint das nicht oder bin ich grade auf dem Holzweg? Muss ich mir die Stats manuell raussuchen?
    • Senderson
      Senderson
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2008 Beiträge: 4.365
      @ HansWoerst:

      Hast du die neuste Version vom HM? Wenn nicht, update.

      Ich habe auch die letzte Zeit viel gerusht, hatte 2 tage mit insgesamt 35 Stacks down :) Sowas kommt vor, wenn ein Setup nach dem anderen kommt und man anfängt mit semi-tilt und schlecht spielt.

      Ich muss aber sagen, dass ich auf NL25 besser klar komme als auf NL10. Zumindest funktioniert dort mein Spielstil wesentlich besser, weil man einfach auch mehr Credit bekommt und die Gegner öfters nicht die "lol wayne 10$ me have a pair" Einstellung haben.