Todsünden

    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.405
      Hi,

      wir streiten uns gerade.

      Statement A)
      Es gibt immernoch Todsünden in der katholischen Theologie, die einem für die Himmelstore verschließen. (Selbstmord, Mord etc.)

      Statement B)
      Gott ist voll easy drauf und im Prinzip kann man alles tun, wenn man denn nachher wirklich und gewissenhaft Reue zeigt.

      Nebenfrage: Was passiert, falls man nicht bereut? Fegefeuer?
  • 91 Antworten
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.543
      katholische priester ficken kinder, ich glaube das sagt alles.
    • quakehead
      quakehead
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 2.288
      Original von hitya1337
      katholische priester ficken kinder, ich glaube das sagt alles.
      this
      there is no god
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      c) Die katholische Kirche ist voll von Widersprüchen und jeder kann es sich so zurecht interpretieren, wie es ihm passt.
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      maybe sind gott und satan einfach nur eine einzige multiple persönlichkeit^^

      daher ists vlt. n coinflip, welcher von beiden dich nacher beurteilt, was mit dir passiert?

      daher: wayne fegefeuer, immer 50/50... dem einen gefällts nicht wenn du keusch lebst dem andern nicht wenn du rumhurst.

      ---> mach was du willst, gefickt wirst du zu 50% sowieso^^?

      [x] jetzt ich fick mich weg

      [x] nein ich nehme keine drogen

      [x] loosingplayer

      [x] checkboxen
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      Original von hitya1337
      katholische priester ficken kinder, ich glaube das sagt alles.
      Diese Aussage das sagt auch viel über dich aus! ...obwohl eigentlich ist jedes Wort an Dich verschenkte Zeit - Don`t feed the troll!
    • Angelius
      Angelius
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 524
      Jo, streitet mal schön.

      Da Katholiken der Meinung sind, dass man ohne Sünde leben kann (denn man besitzt ja durch den freien Willen die Möglichkeit, diese sämtlich zu vermeiden), wäre es ein Hohn, wenn der allmächtige Gott von sich aus bestimmen kann, wer brennt und wer nicht. Also muss man den allmächtigen Gott um den Gefallen bitten, die Sünden zu vergeben, weil von sich aus kann er das nicht, denn dann wäre der Wille ja nicht mehr frei, und man wäre ein gemeiner Lutheraner.

      Ergo: Wer sündigt und es schafft zu bereuen, bevor er stirbt, ist des Paradieses gewiss, alle anderen müssen mehr oder weniger lange brennen, die die gleichzeitig sündigen und sterben, wahrscheinlich am längsten.

      :tongue:
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      wenn ich mir mal anmassen darf, mich gedanklich in die lage eines "schöpfers" zu versetzen:

      angenommen ich bekomme es hin ein lebewesen zu kreieren, welches defacto nicht perfekt ist.*

      wie kann ich dann dieses lebewesen bestrafen, für fehler die es begangen hat, deren vorraussetzungen ich als schöpfer geschaffen habe, indem ich die libido so stark gemacht habe dass dieses wesen ehebruch begeht?

      oder die habgier so stark gemacht habe dass es seinem kollegen etwas stiehlt...

      wäre doch unsinnig, oder?

      wenn dann müsste ich doch mich bestrafen weil ich die vorraussetzungen so beschaffen habe, dass diese fehler annähernd zwangsläufig auftreten müssen, unter einer samplesize von einer unvorstellbar grossen zahl an lebewesen?

      wenn gott nach dem tod strafen sollte, ist er imho ein sadist.

      als solcher keinesfalls heilig---> daher nicht perfekt--->kein "gott"?
    • Coletrader
      Coletrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.164
      Original von Moo2000
      c) Die katholische Kirche ist voll von Widersprüchen und jeder kann es sich so zurecht interpretieren, wie es ihm passt.
      # 2 :rolleyes:
    • qpunisher
      qpunisher
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2008 Beiträge: 1.762
      .
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.491
      Original von noobyfish
      wenn ich mir mal anmassen darf, mich gedanklich in die lage eines "schöpfers" zu versetzen:

      angenommen ich bekomme es hin ein lebewesen zu kreieren, welches defacto nicht perfekt ist.*

      wie kann ich dann dieses lebewesen bestrafen, für fehler die es begangen hat, deren vorraussetzungen ich als schöpfer geschaffen habe, indem ich die libido so stark gemacht habe dass dieses wesen ehebruch begeht?

      oder die habgier so stark gemacht habe dass es seinem kollegen etwas stiehlt...
      du hast offensichtlich keine kinder
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.977
      lol_catholics. protestantismus ftw.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.491
      Original von qpunisher
      im himmel ist es eh voll kalt... ich will in die hölle, denn da ist es warm
      nicht, wenn du verräter bist
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Todsünden wurden zwar formuliert, deren Gültigkeit aber imo von keiner offiziellen Stelle (Papst/Bibel/...) festgelegt.

      "Früher" wars bspsw. so, dass sich echte Katholiken nicht verbrennen ließen, da man danach obv. nichtmehr wirklich auferstehen bzw. weiterleben konnte; Totgeburten durften nicht ins Paradies usw.

