MonkeyTilt bei Limit aufstieg!:(:(:(

    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      Hey Leute...

      Ich spiele nun seit knapp nem Jahr Online Poker...

      Anfangs hab mich mich die meiste Zeit mit der SSS auf NL10 befasst was mehr schlecht als recht lief.. Hatte gute phase wo ich gute gewinne über ne gewisse Zeit hatte, doch dann sind immer diese Tage gekommen wo es einfach schrecklich is... Ein Suckout nach dem anderen Tilt Moves und Mindsetphucking vom feinsten...

      Seit etwa 4 Monaten spiele ich BSS ..

      Auf NL5 ist es mir gelungen aus restlichen 80$ ne BR von 355$ zu grinden..

      Nach erfolglosen shoots auf NL10 hab ich halt weiter NL5 gegrinded...

      Irgendwann mal NL25 angespielt und dabei derbe auf die Fresse bekommen was man in der BR natürlich sofort merkte!

      Danach hab ich nen Monat garnich gespiel um den ganzen scheiß zu vergessen der da gelaufen is...

      Also hab ich nun wieder mit 100$ angefangen und mich wieder auf 230$ auf NL5 hochgegrinded...

      Gestern habe ich mit 230$ also 23 Stacks nen Shoot auf NL10 gewagt und was soll ich sagen!? 5K Hände erstmal flockig 4 Stacks unter EV..

      2 mal hintereinander set over set, und dann gleich 3 mal in der Session wo mir die Nutstraight am Turn/River durch nen Fullhouse gebusted wurde!

      Das sind Varianzen und einfach mal Pech was solls!

      Auch wird auf NL10 viel mehr gevierbeted und die Conti gecalled oder gereraised, das alles verunsichert mich dermaßen in meinem Spiel das ich auf dem Limit einfach mal nen Opfer bin...

      Du bekommast AK raised es an, das Board bringt dir n A und du betest for protection gegen nen möglichen Flusshdraw... deine große Bet wird gereraised und du spielst auf check call... Der Turn Blankt, Villain Bettet Halben Pott du calls... der River Blankt... Der River is ne 9 und bringt dem Fish der da die ganze zeit fröhlich seine pokcet 9er durchgeballert hat sein set... und damit es sich auch lohnt pushed Villain jetzt ALL IN weil er ja JETZT weiß wo er steht... Ich bekomm hier echt ne Kriese...

      NL5 gut und schön, hab ich ne Samplesize von 60k Hands mit ner Winrate von 15 BB / 100... :( Bringt mir nur nich viel wenn die mir das auf NL10 wieder abnehmen...

      Die sind so scheiße, Wenn du AA hast folden die den Flop und wenn du irgendwann auf Tilt dein AK 3 bettest und den Flop Pushest dann callen die insta Pocket Jacks... :D

      Kenn jemand das Problem bzw. weiß nen Raht wie ichs angehen könnte!?

      Bitte kommt mir nu nich mit Quit Poker, ich zahle nich selbst ein, grinde mich nur immer wieder von 100$ die ich übrig lasse auf 350 hoch um es dann wieder zu verballern.... :(
  • 8 Antworten
    • nosnbaer22
      nosnbaer22
      Black
      Dabei seit: 02.03.2009 Beiträge: 532
      spiel konservativeres BRM. hilft gegen tilt enorm und lässt eine bei einem 5 stack-drop nicht gleich durchdrehen weil 1/6 der BR weg ist.
      musste einfach für dich slebst rausfinden wie es für dich am besten ist, klar kann man sagen is eh nur nl10 etc blabla aber ich kenn das zu gut hab vor einem jahr auch noch auf den micros gespielt und ich hab nl10 mit 40-50 stacks gespielt. da fühlte ich mich wohl und ein paar stacks verlieren war nicht so schlimm. musste halt für dich rausfinden was deine comfortzone ist.
      mit wieviel stacks kannste denn entspannt auf nl5 spielen? was auch immer hilft ist strategieartikel lesen. ich hab fast alle nl artikel von psde durch und hat mir immer geholfen.
      wenn ich down war, war ich mir nie sicher, ob ich nicht doch n scheißfisch bin^^. also content reinziehen und hands mit equilator reviewn und überprüfen - wars badplay oder just unluck.
      unluck hält nur solange bis du wieder luck hast ;)
      bleib deinem spiel treu und versuch es permanent zu verbessern. poker bleibt auch auf höheren limits das gleiche spiel.
      bei mir war bis jetzt jeder shot ein kompletter fail und trotzdem hab ichs bis nl100 geschafft.
      und btw ich bin nach fail shots erst mit 500$ auf nl10 hoch und siehe da es hat geklappt. comfortzone ftw^^
    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      Also NL5 Hab ich mit 16 Stacks begonnen... Ging auch ziemlich schnell hoch..
      Hab glaub ich nichma 20 Tage gebraucht um von 80 auf auf 355$... Ich hatte dazwischen auch mal 7K Hände NL10 gespielt und war 7 Stacks UP.... Naja ... Tages Billanz is nun 6 Stacks Down... Ich geb zu da waren bestimmt auch 4 Davon Tilt die nich hätte sein müssen!
      Aber was ich heute auf NL10 an suckouts kassiert habe is mir die letzen 30K auf NL5 zusammen nich passiert... aus jedem 2 pair wirdn fullhouse.. jeder Bluff von villain wird zu nutz am turn oder river... :rolleyes: Compfortzone da sagste was...

