Big-Bet-Poker - NLHE oder PLO

    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      In den vergangenen Jahren habe ich an CG-Tischen eigentlich nur FL-Varianten (LHE, LO8, Stud8, Razz und TDL) gespielt, möchte nunmehr aber auch eine BigBet-Variante dazunehmen. Verspricht generell PLO oder NLHE den größeren Erfolg? Da ich gern getrakt spielen möchte, sollte die jeweilige Variante auf Party, iPoker, Cake oder Everst sinnvoll zu spielen sein.
  • 6 Antworten
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      big bet?

      meinst kein min bet poker?^^
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      Ja.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ich würd dir raten mal suitedeule zu fragen, der sollte der richtige Ansprechpartner für den Fall sein.
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      PLO: Varianzreicher, aber noch nicht so aufgearbeitet und deshalb durchaus profitabler
      NL: Viel Literatur, viele Fische, aber halt durchaus auch viele Regs

      PLO is wirklich sick, da man nie so nen klarer Favourit ist wie beim Holdem und selbst wenn man mit AAKK reinstellt, kann man halt auf X-Tausend arten ausgesuckt werden. Außerdem isses ziemlich sick, Top 2 Pair default zu folden usw. Aber wer's mag :)
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von Midas
      Ja.
      Wenn du FLO8 kannst, steig bei PLO8 ein - ist zwar extrem langweiliges Genitte aber relativ easy schlagbar.
    • Mephisto89
      Mephisto89
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 4.860
      ich denke plo hat deutlich mehr "zukunft" als nlhe (jaja, viele werden hier wieder ganz viel mimimi machen, nach dem satz). und dass mehr fische auf nlhe sind stimmt meiner meinung nach überhaupt nicht... ich weiß ja nicht, wie es auf den lowstakes so ist, aber zumindest auf den mid - highstakes sind bei plo deutlich mehr fische bzw. die games sind generell um einiges softer.

      bei nlhe ist halt das problem, dass auf 1k+ die fischdichte schon sowas von gering wird, dass du dich fast nur mehr mit regulars rumbattelst. und dort sind die regulars meistens schon so gut, dass man gegen die fast keine bzw. überhaupt keine edge hat (kommt mir jedenfalls als 1k-2k reg so vor. und ich sehe mich nicht als einen der schwächeren regs... kann schon sein, dass ein paar überskiller von euch die auch zerlegt, also spart euch bitte die kommentare :rolleyes: ). und wenn mal ein dicker fisch ist, dann blockieren paar idioten (ich nenne keine namen ;( ) sowieso fast alle tische und auf dem tisch, wo der fisch sitzt is die wlist übertrieben lange.

      wenn ich dagegen plo spiele (auch die gleichen stakes), dann muss ich so gut wie gar nicht tableselecten, weil meistens sowieso an einem tisch ein vollpfosten sitzt und die regulars imo auch bei weitem nicht so stark sind (kann natürlich auch subjektive meinung sein, weil beim plo die varianz um einiges sicker ist und mans dadurch imo auch viel später schnallt ;) ).

      zusammengefasst kann ich nur sagen, dass du überlegen solltest, was du erreichen willst... wenn du sowieso max nur 0,5/1 spielen willst, dann solltest du dich für die variante entscheiden, die dir mehr spass macht. und wenn du geldgeil bist, dann würd ich dir eher plo als nlhe empfehlen :D

      ich hoff ich hab jetzt nicht allzu viel mist geschrieben, habs nur schnell hingeklatscht :)