Survival-Tour

    • Kraven
      Kraven
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 5.319
      Moin! Paar Freunde und ich möchten über Pfingsten für nen paar Tage ne Survival-Tour machen.


      Natürlich nicht son Hardcore-Programm, aber halt irgendwas, wo man als verweichlichtes Zivilisations-Opfer mal ein bisschen an seine Grenzen kommt.


      Hat jemand coole Ideen für Rahmenbedingungen?


      Sind im Moment am diskutieren, ob wir ne Notration einplanen oder direkt ohne irgendwas zu essen losfahren.



      Wo kann man sowas am besten machen? (sollte nicht zu weit weg sein, da wir nur ~4 Tage zeit haben)

      Achja, kommen aus Norddeutschland!


      Idee war bisher, ne Kanutour zu machen, da könnte man auch Angeln usw.
      Am geilsten wäre sowas ja in Schweden, wäre aber wohl zu weit weg.



      edit: FETT! Endlich Silber!
  • 3 Antworten
    • bastimw
      bastimw
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2008 Beiträge: 8.206


      Nein keine Ahnung ich find´s kindisch so zu tun als wäre Outdoor-survival noch notwendig, wo man aller 10 km nen Aldi findet, außerdem darf man glaube in keinen europäischen Land, frei jagen und beim angeln bin ich mir unsicher, aber ich glaube selbst in Norwegen benötigt man die Scheine und killt nur irgendwelche Tiere die es eh bald nicht mehr gibt.

      Nen paar Kumpels von mir fahren immer mal nach Norwegen und mieten dort so eine abgelegene Fischerhütte mit Boot, dass wäre immer ganz gut gewesen bzw. auch in die berliner Gegend zum Pilze sammeln ^^.

      Urban - Surviaval mit Tripreport für´s BBV ohne Lebensmittel und Geld, dass wäre doch mal was :) .
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Schlag dich lieber als Dieb durch und erledige schmutzig Aufträge, is obv 100 mal interessanter !
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      lol "survival" ... wenn ihr das wirklich wollt, müsst hier hierzulande Igel (also die Tiere ;) ) braten und Baumrinde fressen. Das lernt man z.B. bei der Bundeswehr im Einzelkämpferlehrgang.
      Aber ich glaube nicht, dass ihr das wirklich machen wollt und machen werdet.

      Plant lieber eine "no-civilisation"-Wandertour. Packt alles ein, was ihr braucht (Dosenfutter, Klamotten, Schlafsack, Zelt, etc. + Wasserreinigungspumpe) und stiefelt los ohne irgwendwie auf Zivilisation zu treffen. Sollte hierzulande aber nahezu unmöglich sein und wenn ihr abends ein Feuer macht auch nicht ungefährlich (wenn euch jemand anzeigt z.B.).
      Ich hab das selber schon in der Ukraine gemacht und es war sehr lustig, anstrengend und spannend :s_biggrin: