Anruf von PartyPoker

    • gloodi89
      gloodi89
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 8
      Hallo lieber Pokerstrategen,

      habe heute einen Anruf von PartyPoker bekommen. Ich hatte vor einiger Zeit bei Party gespielt irgendwann alles ausgecasht und hatte vor knappen 3 Monaten mal wieder Lust zu spielen. Hatte denn per ELV eingezahlt und leider kamen noch ein paar Lastschriften auf mein Konto. D.h. mein Konto war nicht ausreichend gedeckt und die Lastschrift ging zurück :( .

      Hatte in der Zeit bist die Rücklastschrift bei Party einging schon ein bisschen Geld gewonnen. Habe denn sofort bei Party gesagt sie sollen wieder per ELV das Geld von meinem Konto abheben.
      Nun wurde eine Gebühr von 35 $ fällig :D Hatte aber nur 50 $ Einzahlen lassen.

      Natürlich habe ich das Geld wieder zurückgeholt, fand es einfach ne Frechheit.

      Nun habe ich einen Anruf wie gesagt bekommen und gesagt, dass ich es nicht bezahlen werde. habe auch gesagt, dass glückspiel in deutschland und so nicht legal ist. darauf wurde mir gesagt, dass partypoker erlaubt ist in europa und ich das geld bezahlen muss.....

      wie sieht es nun aus? muss ich wirklich bezahlen oder haben die mich nur eingeschüchtert? :(
  • 23 Antworten
    • SebastianKutz
      SebastianKutz
      Global
      Dabei seit: 31.07.2008 Beiträge: 1.090
      oh wie gut ich es kenne, hatte ich auch schonmal hatte ein bisschen mehr eingezahlt und musste auch 35 $ zahlen. fand das damals ok, aber finde wenn man nur 50 $ einzahlt sind 35 $ schon ne frechheit.

      kann dir nur leider nichts über die rechte von dir bzw. partypoker sagen, aber würde es lieber zahlen
    • slawo
      slawo
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 335
      Original von gloodi89
      ... habe auch gesagt, dass glückspiel in deutschland und so nicht legal ist. darauf wurde mir gesagt, dass partypoker erlaubt ist in europa und ich das geld bezahlen muss ...

      :facepalm:
    • Saccard
      Saccard
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2010 Beiträge: 927
      Glaub nicht das die was amchen können, zumal selbst wenn kostet die das weit mehr als 35 Dollar.
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      die machen glaub ich nichts wenn du nichts zahlst. 35$ sind aber standart ist nicht nur in der pokerwelt so.
    • Tytem
      Tytem
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 1.057
      die können gar nichts machen.Also wenn du dort niemals wieder spielen willst scheiss drauf.Die werden dich zwar noch ab udn an anrufen aber rechtlich können die nichts machen.
    • Saccard
      Saccard
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2010 Beiträge: 927
      wenn sie dich weiterhin anrufen nachdem, du gesagt hast das sie es lassen sollen. kannste auch noch wegen Nötigung klagen ;)
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Wie wäre es, wenn du deine Schulden einfach bezahlst?
      Egal ob sie dir was können oder nicht, ihnen das Geld zu verweigern, ist einfach asselig. Die 35$ Gebühr kommen nicht von irgendwoher, sondern das ist das Geld, das deine Bank denen für die Rückbuchung der Lastschrift in Rechnung stellt. Und diese Kosten hast nunmal du verursacht, wenn auch unabsichtlich.
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      Original von Salokin
      Die 35$ Gebühr kommen nicht von irgendwoher, sondern das ist das Geld, das deine Bank denen für die Rückbuchung der Lastschrift in Rechnung stellt. Und diese Kosten hast nunmal du verursacht, wenn auch unabsichtlich.
      #2

      Und der Bank ist es auch egal, ob es 1 Dollar sind oder 5.000 Dollar, die Rücklastschriftgebühr ist immer die Gleiche.
    • kingwtf
      kingwtf
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 2.449
      Original von Salokin
      Wie wäre es, wenn du deine Schulden einfach bezahlst?
      Egal ob sie dir was können oder nicht, ihnen das Geld zu verweigern, ist einfach asselig. Die 35$ Gebühr kommen nicht von irgendwoher, sondern das ist das Geld, das deine Bank denen für die Rückbuchung der Lastschrift in Rechnung stellt. Und diese Kosten hast nunmal du verursacht, wenn auch unabsichtlich.

      THIS!

      Armselig, erst Scheiße zu bauen und dann mit dem Argument "Poker is eh illegal blablub" denen ne lange Nase zu zeigen.

