[SNGs 2,25 Turbo] Motivation im Downswing?

    • greeene
      greeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2009 Beiträge: 548
      Hallo,

      erstmal zu mir: Ich habe letzten Oktober mir Onlinepoker angefangen. Nachdem ich mir die 50$ geholt habe, habe ich begonnen dort begonnen SNGs zu spielen und bin nach Tilt und dem ersten kleinen Downswing bei NL2 BSS FR gelandet. Dort habe eine Weile gespielt, jedoch war ich bei fast jeder Session dank falschem Mindset nach spätestens 1 Stunde auf Tilt.

      Also ausgecasht, 2 Wochen Pause gemacht und bei FTP ernsthaft angefangen mit 50 BI 2,25 SNGs zu spielen. Der FDB betrug bei mir nur 14$ da ich leider dummerweise 2 Einzahlungen gemacht hab und die ersten halt so klein war (ich weiß, dumm).
      Ich habe mir den SNG Wizard besorgt, Videos angeschaut, Artikel gelesen und mit dem ICM Trainer geübt (95% richtig).

      Erstmal gings schlecht los, jedoch konnte ich im ersten Upswing rauf auf ca. 180$. Dort stagnierte es und dann ging es aufeinmal relativ schnell hoch auf 330$ nicht zuletzt wegen dem 50$ Bonus vor kurzem. Naja der Upswing war vorrüber, ich wollte aber trotzdem mal paar Shots auf die 6,50$ unternehmen. Ab da läuft es bis jetzt einfach nur scheiße.

      Die 6,50 habe ich schnell gequittet und bin zurück auf die 2,25 um wieder bisschen an meiem Spiel zu arbeiten. Geholfen hat das nichts und seitdem ist es einfach nur verrückt. Wenn ich es mal etwas weiter schaffe, fliege ich an der Bubble raus, meine guten Hände werden im PoF nicht gecallt, die Hände die knapp sind werden natürlich gecallt, Coinflips gehen meistens 70:30 gegen mich aus usw. usf. ihr kennt das ja. Jede Session wird im SNG Wizard angeschaut und Fehler sind wenige dabei und wenn dann bei Händen wo es sowieso knapp ist.

      Ich kann mich im Moment kaum mehr motivieren an die Tische zu gehen. Derzeit krieg ich sowieso nur aufs Maul. Wenn ich auf meine Sharkscopestats schaue habe ich einen ROI von lächerlichen 5%, obwohl ich immer was für mein Spiel getan habe und mich auf dem Limit für einen mehr als überdurchschnittlich guten Spieler halte. Ich habe im Moment wirklich das Gefühl dass das Limit eigentlich nicht zu schlagen ist. Soll ich einfach mal eine Pause nehmen? Was macht ihr wenn euch sowas passiert? Momentan hab ich von SNGs Abstand genommen und Spiele aus Spaß NL5 SH.






      Dem HEM Graphen fehlen einige Games die bei Kumpels gespielt habe.
      Die adjusted winnings sind ehrlich gesagt fürn Arsch. Bin sogar im Downswing teilweise über EV gelaufen obwohl ich regelmäßig das Geld als Favorit reingestellt habe.
  • 3 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      greeene, woraus hast Du Deine Motivation gezogen, als Du Dich noch im Downswing gesehen hast?

      Gruß,
      michimanni
    • geek9r
      geek9r
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2008 Beiträge: 400
      Original von greeene
      Ich kann mich im Moment kaum mehr motivieren an die Tische zu gehen. Derzeit krieg ich sowieso nur aufs Maul. Wenn ich auf meine Sharkscopestats schaue habe ich einen ROI von lächerlichen 5%, obwohl ich immer was für mein Spiel getan habe und mich auf dem Limit für einen mehr als überdurchschnittlich guten Spieler halte.
      Wenn ich mir deinen Ev-Graph ansehe kann ich mir kaum vorstellen dass du ein überdurchschnittlich guter Spieler sein sollst. Find ich damit ab dass du noch ne riesige Menge an Leaks hast und versuch daran zu arbeiten, nimm nen Video auf, poste Hände etc.
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      5% Roi is nu zwar nicht krass aber als lächerlich würd ich den mal nicht sehen. Denk dran das deine Gegner schließlich auch versuchen zu Gewinnen