Entzug der Fahrerlaubnis

    • pasOa
      pasOa
      Black
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 944
      Abend,

      hab am Donnerstag ein Brief vom Kreisverwaltungsreferat bekommen in dem steht dass mir die Fahrerlaubnis entzogen wird, und dass ich 14 Tage Zeit habe mich dazu zu äußern.
      Grund dafür ist dass ich zwei Mal über 21km/h zu schnell gefahren bin innerhalb meiner Probezeit, und nach dem Absolvieren eines besonderen Aufbauseminares.

      Nun meine Frage ist ob jemand schonmal in dieser Situation gewesen ist und ob man noch irgendwas dagegen tun kann (mit Anwalt zB.). Und ob es irgendwelche Empfehlungen gibt für Verkehrsrechtsanwälte.

      Danke schonmal
  • 134 Antworten
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      vertantwortungsloses fahren in der probezeit ... selbst schuld würd ich sagen. verdient hast du es aufjedenfall und wenn du deinen führerschein wieder haben willst kommst du wohl nicht ums aufbauseminar herum.

      außer du machst dir einen EU führerschein im ausland.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.530
      Er hat sein Seminar schon hinter sich und wohl nicht draus gelernt.
      Führerschein zu Recht entzogen.

      Führerschein im EU-Ausland geht doch seit neuestem irgendwie nicht mehr, dächte ich.
    • MiepdiBiepdi
      MiepdiBiepdi
      Black
      Dabei seit: 29.11.2006 Beiträge: 658
      bin mir recht sicher, dass man nach dem Aufbauseminar einen Freischuss hat - so wurde es zumindest bei mir erzählt. Sollte man ein zweites mal auffallen ist der Lappen weg und muss neu gemacht werden
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      wurdeste schon verurteilt für das 2. mal? einzige line wäre VLLT noch zu sagen, dass du das net bist auf dem bild sondern irgendein kumpel aber weißt halt nicht wer usw und bla.. dann kriegste halt fahrtenbuch aufgebrummt^^ aber wennde auf dem foto eindeutig zu erkennen bist gibts da wohl auch keine chance mehr
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.530
      Original von MiepdiBiepdi
      bin mir recht sicher, dass man nach dem Aufbauseminar einen Freischuss hat - so wurde es zumindest bei mir erzählt. Sollte man ein zweites mal auffallen ist der Lappen weg und muss neu gemacht werden
      Hat er doch geschrieben ...
    • Phillemon
      Phillemon
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2008 Beiträge: 1.093
      wie kann man, wenn man schonmal erwischt wurde so einen mist verzapften, ich würde danach für die restlichen ~2-3 Jahre durch die gegend schleichen, weil mir an meinem führerschein etwas liegt, bei op ist das anscheinend nicht der fall. Über die konsequenzen ist man sich ja vorher im Klaren, bevor man so etwas tut von daher passiert das, was dir monate vorher beigebracht wurde und was du sträflich missachtet hast - zurecht.
    • hirzer0031
      hirzer0031
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2008 Beiträge: 96
      in Tschechien kannst ohne weiteres deinen Führerschein wieder machen, wenn er dir weggenommen wird.

      Es gibt sogar eigene deutschsprachige Kurse.
    • Pokerfeund
      Pokerfeund
      Global
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 2.873
      Mir wurde meine Fahrerlaubnis auch schonmal entzogen, wegen Alkoholkonsum.
      Ein Anwalt konnte bei mir auch nichts ändern außer versuchen die strafen zu minimieren. Bei mir kamen am ende 6 Monate fahrverbot und 600 € strafe raus. Allerdings war das nicht in der probezeit.
    • verynicehandthx
      verynicehandthx
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 2.695
      sry für offtopic aber genau das ist der grund warum ich seit ich den führerschein habe durchgehend immer und überall 20kmh zu viel fahre. nicht mehr und nicht weniger^^
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      es ist vieleicht noch möglich wiederspruch einzulegen und zu sagen, dass du gedrängelt wurdest, ... Am besten Anwalt fragen, berautungsstunde is nicht so teuer, aber dran denken, dass der Anwalt dich natürlich vertreten will und geld mit dir verdienen will. Der Anwalt wird dir keine line veraten, aber er wird dir sagen können ob in deinem fall vlt noch was zu machen ist. wenn es zum beispiel kein fester blitzer war, wird der anwalt sehr häufig was machen können.


      Fristen beachaten in den du zeit hast was anzuzweifeln


      vlt antwortet hier ja noch nen Anwalt, der dir besser helfen kann



      in meinem fall war nen anwalt z.B. ziemlich sinnlos, des hat er mir aber vorher nicht verraten
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      Original von Aerox88
      es ist vieleicht noch möglich wiederspruch einzulegen und zu sagen, dass du gedrängelt wurdest
      ist nur schwierig wenn nur er aber nicht der "drängelnde" geblitzt wurde also wär das nur glaubwürdig wenn direkt einer hinter ihm gewesen wäre der auch geblitzt wurde ansonsten ist das recht leicht zu widerlegen was hier wohl auch der fall ist
    • Caulfield84
      Caulfield84
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2008 Beiträge: 47
      @Topic:

      Normalerweise müsste ne Nachschulung anstehen und deine Probezeit verlängert werden.
      Hatte in meinem Abi Jahrgang zwei Leute die das machen mussten...ok einer davon war ich....

