SH Einsteiger - Frage zu OR Sizes&Ranges

    • 6thsenSe
      6thsenSe
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 84
      Hey

      Hab bis jetzt noch keine Erfahrungen mit NL SH (dafür SNG, MTT, SSS und Omaha) und wollte mal fragen, wie eure OR Ranges und Sizes aussehen?
      Ich opene atm aus utg (mp1) 4bb, in den anderen positionen 3.5 und am BU&SB 3bb. Es gibt aber auch Spieler, die immer 3 bzw. 4 bb's openen, was ist auf den tiefen limits profitabler?

      Dann würds mich interessieren, welche ranges ihr im BU und SB openet (mir ist schon klar, dass man bei den ranges an seine Gegner adapten muss also gehen wir hier mal von unknowns (Limit NL25) aus und einem playstyle, der postflop ziemlich aggressiv ist.

      Greets,
      senSe
  • 12 Antworten
    • Extramask
      Extramask
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 5.042
      Hi,

      also ich spiele im Moment NL 50. UTG raise ich dort 1,75$ also 3,5BB, aus jeder andere Position nur 3BB. Auf NL 25 hingegen raise ich aus jeder Position 4BB. Ausnahme ist dabei, wenn ich in den Blinds sitze und 1 oder mehrere Spieler mitlimpen. In diesem Fall raise ich 4BB + 1BB/Limper + 1BB OOP.

      --> UTG limps, ich im SB, dann raise ich 6BB, also 1,50$.

      Bei den Ranges am BU, kommt es drauf an wie loose meine Gegner callen, mich 3beten bzw. wie sehr sie ihre Blinds defenden. Daher mache ich solche Raises immer
      von meinen Gegner abhängig, und von meinem aktuellen Tabelleimage. Auf NL 25 sind aber die meisten Gegner zu blöd um zu folden^^, und callen dann sehr viele Crap-Hands, wenn du vom BU first in raist, oder halt im Battle Of The Blinds. Daher lasse ich es größtenteils einfach weg, und versuche straight forward zu spielen, was auf NL 25 sehr zum empfehlen ist. Auch wenn du am Flop von einem aggressiven Spielstyle ausgehst, sind die meisten Gegner zu dumm und callen alles runter, und jagen ihren Draws etc. nach, obwohl ihnen die Pot Odds fehlen.

      Merke: Die meisten Gegner auf diesem Limit callen viel lieber, anstatt selbst Action zu geben, und neigen sehr leicht zum overplayen.

      Alles in allem, richte ich mich aber nach meinem Image, und meinen Gegnern. Wenn du table-selection betreibst, kannst du für einen aggressiven Spielstil entsprechende Tische raussuchen.
    • 6thsenSe
      6thsenSe
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 84
      Argumente gegen den 4bb OR wären aber, dass man

      1. weniger action bekommt, wodurch man seine postflopedge weniger ausnützen kann (auch auf NL25 imo).
      2. Man jeweils beim button/co steal bei nem fold auf eine 3bet 1bb mehr verliert.

      Postflop stimmt es zwar, dass sie ziemliche stations sind aber wenn man seine spots gut wählt kann man auch viele pots mitnehmen (auch mit cbets, was ja an sich auch ein bluff ist).
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Original von 6thsenSe
      Argumente gegen den 4bb OR wären aber, dass man

      1. weniger action bekommt, wodurch man seine postflopedge weniger ausnützen kann (auch auf NL25 imo).
      2. Man jeweils beim button/co steal bei nem fold auf eine 3bet 1bb mehr verliert.
      ?( :rolleyes:
      Es interessiert glaube keinen Schwanz (sry) ob du 3,5 oder 4bb openraist! Wenn auf der Plattform standardmäßig betpot (=3,5bb) gespielt wird, dann mach das auch so. Wenn nicht, dann einfach 4bb (schneller zu tippen oder whatever).
      Button natürlich kleiner, so um die 2,5bb. CO raise ich z.B. "normal".

      Dir auf dem limit über irgendwelche "edges" Gedanken zu machen ist mMn Humbug und fehl am Platz.
      1) Machst du selber noch genug Fehler als "Anfänger"
      2) Spielen die Gegner sowieso zu 66,7% "komisch Poker" ;)
      3) Aus 2) resultiert, dass du dich selber zu oft leveln wirst, sobald du dir irgend eine edge im üblichen Sinne gibst (ala "ich denke super über die OR-sizes nach" etc.) - das interessiert den Fisch nämlich nicht und er spielt einfach runter

      Klingt vllt etwas wirr, aber du wirst schon bald drauf kommen. Also denk nicht zu kompliziert, schon garnicht bei den OR-sizes. Mach einfach das, was auf deiner Plattform Standard ist und im BU kleiner.
    • 6thsenSe
      6thsenSe
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 84
      Das ist ja alles schön und gut, aber ich hab ja nicht vor, mein Leben lang NL25 zu spielen, also lohnt es sich doch, schon jetzt die skills für höhere limits zu haben! Und auf NL25 gibt es auch schon ein paar Regs die durchaus einigermassen thinking sein könnten und somit gegen 4bb button raises tighter defenden als gegen 2.5bb raises (was ja noch eine der einfachsten Formen von adaption ist).

      Zum Thema Edge: Meine Edge ist ja genau das, was mich überhaupt irgendwelche stakes beaten lässt also wird sich jeder skill-improve positiv auf meine winnings auswirken. Wieso sollte ich denn deiner Meinung nach nicht jeden meiner moves überdenken/kritisch hinterfragen?
    • clemensfritz08
      clemensfritz08
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2008 Beiträge: 642
      Original von DerExec
      Original von 6thsenSe
      Argumente gegen den 4bb OR wären aber, dass man

      1. weniger action bekommt, wodurch man seine postflopedge weniger ausnützen kann (auch auf NL25 imo).
      2. Man jeweils beim button/co steal bei nem fold auf eine 3bet 1bb mehr verliert.
      ?( :rolleyes:
      Es interessiert glaube keinen Schwanz (sry) ob du 3,5 oder 4bb openraist! Wenn auf der Plattform standardmäßig betpot (=3,5bb) gespielt wird, dann mach das auch so. Wenn nicht, dann einfach 4bb (schneller zu tippen oder whatever).
      Button natürlich kleiner, so um die 2,5bb. CO raise ich z.B. "normal".

      Dir auf dem limit über irgendwelche "edges" Gedanken zu machen ist mMn Humbug und fehl am Platz.
      1) