Maximaler Verlust und Tisch verlassen

    • Serdarinho
      Serdarinho
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 7
      Nehmen wir mal an, ich bin laut HEM ein 4,09bb/100 Winner.
      Ferner spuckt HEM als Std Dev bb den Wert 42,46 aus.

      Frage:
      Falls die o.g. Daten stimmen und eine Normalverteilung vorliegt, mit welchem maximalen Verlust in einem Konfidenzintervall von 95% kann ich ich nach 50 Händen rechnen?

      Wie kann ich das berechnen?

      PS:D er Berechnungsweg ist mir wichtig, weil ich auch Werte für unterschiedliche Händeanzahl und Konfidenzintervalle berechnen will.

      Hintergrund:
      Ich bin Heads-Up spieler und eines meiner größten Probleme ist, dass ich häufig einen Gegner nicht quitten kann, obwohl ich verliere. Ich bilde mir dann ein, dass der Gegner nur durch Glück vorne liegt und ich in Kürze wieder ins Plus komme. Solche Aufholjagde kommen tatsächlich ab und zu vor aber generell verliert man am ende mehr, als wenn man den Gegner frühzeitig verlassen hätte.
      Deshalb versuche ich nun ein Limit zu berechnen, der mir zumindest mathematisch den Beweis liefert, dass ich den Tisch verlassen muss.

      Ansatz:
      Wenn ich gemäß meiner Daten nach 50 Händen nicht mehr als $X hätte mathematisch verlieren dürfen, aber tatsächlich mehr verloren habe, dann muss ich den Gegner quitten.

      Any ideas?
  • 3 Antworten
    • qaymko
      qaymko
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 1.653
      bei so kleinen handanzahlen wie 50 ist die normalvertteilungsannahme nicht haltbar.


      Außerdem hast du gegen jeden gegner ne andere winrate. Verlasse den tisch einfach, wenn du denkst dein gegner ist besser als du. Alternativ kannst du auch nach x stacks einfach quitten, egal gegen wen, wenn du sonst gefahr läufsts zu tilten.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      wenn du keinen Fisch am Tisch entdecken kannst, bist du es ;)
    • Volcomstonei
      Volcomstonei
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2009 Beiträge: 55
      50 Hände sind wirklich sehr sehr wenig, aber habs trotzdem mal in den Taschenrechner eingegeben!

      Die Formel fürs Konfidenzintervall findest du hier:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Konfidenzintervall

      Und das (1-alpha) = 95% und der z-score = 1.96

      Eingesetzt in die Formel "Erwartungswert eines normalverteilten Merkmals mit bekannter Varianz" ergibt mir bei einem einseitigen Test (du willst ja den maximalen Verlust wissen) -7,6793BB.

      Die Zahl ist aber imo nicht signifikant, da du wshl in mehr als 5% deiner Games nach 50 Händen mindestens 7,7BB hinten bist.

      Hoffe das zumindest die Berechnung richtig ist :)