      Heute ist das alles np, also haben die Katholiken entweder bemerkt dass es garkeinen Gott / kein Jenseits gibt (was deren Verhalten erklären/legitimieren könnte) oder aber, dass ohnehin jeder Trottel dort reinkommt.


      -> Mach was du willst, besonders als Katholik.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.527
      schwer zu sagen ob es gott gibt oder nicht und welche der unzähligen interepretationen stimmt (vielleicht ist gott auch ganz anders als wir denken). Aber bei einem sind sich alle religionen einig, Selbstmord ist kein kavalliersdelikt. Denn selbstmord ist nichts anderes als Mord, auch wenn man ihn an sich selber verübt. Und ein Leben zu zerstören, dass Gott geschaffen hat, dazu haben wir kein recht. Allerdings würde ich nicht meinen, dass jeder selbstmord eine schlimme sünde darstellt, es kommt vielleicht auf die umstände an. Aber wie gesagt, die Wahrheit kennen wir nicht. Aber in anbetracht dessen, dass, wie ich heute gelesen habe, es wissenschaftler gibt die denken, unser universum könnte sich im Inneren eines schwarzen lochs befinden, das wiederum Teil eines viel größeren universums ist, kann man wirklich keine theorie ausschließen
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      Original von Faustfan
      Original von noobyfish
      wenn ich mir mal anmassen darf, mich gedanklich in die lage eines "schöpfers" zu versetzen:

      angenommen ich bekomme es hin ein lebewesen zu kreieren, welches defacto nicht perfekt ist.*

      wie kann ich dann dieses lebewesen bestrafen, für fehler die es begangen hat, deren vorraussetzungen ich als schöpfer geschaffen habe, indem ich die libido so stark gemacht habe dass dieses wesen ehebruch begeht?

      oder die habgier so stark gemacht habe dass es seinem kollegen etwas stiehlt...
      du hast offensichtlich keine kinder
      mmmh :rolleyes:

      das zeugen von nachkommen betrachte ich nicht als "schöpfen" da ich nur meine erbanlagen weitergeben kann und damit fehlerhaftes material für die reproduktion benutzt wird...
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.527
      Original von noobyfish
      Original von Faustfan
      Original von noobyfish
      wenn ich mir mal anmassen darf, mich gedanklich in die lage eines "schöpfers" zu versetzen:

      angenommen ich bekomme es hin ein lebewesen zu kreieren, welches defacto nicht perfekt ist.*

      wie kann ich dann dieses lebewesen bestrafen, für fehler die es begangen hat, deren vorraussetzungen ich als schöpfer geschaffen habe, indem ich die libido so stark gemacht habe dass dieses wesen ehebruch begeht?

      oder die habgier so stark gemacht habe dass es seinem kollegen etwas stiehlt...
      du hast offensichtlich keine kinder
      mmmh :rolleyes:

      das zeugen von nachkommen betrachte ich nicht als "schöpfen" da ich nur meine erbanlagen weitergeben kann und damit fehlerhaftes material für die reproduktion benutzt wird...
      Was wäre denn der Unterschied wenn Gott uns unfehlbar erschaffen hätte und wir dadurch logischerweise nie bestraft werden müssten und einem von uns erschaffenen Computer? Wo ist da Platz für einen freien Willen? Es ist doch schön, dass wir uns dem anderen Geschlecht angezogen fühlen .Dass wir dieses Gefühl empfinden können. Das Problem mit dem Ehebruch entsteht nicht aus unserer Lust sondern aus unserer gesellschaftlichen Art zu leben. Mit einem Ehebruch begehst du nicht nur ein "Verbrechen" in den Augen von Gott, sondern verletzt auch deine Frau. Das sind also auch ganz direkt irdische Probleme von denen wir hier reden, unabhängig davon ob man an Gott glaubt oder nich. Und wenn du die Wahl hättest, um sicherzustellen, dass du deine Frau niemals betrügst, würdest du dich gegen deine sexuelle Empfindung entscheiden?
    • PowerGamer
      PowerGamer
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 5.761
      Sektenassis :facepalm:
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Ist der tiefere Sinn des Threads wirklich die Frage nach innerer Logik bezüglich Religion?

      lol
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.527
      Original von PowerGamer
      Sektenassis :facepalm:
      ich bin kein sektenassi, wenn du meinen ersten post gelesen hättest, wüsstest du wie ich zu dem thema stehe. Man kann sich über das thema auch unterhalten auch ohne strikter gläubiger zu sein. :facepalm:

      Ich kann eine Sache auch von beiden Seiten beleuchten und bin lediglich auf die Frage über den freien willen eingegangen. Man muss schon fair und objektiv diskutieren können.


      Ich finde mache Argumentationen einfach kindisch: Warum finde ich meine Nachbarin geil, wenn ich sie nicht haben darf....mimimimimi.

      1. Weil dein lebenspartner in den meisten fällen auch was dagegen hat, unabhängig ob du an gott glaubst oder nicht. Um nicht zu riskieren, dass deine beziehung kaputt geht. Das ist der Grund warum mans meißtens nicht macht.

      2.würdest du dich, wenn du die wahl hättest, gegen dein sexuelles empfinden entscheiden um in deiner beziehung treu zu bleiben?


      Darauf könnt ihr jetzt im Sinne der diskussion objektiv ran gehen.