stabile Internetleitung

    • Wanok
      Wanok
      Black
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.347
      Weiß jemand wo man eine praktisch 100% stabile Internetleitung bekommt ?

      Habe bisher einen DSL Anschluss bei O2 und keine Lust mehr auf ständige disconnects.

      Ist die Telekom da so viel besser/verlässlicher ?
      Kabel eine Alternative ?
      Gibt es eine Art "hochwertigeren" Anschluss, für z.B. Firmenkunden oder sowas ?

      Edit:
      Kennt sich jemand aus, wie man einen UMTS Stick als Notfallverbindung so mitlaufen lassen kann, dass trotzdem als default das normale DSL benutzt wird?
  • 14 Antworten
    • scKMKII
      scKMKII
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2007 Beiträge: 105
      .
    • X0X
      X0X
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 676
      Original von scKMKII
      Original von Wanok
      Ist die Telekom da so viel besser/verlässlicher ?
      Nope...
      Jeden Tag 3-7x je 1-3minütige Ausfälle.

      kann ich so nicht bestätigen.
      ich zb. hab' schon seit urzeiten eine dsl flat von der telekom und kann mich nicht daran erinnern jemals einen ausserplanmässigen disconnect gehabt zu haben.
      wahrscheinlich hängt das aber auch sehr davon ab wie weit du vom näxten verteiler entfernt wohnst und wie lax die jeweilige firma die dämpfungsgrenzen setzt.
      denke aber, dass dir jemand der sich beruflich mit dem kram auskennt am besten auskunft darüber geben kann.
    • Wanok
      Wanok
      Black
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.347
      Keiner damit Erfahrung ?
    • zetec
      zetec
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 2.932
      telekom ftw.. bin jetzt seit über 2 jahren dort und hab (im gegensatz zu sämtlichen anderen anbietern) noch nie probleme/disconnects gehabt

      kostet halt n paar € mehr, aber die is es mir wert..
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      @Wanok
      Welcher Provider die Internetleitung vermietet ist egal. Soll heißen, du bekommst unter Umständen von der Telekom die selbe Leitung die du auch von O² hattest.
      Nur die Endstörzeiten sind bei der Telekom halt kürzer.
      Bevor du den Anbieter wechselt solltest du mindestens andere Hardware getestet haben und auch Nachbarn zu ihren Erfahrungen mit DSL befragt haben.
      Es gibt Regional enorme Unterschiede bezüglich der Häufigkeit von DSL Störungen.

      mfg

      edit: Wenn du wieder einmal mit der StörungsHotline sprichst, laß dir mal den SNR und Dämpfungswert deiner Leitung nennen und erklären. SNR ist der Signalrauschabstand.

      mfg
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Bekommst du nicht ohne enorme Kosten, werf ich mal in den Raum.

      Bin bei Arcor (also jetzt Vodafone) und kann mich nicht beklagen.
      Router sagt: Connection Uptime 6 days, 16:55:15
    • LORDbobby89
      LORDbobby89
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2008 Beiträge: 11.165
      Original von DerExec
      Bekommst du nicht ohne enorme Kosten, werf ich mal in den Raum.

      Bin bei Arcor (also jetzt Vodafone) und kann mich nicht beklagen.
      #2
    • jojo1983
      jojo1983
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 2.299
      arcor: no problems
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Bin auch bei Arcor, ist aber relativ kacke bei mir, schon zu viele Störungen.
      Meistens liegt sowas wohl an den Leitungen und die meisten Anbieter benutzen die gleichen Leitungen wie die Telekom.
      Gibt aber Ausnahmen, z.B. M-Net in München, die haben da eigene Leitungen und sind dadurch tatsächlich viel besser als alle Konkurrenten.

      Generell würd ich sagen dass ne Standleitung schon stabiler ist als ein normaler Anschluss, kostet aber auch paar Hunnis / Monat. Würde sich trotzdem eigentlich fast lohnen für mich, angesichts dessen was ich durch Disconnects schon verloren hab... Andere Lösungen kenn ich leider nicht, hoffe dass sich hier noch paar Experten zu Wort melden.
    • stonehenge23
      stonehenge23
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 95
      Es gibt natürlich noch Standleitungen als Alternative zu DSL.
      Die sind nur erheblich teurer, aber auch ausfallsicherer und haben kein disconnect einmal in 24h. Markenname SFV - Standard Festverbindung
      DSL ist halt 2Drahtleitung mit DSL auf die Telefonleitung moduliert bis zur nächsten Vermittlungsstelle und dann weiter per ATM in den Backbone des Providers. Insgesamt eine wesentlich störanfälligere Technik.
      Kabel ist da normalerweise schon besser, LWL (Lichtwellenleiter) wäre am besten.
    • Elodai
      Elodai
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 563
      Original von jojo1983
      arcor: no problems
      hab ich auch seit 7 jahren, läuft perfekt.


      sonst frag halt mal ihn hier, vllt. findet er was für dich :f_biggrin:

    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von Elodai
      Original von jojo1983
      arcor: no problems
      hab ich auch seit 7 jahren, läuft perfekt.
      Perfekt bei mir zwar nicht, aber die Störungen sind innerhalb von 24h beseitigt (wie es jeder andere Anbieter halt auch zu beseitigen hat).
      Bei mir treten solche Störungen etwa 1 mal im Jahr auf und das Inet ist dann komplett tot (disconnects alle 30 sek etc.). Das tiltet dann sehr, aber kann man nichts machen. Dafür läuft es eigentlich im Rest des Jahres 1a.
      Telefonsupport sagt zwar immer das selbe, aber wayne ist kostenlos und man hängt nicht ewig in der Schleife.
    • TfS
      TfS
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 336
      ich hab internet oeber tv-kabel..
      noch nie probleme gehabt superzufrieden, keine 24h-doscos
    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      telekom ftw.. bin jetzt seit über 2 jahren dort und hab (im gegensatz zu sämtlichen anderen anbietern) noch nie probleme/disconnects gehabt

      Bei mir genauso, noch nie einen einzigen disconnect gehabt.