      Muss ehrlich zugeben das ich in 10er schritten denke! BR teschnisch gesehn...

      Ich versuche immer jeden Tag mindestens 10 Stacks rauf zu kommen... Minus Tiltet mich immer und erstrecht auf NL10 weils halt gleich 200BB auf NL10 sind die ich mir hart ergrindet hab...

      Ma schaun muss nachdenken ob ich weiter NL5 spiel...
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      @ op

      vergiss diesen ev kram. Ist gar nicht klar ob der kram überhaupt stimmt, ich kennen einige Spieler die runnen da schon immer schlecht und sind trotzdem sher gutte winning player. gl

      Original von patric0210
      ..

      Muss ehrlich zugeben das ich in 10er schritten denke! BR teschnisch gesehn...

      Ich versuche immer jeden Tag mindestens 10 Stacks rauf zu kommen... Minus Tiltet mich immer und erstrecht auf NL10 weils halt gleich 200BB auf NL10 sind die ich mir hart ergrindet hab...

      Ma schaun muss nachdenken ob ich weiter NL5 spiel...

      no way das wird immer im broke enden, entweder du siehst ein das du nicht jeden tag gewinnst oder du musst aufhören, geh es langsam an sonst wirst du immer auf dem limit bleiben und einzahlen.
    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      @ fischef.. ich muss mich korrigieren, ich meinte natürlich nicht 10 STacks, sondern 10 Dollar! Das 10 Stacks Up an einem Tag utopisch ist, is mir klar! :D

      Aber ihr habt schon recht, ich brauch einfach definitif ne dickere Compfortzone fürs Mindset...

      Es ist ja nichtmal das Problem das ich Angst habe broke zu gehn, sonder ich spiel total Scared Money weil ich echt an meinen Gwinnen hänge..

      ein Stacks down is völlig okay, 2 Stacks auch, aber wenn ich dann 3 Stacks verliere und quasie die Arbeit von dem Vortag auchnoch im Arsch is, dann bekommsch nen Hals!.. X(
    • nosnbaer22
      nosnbaer22
      Black
      Dabei seit: 02.03.2009 Beiträge: 532
      denk auf jedenfall immer daran das suckouts einfach dfazugehören jeder muss verlieren. immer gewinnen geht halt nicht. wenn du dir das immer wieder sagst, wirst du auch irgendwann nicht mehr so hart tilten. schau deine hände dannach an. war es bad play oder suckout. suckout=alles richitg gemacht. bad play=leak=besser werden. die psychologie videos von psde sind auch relativ nützlich. kann ich nur empfehlen.
      und sich bei 1stack drop auf dem nächst höheren limit zu denken: ffs schon wieder 200BB auf nl5 verzockt, jetzt muss ich das wieder hart reingrinden
      bringt nix weil 100bb auf nl10 halt auch nur 100bb sind. wie gesagt ergrinde dir 400$ oder mehr und veruschs dann mit shots wenns gleich wieder scheiße läuft geh erstmal wieder auf nl5 und ergrinde dir entweder mehr oder versuch es einfach erst wieder in ein paar tagen. ruhe bewahren das packste schon.
    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      Soo New Day, New Mind..

      Ich hatte ja auf NL5 auch nen gewisses Mindset und ne BRM bzw. Spielstrategie..
      Die dafür gesorgt hat das ich langsam aber sicher gute Gewinne gemacht hab!

      Hab mich gestern total selbstgefickt, bin die Hände nochmal durchgegangen und mir is aufgefallen das ich irgendwie immer in den Falschen Spot's Agressiv gespielt habe und in Spots wo ich Hätte Agressiv sein müssen habe ich zu slow gespielt... und so ist es zum suckout gekommen..

