FL Holdem auf Full Tilt / Small Stakes Holdem von Sklansky

    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Moin,

      hab mir vor kurzem das Buch Small Stakes Holdem von Sklansky besorgt um etwas Fixed Limit zu lernen.

      Ich spiele 0.10 / 0.20 auf Full Tilt und sehe dort kaum Tische die sonderlich loose sind, wie im Buch beschrieben. Es ist meist so, dass dort eins zwei Fische am Tisch sind und ein Haufen durchschaubarer TAGs und Rocks, manchmal ein Maniac usw. D.h. dass ich meist heads up, oder maximal mit 4 Gegnern konfrontiert bin.

      Die Tische sind zwar definitiv profitabel, aber kann es sein, dass das sich auch die Micros ziemlich entwickelt haben in punkto tightness und ist das Buch eher veraltet?

      Also ich fahre schon mit einer ganz anderen Preflopspielweise, die sich einfach auf die Konkurrenz abstimmt viel besser als mit den Prefloptabellen von Sklansky. Hab leider noch keine Aussagekräftige Samplesize... Aber kann mir einer sagen ob die Theorien von Small Stakes Holdem noch tragbar sind, im Sinne der Starthandauswahl beim Onlinepoker auf Full Tilt?
  • 9 Antworten
    • luvstyle
      luvstyle
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 1.286
      hab das buch auch gelesen, gibt viele punkte in dem buch die mir nicht gefallen, aber will hier keine diskussion starten. es ist auf jeden fall sehr gut. und "small" nennt slansky limits 4/8, die für mich zb net mehr small sind... er beschreibt auch eher die small stakes im casino als auf fulltilt. denke dass es heutzutage tougher zugeht als im buch beschrieben. glaube aber auch dass es im casino loser zugeht als im internet.
    • churib
      churib
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 465
      Ohne das Buch noch im Detail zu kennen: Es wurde hier schon haeufiger gesagt, dass es auf die heutige Zeiten online wohl nicht mehr anwendbar ist und viele Konzepte darauf basieren, dass die Gegner sehr loose sind.
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Alles klar, das es im Casino looser ist, weiß ich aus Erfahrung, allerdings No-Limit.

      Na gut eine Fehlinvestition ist das Buch mit Sicherheit nicht, alles andere ist ziemlich gut, außer mit der Preflopsache bin ich wie gesagt nicht ganz einverstanden.

      @Luvstyle: Auf welchem Limit spielst du denn? Ich will mir aufgrund der geringeren Varianzeinflüsse eine anständige Bankroll aufbauen und hab gehört/gelesen, dass die Limitspiele irgendwann zu tough werden und dass selbst gute Spieler nur noch Breakeven kommen...

      Ich denke die Micros sind easy schlagbar, aber wie gesagt beängstigend tight.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Das Buch wurde vor fast 6 Jahren geschrieben. Seitdem hat sich vieles verändert, nicht zuletzt durch dieses Buch. Die Prefloptabellen passen nicht mehr ganz, aber hauptsächlich deshalb, weil dort noch manche Hände first in gelimpt werden. So sehr unterscheiden sich die Tabellen für "tighte" Tische im Buch nicht von unserem Bronzechart.

      Generell gelten aber noch viele Grundsätze aus dem Buch. Es gibt andere Bücher, die schlechter gealtert sind.

      Small Stakes sind im allgemeinen die Limits 0,5/1 bis 3/6 (4/8 gibt's online selten). Dort passt es in der Tat nicht mehr so ganz, weil das Buch hauptsächlich für full ring Spiele geschrieben ist. Online wird auf diesen Limits heute zu mindestens 80% short handed gespielt. Die Grundsätze gelten immer noch, allerdings ist man nicht mehr der einsame Hai unter vielen Fischen, sondern Teil der grossen Meute auf das verbliebene Wild.
    • luvstyle
      luvstyle
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 1.286
      Original von phil1312
      Alles klar, das es im Casino looser ist, weiß ich aus Erfahrung, allerdings No-Limit.

      Na gut eine Fehlinvestition ist das Buch mit Sicherheit nicht, alles andere ist ziemlich gut, außer mit der Preflopsache bin ich wie gesagt nicht ganz einverstanden.

      @Luvstyle: Auf welchem Limit spielst du denn? Ich will mir aufgrund der geringeren Varianzeinflüsse eine anständige Bankroll aufbauen und hab gehört/gelesen, dass die Limitspiele irgendwann zu tough werden und dass selbst gute Spieler nur noch Breakeven kommen...

      Ich denke die Micros sind easy schlagbar, aber wie gesagt beängstigend tight.
      ich spiele auf 0.5/1, FR is dieses limit bereits tough. weil unheimlich viele nits anwesend sind, und da FR easy zu massen ist. hast halt sauviele von denen. SH sollte es easy zu machen sein. mehr als 4 table volle konzentration geht schwer, daher kannste regs ausweichen und hast auf jedenfall genügend fishe. denke bis 2/4 sollte es ertragreich sein (der rake wird auch bedeutend niedriger). aber schon da fangen die sne-grinder an die halt nerven. 3/6 soll bereits sehr tough sein...

      weiss jemand vielleicht ein aktuelleres buch, welches lesenswert ist?
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Hey luvstyle,

      danke für die Antwort. Ein Buch kann ich nicht empfehlen, wie gesagt Limit-Anfänger.

      Aber kurze Frage: Was sind sne-grinder?
    • tab
      tab
      Silber
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 1.605
      SNE = Supernova Elite = höchster Status auf pokerstars

      ich wuerde dir gewinnstrategien für das short-handed spiel von tannenbaum empfehlen und wenn du das durch hast und auf 2/4++ bist winning tough holdem games von stox + alles was kobeyard macht.

      auf 5/T++ solltest du dann auch mal anfangen über den tellerrand zu gucken und z.b. bei pokerevolution und stox / CR accounts antesten.

      plan hast nun glhf =)
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Gut mit Stars kenne ich mich nicht aus, hab da noch nie gespielt... Aber an deine Tips werde ich mich halten, wenn die Zeit bzw. die Bankroll reif dafür ist.
    • heltar
      heltar
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.780
      mit dem content hier is small stakes holdem imho sowieso überflüssig. Jedenfalls konnte ich da nich allzu viel rausziehen