Auf den Blinds all in?

    • Smofe
      Smofe
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 862
      hallo,

      habe jetzt bei dem quitz "die ungeschriebenen regeln der SSS" gelsen, dass man wenn man auf den blinds ist und raist, gleich all in geht.

      was haltet ihr davon?

      bez. warum ist das koreckt?

      auf der einen seite hab ich ja verständniss dafür aber gerade bei händen wie zB 88 oder ähnliches, weiß ich nicht ob das das risiko wert ist.


      freue mich auf eure meinungen

      smofe :spade:
  • 13 Antworten
    • Sonywalkman
      Sonywalkman
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2007 Beiträge: 3.317
      1. "koreckt" ist nicht "korrekt".

      2. Was heisst denn ich bin in den Blinds? Hat jemand vor mir geraist, gelimpt oder bin ich first In? Redest du vielleicht von Slansky Pushes?

      Kannst ja mal den Link kopieren und sagen was du genau meinst.
    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.204
      das ist nich ganz richtig dargestellt.

      es geht darum, dass du in den Blinds ab 3 limpern direkt all-in gehst, außerhalb der blinds ab 4 limpern. das liegt ganz einfach daran, dass du mit einem großen raise eh committest wärst, daher der preflop push vorzuziehen ist.
    • Smofe
      Smofe
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 862
      zu 1. ... verdammt das hatte mir meine deutschlehrerin auch mal gesagt :s_confused:


      zu 2. darkzonk hat meinen nagel auf den kopf getroffen. mir ging es darum das ich in den blinds bin und vor mir entweder alle nur den BB gecallt haben und ich eine hand habe die ich laut SSS raise.

      also dann auf den Blinds ab 3 limpern all in mit einer hand die ich raise. außerhalb ab 4 limpern!



      mal ne andere frage, passt zwar nicht ganz zum thema aber interessiert mich gerade mal:

      sagen wir mal, wir spielen im freeplay. ich treffe einen flushdraw oder oesd.

      da ich nicht geraist habe, würde ich in dem falle ja nach odds & outs spielen.

      jetzt gibt es dabei ein paar dinge, die ich noch nicht so recht verstehe, bez weiß.

      1. wie verhält sich das spielen nach odds&outs wenn mehrere gegner am flop sind? spiele ich dann dennoch nach odds & outs? (ich meine mehr pott, aber größere warscheinlichkeit das meine hand überholt wird)

      2. treffe ich einen oesd am unteren ende. spiele ich diesen dann wenn die odds & outs stimmen, oder folde ich ihn (da ja die gefahr besteht das jemand anderes das obere ende der straight treffen könnte)?

      3. diesmal befinden wir uns in der situation, dass zuvor geraist habe, aber dennoch das untere ende eines oesd erwische zb wenn ich KQ habe und der flop bringt A2X. habe ich nur einen gegner, mache ich ja sowieso die cBet. aber was mache ich bei mehreren gegnern?



      viele frage, wäre lieb wenn jemand die geduld hätte mir dazu etwas zu sagen.

      liebe grüße
      smofe :spade:
    • DerSentinel
      DerSentinel
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 96
      Mit KQ kannste doch nie das untere Ende von nem OSED haben. Wo soll denn auf A2X nen straightdraw sein oder is das nen lvl?
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      die artikel zu den odds etc. findest du erst später, da wird das alles erklärt. solang solltest du strikt nach der anfangsstrategie spielen, da sollte eigentlich drinstehen, wie du dich bei solchen fällen verhälst (hab sie aber nicht im kopf).
      alternativ guck mal, ob du schon sss-videos für bronze-member findest, diese sind auch sehr hilfreich.
    • Smofe
      Smofe
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 862
      Original von DerSentinel
      Mit KQ kannste doch nie das untere Ende von nem OSED haben. Wo soll denn auf A2X nen straightdraw sein oder is das nen lvl?

      also wenn ich KQ halte, und der flop brint mir zb gleich die straight dann hätte ich mit

      KQ(A23) den unteren teil der straße oder nicht? ?(
    • m6sp2004
      m6sp2004
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2009 Beiträge: 380
      was für ein unteren teil ?, es gibt keine straße die zb QKA23 es gibt nur TJQKA oder A2345 lol bei der A ist der anfang oder das ende
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      LOL

      würde dir empfehlen, nochmal die regeln zu lesen ;)
    • m6sp2004
      m6sp2004
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2009 Beiträge: 380
      noch zu deiner antwort mit dem blind battle wenn ja keiner dabei ist und nur du(sb) únd der bb übrig sind kann man eigentlich ohne probleme mit 88 all in gehen faktoren sind zb
      1. bist du an der bubble und musst kein risiko eingehen,
      2. hast du zb mehr als das doppelte an chips,
      3. hast du einen read auf ihn das du es besser foldest
      4. oder du ziehst es einfach durch mit einem guten bankroll hatt man ihn dieser entscheidung eigentlich keine schwere antwort

      gib im equilator 88 ein gegen 10 random hände und rechne dir selber was der bb am wahrscheinlichsten haben kann und ob du mit 55 - 65 % entscheidung zufrieden bist, auch min 40% sollte ja noch profitabel für dich sein, mehr ist immer besser, auf 1000 spiéle oder 100k hände siehst du selbst ob du im + bist ,
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      @m6sp2004: es geht um SSS nicht um SNG's ;)

      @smofe: es gibt keine KQA23 straße, entweder A2345 oder TJQKA

      zu1: ja wird passiv nach odds und outs gespielt, ausnahme sind monsterdraws (=12outs), die werden aggressiv gespielt

      zu2: kann man pauschal nicht sagen, sollte man aber ein bisschen vorsichtiger sein

      zu3: draws als pfa werden immer aggressiv gespielt wenn man preflop geraist hat
    • Smofe
      Smofe
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 862
      Original von m6sp2004
      was für ein unteren teil ?, es gibt keine straße die zb QKA23 es gibt nur TJQKA oder A2345 lol bei der A ist der anfang oder das ende
      das mag ich am "dumme fragen stellen" ... es gibt einfach zu oft diesen *kopf meets tischplatte* effeckt :D


      @MrRaupE: danke für die lesson, hat mir vom wissen her gerade sehr geholfen =)
    • clemensfritz08
      clemensfritz08
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2008 Beiträge: 642
      Original von Smofe
      Original von DerSentinel
      Mit KQ kannste doch nie das untere Ende von nem OSED haben. Wo soll denn auf A2X nen straightdraw sein oder is das nen lvl?

      also wenn ich KQ halte, und der flop brint mir zb gleich die straight dann hätte ich mit

      KQ(A23) den unteren teil der straße oder nicht? ?(
      Ich glaube, dass du dich erstmal mit den Pokerregle vertraut machen solltest. Dann irgendwann, wenn du die verstanden hast, Konzepte lesen und verstehen, dann um Geld spielen.
    • menace2society
      menace2society
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 665
      Original von clemensfritz08
      Original von Smofe
      Original von DerSentinel
      Mit KQ kannste doch nie das untere Ende von nem OSED haben. Wo soll denn auf A2X nen straightdraw sein oder is das nen lvl?

      also wenn ich KQ halte, und der flop brint mir zb gleich die straight dann hätte ich mit

      KQ(A23) den unteren teil der straße oder nicht? ?(
      Ich glaube, dass du dich erstmal mit den Pokerregle vertraut machen solltest. Dann irgendwann, wenn du die verstanden hast, Konzepte lesen und verstehen, dann um Geld spielen.
      #2

      and be careful with your "ck"