      Dazu habe ich noch zu lange gespielt... 1,2 bis 2,3 K Händs pro Session!

      Habs mal verglichen, also die gespielten Hände pro Session und meine Stats dazu..

      Die Stats sind bis auf den W$SD ziemlich identisch. Aber die Hände Pro Session waren halt mal extrem viel... Ka was mich da geritten hat, war gestern Zeitweise sogar so das ich irgendwann selbst gezweifelt hab überhaupt Pokern zu können..

      Der klassische Tiltanfall den ich alle paar Wochen mal habe und der mir meistens an einem Tag 2/3 meiner BR zerschieß..

      Heute habe ich viel gelesen und dann beschloßen es nochmal zu versuchen weil ich weiß das ich ne EDGE gegen die Gegner auf NL10 habe!!!

      Habe heute 3 Session a 400~ Hands gespielt... Dazwischen jeweils Pause und bissl cooldown und so

      Session 1 = + 16$

      Session 2 = + 13$

      Session 3 = + 11$

      Konnte wirklich ohne Scared zu sein spielen und ich hatte sogar Spaß beim Zocken ^^..

      Hab mir ne Liste geschrieben mit wichtigen Punkten die mir in sollchen Tilt Tagen dann immer völlig entfallen...

      ... Wenn der Gegner stark reraised hat er meistens was!
      ... Geld das im Pott liegt gehört mir nicht mehr!
      ... Pockets etc. lieber callen und nicht raisen bei loosen Gegnern!
      ... Wenn du glaubst die beste Hand zu halten stell das Geld rein!!! ALL IN!!
      ... Kurtze Sessions mit 1 Stack win, dann Pause!, 2 Stacks Loose STOP! PAUSE!
      ... AUf gecalledte C/B mit AK C/F spielen wenn nicht gehitted wurde!
      ... It's One Big Session! Du Spielst deine Edge und musst NICHT rausfinden ob dein Gegner Blufft!

      Mit diesen paar Grundprinzipien habe ich NL5 auch easy gebeated und ich denke NL10 kann garnich so viel Toughter sein als NL5..

      Was halt echt bissl nervt sind die Shortstacks... Die haben wirklich solide Suckoutskills!
    • nosnbaer22
      nosnbaer22
      Black
      Dabei seit: 02.03.2009 Beiträge: 532
      jo gratz. und immer dran denken, wenn du stacks dropst, reviewn und überprüfen! kannste genauso bei deinen winning hands machen. jeder bb, den du mehr gewinnen kannst bzw. weniger verlieren, steigert die winrate.

      zum spaß: mir macht pokern richtig spaß, wenn ich über jeden spot genau nachdenken kann und nicht grinde wie ein bekloppter.

      spielst du eigentlich fr?

      zu den shorties: ob die was können merkt man in der regel schnell, trotzdem sollte man die nicht mit jedem pp oder hände wie A8s callen, auch wenn sie fishy sind. is meiner ansicht nach einfach zu marginal und die pushen soviel müll, deren kohle bekommste meistens eh mit der ersten guten hand.

      stay tuned
    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      Ja ich spiele FR...

      Ich Calle die Shortys schon mit ner tighten Range, war ja selber lange genug n Shorty...^^ Das Ding is halt das die solide suckoutskills haben.
      Im BB calle ich natürlich TT aufn Push das der Shorty mal die Nutz luckt kann man ja nich wissen..

      Ich calle die Shortys auch nich mit Ax sondern wirklich tight.. AQ+ 99+ Alles andere is mir im mom zu swingy..^^

      Bin die letzte Session 3 mal von Shortys weggeluckt worden mit der besseren Hand, die restlichen BB's sind bei caal/fold bzw. C/B Fold drauf gegangen sonst wäre ich wieder n Stack im Plus gewesen.. So wars halt BE who cares^^

      War ne echt sehr geile Hand von Villain..

      Villain SB ich BB ... UTG1 Called alle folden SB completed.. Ich Raise er KJ er minreraised..

      Ich calle und der Flop Failed.. .. 1,70$ Pott.. 2x Herth aufm Board und villain bettet 1 BB.. Standart call.. Turn noch Herth.. Villain betted 1 BB River nochn Herth mein King hight Flush.. Villain betted 4,70$ ... Ich pushe und Villain zeigt 86 .. 6 hight flush! :D :D Er meinte dann im Chat noch NH!! :heart: