eBay - Zahlung per Paypal

    • Ghostwriter0
      Ghostwriter0
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 1.804
      Kennt sich jemand mit dem Thema aus?

      Ich werde demnächst wohl meinen alten Laptop verkaufen und möchte um mehr Besucher auf die Auktion zu bekommen Paypal als Zahlungsmethode anbieten. Da das Gerät aber schon etwas älter ist und ein paar Macken hat, rechne ich nach dem Verkauf trotz genauer Beschreibung inkl. aller Macken mit Ärger.

      Ich habe mal gehört, dass Käufer ihr Geld bei Zahlung per Paypal einfach zurückbuchen können und ich dann der Dumme wäre. Ist da was dran?
  • 13 Antworten
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von Ghostwriter0

      Ich habe mal gehört, dass Käufer ihr Geld bei Zahlung per Paypal einfach zurückbuchen können und ich dann der Dumme wäre. Ist da was dran?
      Kann dir passieren, ich hab so einen Haufen Geld verloren weil meine Kunden die Ware als nicht geliefert gemeldet haben und das Geld das widerstandlos erstattet wird.
    • budelak
      budelak
      Global
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 16.131
      ja kann dir passieren.
      paypal für verkäufer ist sowieso reine abzocke
    • Ghostwriter0
      Ghostwriter0
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 1.804
      Alles klar, vielen Dank!

      Dann eben weiterhin "Überweisung und Barzahlung bei Abholung".



      btw: was macht Paypal wenn ich das Geld sofort aufs Bankkonto buche, und der Käufer erst Ärger macht wenn das Geld schon längst von Paypal weg ist?
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      macht mal locker, ich verkaufe schon seid paar Jahren bei Ebay und biete auch paypal als Zahlungsmöglichkeit an und mir ist noch NIE sowas passiert das ein Käufer einfach das Geld wieder zurückgebucht hat, außerdem kann man das Geld sofort nach der Paypal Überweisung auszahlen lassen.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      Original von kearney
      Original von Ghostwriter0

      Ich habe mal gehört, dass Käufer ihr Geld bei Zahlung per Paypal einfach zurückbuchen können und ich dann der Dumme wäre. Ist da was dran?
      Kann dir passieren, ich hab so einen Haufen Geld verloren weil meine Kunden die Ware als nicht geliefert gemeldet haben und das Geld das widerstandlos erstattet wird.
      Selbst Schuld, du hättest doch mit der Paketnr. einfach das Gegenteil beweisen können...

      Ich biete Paypal sehr selten an, weil es hohe Gebühren kostet, zusätzlich zu den schon hohen Ebay-Gebühren.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von Justus
      Original von kearney
      Original von Ghostwriter0

      Ich habe mal gehört, dass Käufer ihr Geld bei Zahlung per Paypal einfach zurückbuchen können und ich dann der Dumme wäre. Ist da was dran?
      Kann dir passieren, ich hab so einen Haufen Geld verloren weil meine Kunden die Ware als nicht geliefert gemeldet haben und das Geld das widerstandlos erstattet wird.
      Selbst Schuld, du hättest doch mit der Paketnr. einfach das Gegenteil beweisen können...
      Ja sicher, bei Sendungen mit Warenwert von ~€20 werde ich Rückverfolgungsnummern haben... :f_mad:
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      Original von kearney
      Original von Justus
      Original von kearney
      Original von Ghostwriter0

      Ich habe mal gehört, dass Käufer ihr Geld bei Zahlung per Paypal einfach zurückbuchen können und ich dann der Dumme wäre. Ist da was dran?
      Kann dir passieren, ich hab so einen Haufen Geld verloren weil meine Kunden die Ware als nicht geliefert gemeldet haben und das Geld das widerstandlos erstattet wird.
      Selbst Schuld, du hättest doch mit der Paketnr. einfach das Gegenteil beweisen können...
      Ja sicher, bei Sendungen mit Warenwert von ~€20 werde ich Rückverfolgungsnummern haben... :f_mad:
      Selbst schuld wenn du keine hast, vielleicht hebst du den Beleg von Post/Hermes/whatever einfach mal ein paar Wochen auf, was hat das mit dem Warenwert zu tun? Bei 20 Euro schmeisst gleich weg, bei 200 nicht?
      Verstehe da deine Aufregung irgendwie nicht...
    • Ghostwriter0
      Ghostwriter0
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 1.804
      Bei einem Warenwert von 20€ bietet er wahrscheinlich keinen versicherten Versand für 6€ an, weil es dann keine Käufer mehr gibt.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Ghostwriter0
      Bei einem Warenwert von 20€ bietet er wahrscheinlich keinen versicherten Versand für 6€ an, weil es dann keine Käufer mehr gibt.
      kommt doch auf die ware an
      wenn die ware nicht in einen brief passt ist natürlich das paket dem päckchen vorzuziehen
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      Original von Ghostwriter0
      Bei einem Warenwert von 20€ bietet er wahrscheinlich keinen versicherten Versand für 6€ an, weil es dann keine Käufer mehr gibt.
      Wenn er keinen versicherten Versand anbietet, darf er auch kein Paypal anbieten, dann verstösst er nämlich gegen die Paypal-AGB und trägt somit selbst das Risiko des Transportverlusts.

      Die Aussage "selbst Schuld" hätte demzufolge weiterhin Bestand.
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Original von Ghostwriter0
      Bei einem Warenwert von 20€ bietet er wahrscheinlich keinen versicherten Versand für 6€ an, weil es dann keine Käufer mehr gibt.
      lol du hast noch nicht viel bei Ebay verkauft. Ist doch logisch wenn man was verkauft dass in keinen Brief passt z.B. Playstation 1 oder nen alten PC, dass man die Ware versichert verschickt und wieso sollen sich deswegen keine Käufer mehr finden?
    • Ghostwriter0
      Ghostwriter0
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 1.804
      ich verkaufe seit fast 10 jahren bei ebay, und "damals" konnte man noch getrost das päckchen als käufer und verkäufer anbieten ohne gleich beschissen zu werden.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von Ghostwriter0
      ich verkaufe seit fast 10 jahren bei ebay, und "damals" konnte man noch getrost das päckchen als käufer und verkäufer anbieten ohne gleich beschissen zu werden.
      #2

      Das große Bescheissen ist eigentlich erst mit paypal und dem Käuferschutz aufgekommen...