      Sofern du dich selbst als Fahrer in der Situation bei der Polizei anerkennst wirst du aus der Nummer wohl nicht rauskommen.

      Was denn Eu Führerschein betrifft ist dieser seit letztes Jahr oder vorletztem Jahr nicht mehr gültig.
      Meine Cousine ist bei der Polizei und hatte mir nach der eigenen cleveren Idee diesbezüglich die Information gegeben.

      Gruß
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Original von verynicehandthx
      sry für offtopic aber genau das ist der grund warum ich seit ich den führerschein habe durchgehend immer und überall 20kmh zu viel fahre. nicht mehr und nicht weniger^^
      same! wurde bisher einmal geblitzt dabei.. und da mein tacho irgendwie total mies eingestellt ist warens dann am ende nur 11kmh zuviel aka 25€^^
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.530
      Original von EriscHgcrFU
      Original von verynicehandthx
      sry für offtopic aber genau das ist der grund warum ich seit ich den führerschein habe durchgehend immer und überall 20kmh zu viel fahre. nicht mehr und nicht weniger^^
      same! wurde bisher einmal geblitzt dabei.. und da mein tacho irgendwie total mies eingestellt ist warens dann am ende nur 11kmh zuviel aka 25€^^
      Und mit dem Wissen kannst du jetzt bequem 29 km/h schneller fahren :D

      Mit der Zeit stumpft man bei dem +20 km/h-Gefahre aber auch ab und schwuppst fährt man 20+20 km/h schneller. Eben weil man ja eh immer 20 km/h schneller fährt.


      Aber kleine Quiz-Frage, die 20 km/h schneller in der Stadt eventuell zum Überdenken geben:
      Wie schnell ist man ca. an der Stelle, an der man bei einer Vollbremsung aus 50 km/h zum Stillstand gekommen ist, wenn man 70 km/h fährt? (Grob, keine BBV-nerdige Berechnung notwendig ;) )
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Original von DerExec
      Er hat sein Seminar schon hinter sich und wohl nicht draus gelernt.
      Führerschein zu Recht entzogen.
      QFT
      Sorry, aber wer nicht dazu lernt, hat den Schein auch nicht verdient.
    • Binda
      Binda
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 2.205
      Original von DerExec
      Aber kleine Quiz-Frage, die 20 km/h schneller in der Stadt eventuell zum Überdenken geben:
      Wie schnell ist man ca. an der Stelle, an der man bei einer Vollbremsung aus 50 km/h zum Stillstand gekommen ist, wenn man 70 km/h fährt? (Grob, keine BBV-nerdige Berechnung notwendig ;) )
      also anhalteweg bei 50 km/h is nach faustformel 5m*3 + 5m*5 = 40m.

      der reaktionsweg bei 70km/h ist ca. 7m*3 = 21m.

      demnach bleiben 19m bremsweg.

      Für die geschwindigkeit während des bremsvorgangs gilt: v(t) = v(0) - a*t

      die bremsverzögerung beim auto beträgt ca. 4m/s², t ist in dem fall ca. 19m/19m/s = 1s.

      --> v(t) = 19.4m/s (70km/h) - 4m/s²*1s = 15.4m/s = 55 km/h

      Fazit: Man ist an der Stelle noch mit einer Geschwindigkeit von 55 km/h unterwegs!
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.530
      Original von Binda
      Original von DerExec
      Aber kleine Quiz-Frage, die 20 km/h schneller in der Stadt eventuell zum Überdenken geben:
      Wie schnell ist man ca. an der Stelle, an der man bei einer Vollbremsung aus 50 km/h zum Stillstand gekommen ist, wenn man 70 km/h fährt? (Grob, keine BBV-nerdige Berechnung notwendig ;) )
      also anhalteweg bei 50 km/h is nach faustformel 5m*3 + 5m*5 = 40m.

      der reaktionsweg bei 70km/h ist ca. 7m*3 = 21m.

      demnach bleiben 19m bremsweg.

      Für die geschwindigkeit während des bremsvorgangs gilt: v(t) = v(0) - a*t

      die bremsverzögerung beim auto beträgt ca. 4m/s², t ist in dem fall ca. 19m/19m/s = 1s.

      --> v(t) = 19.4m/s (70km/h) - 4m/s²*1s = 15.4m/s = 55 km/h

      Fazit: Man ist an der Stelle noch mit einer Geschwindigkeit von 55 km/h unterwegs!


      Gibt also einen guten impact, obwohl man mit 50 km/h schon stehen würde. Ich fand das seinerzeit erschreckend :f_eek:
    • KiliHH
      KiliHH
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 4.226
      +
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.530
      Original von KiliHH
      Lol ich glaub 80 % der Leute hier lesen den Beitrag von OP einfach nicht richtig durch. Was für ein Armutszeugnis.
      Liegt eher daran, dass für OP kein Verständnis besteht.
      Ich finde es arm, wenn man aus seinen Fehlern nicht lernt und so seine Umwelt bewusst in Gefahr bringt.