      :rolleyes:
    • jekuff
      jekuff
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 3.818
      gehe ich richtig in der Annahme, dass wenn man über Lastschrift einzahlt, man sofort das Geld hat obwohl es noch nicht abgebucht wurde ? was behält dann party ein, wenn das Konto nicht gedeckt ist ? nur den einzahlungsbetrag oder auch etwaige gewinne ? habs nicht vor, party schenkt mir eh fast jeden monat 50$, warum weiß ich nicht, aber scheinbar +ev für die, aber interessiert mich, weil ich es nicht ganz verstehen wieso die sowas machen...
    • hamburg1910
      hamburg1910
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 391
      Original von Salokin
      Wie wäre es, wenn du deine Schulden einfach bezahlst?
      Egal ob sie dir was können oder nicht, ihnen das Geld zu verweigern, ist einfach asselig. Die 35$ Gebühr kommen nicht von irgendwoher, sondern das ist das Geld, das deine Bank denen für die Rückbuchung der Lastschrift in Rechnung stellt. Und diese Kosten hast nunmal du verursacht, wenn auch unabsichtlich.
      und trotzdem ist es nicht rechtens die gebühr zu forden , aus und punkt. gibt genug urteile darüber.
    • kingwtf
      kingwtf
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 2.449
      Original von hamburg1910
      Original von Salokin
      Wie wäre es, wenn du deine Schulden einfach bezahlst?
      Egal ob sie dir was können oder nicht, ihnen das Geld zu verweigern, ist einfach asselig. Die 35$ Gebühr kommen nicht von irgendwoher, sondern das ist das Geld, das deine Bank denen für die Rückbuchung der Lastschrift in Rechnung stellt. Und diese Kosten hast nunmal du verursacht, wenn auch unabsichtlich.
      und trotzdem ist es nicht rechtens die gebühr zu forden , aus und punkt. gibt genug urteile darüber.
      Wenn du hier von "aus und punkt" und "genug urteile darüber" redest, dann bitte nicht ohne entsprechende Quellenangabe!
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Original von hamburg1910
      Original von Salokin
      Wie wäre es, wenn du deine Schulden einfach bezahlst?
      Egal ob sie dir was können oder nicht, ihnen das Geld zu verweigern, ist einfach asselig. Die 35$ Gebühr kommen nicht von irgendwoher, sondern das ist das Geld, das deine Bank denen für die Rückbuchung der Lastschrift in Rechnung stellt. Und diese Kosten hast nunmal du verursacht, wenn auch unabsichtlich.
      und trotzdem ist es nicht rechtens die gebühr zu forden , aus und punkt. gibt genug urteile darüber.
      Ich glaube du verwechselst da was.

      Die Bank darf dir die Kosten nicht in Rechnung stellen, darüber gibt es Urteile, richtig.

      Sehr wohl darf sie aber dem Unternehmen das das Geld von deinem Konto einziehen wollte die Kosten in Rechung stellen. Nur verständlich das die es dann von dir fordern, und auch das ist rechtens.

      Im übrigen ist das einfach nicht zahlen weil in Deutschland ja ilegal mehr als fraglich weil nicht Party Poker die Forderung stellen wird, sondern PayPro.
      Und das du PayPro beauftragt hast Geld von deinem Konto einzuziehen und an Party Poker zu schicken ist unstrittig. PayPro hat aber mit Pokern nichts zu tun.
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Original von Saccard
      Glaub nicht das die was amchen können, zumal selbst wenn kostet die das weit mehr als 35 Dollar.
      Die haben eine seperate Rechtsabteilung mit Festgehälter.
      Da entstehen keine zusätzlichen Kosten für die.
      Jedoch trägt OP diverse Gerichtskosten, wenn er es soweit kommen lässt!

      Das kein Gericht ihn hier von der Schuld freisprechen wird, sollte klar sein.
    • BlackyJacky
      BlackyJacky
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2008 Beiträge: 1.462
      Ich würde bezahlen. Aus den 35$ können schnell ein paar tausend werden.
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      Original von kslate
      Original von Saccard
      Glaub nicht das die was amchen können, zumal selbst wenn kostet die das weit mehr als 35 Dollar.
      Die haben eine seperate Rechtsabteilung mit Festgehälter.
      Da entstehen keine zusätzlichen Kosten für die.
      Jedoch trägt OP diverse Gerichtskosten, wenn er es soweit kommen lässt!

      Das kein Gericht ihn hier von der Schuld freisprechen wird, sollte klar sein.
      Warum sollten ihnen keine Kosten entstehen? Zwar nicht direkt für einen Fall, aber desto mehr Rücklastschriften, desot mehr benötigte Mitarbeiter.

      Aber es ist auch schlicht und einfach so, dass die Bank PartyPoker eine Gebühr in Rechnung stellt, wenn die Lastschrift platzt.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      35$ Gebühr?

      sorry aber vor ner Weile war bei mir das gleiche mal bei FTP. Die haben keinen Cent Gebühr verlangt. Ich hab denen die Kohle damals einfach überwiesen und gut war.

      Zahlen würd ichs an deiner Stell wohl trotzdem aber ich würde bei dieser Gebühr in Zukunft Abstand von PP nehmen.
    • cuQa
      cuQa
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.231
      die gebühr wird übrigens von der bank verlangt, kennt man doch überall her, dass man dann draufzahlen muss

      nächstes mal für deckung sorgen.

      ich gehe mal davon aus, dass du jetzt sogar noch mind. 85$ offen hast bei pp, da du sicherlich nicht nur 35$ abziehen konntest.

      solltest aufpassen, dass die dich nicht wegen betrugs anzeigen
    • Saccard
      Saccard
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2010 Beiträge: 927
      Original von kslate
      Original von Saccard
      Glaub nicht das die was amchen können, zumal selbst wenn kostet die das weit mehr als 35 Dollar.
      Die haben eine seperate Rechtsabteilung mit Festgehälter.
      Da entstehen keine zusätzlichen Kosten für die.
      Jedoch trägt OP diverse Gerichtskosten, wenn er es soweit kommen lässt!

      Das kein Gericht ihn hier von der Schuld freisprechen wird, sollte klar sein.
      Sicher das die eine Rechtsabteilung für Deutschland haben? Wenn die da mt nen paar common law fritzen ankommen können die das in Deutschland aber mal gefplegt vergessen.
    • 1
    • 2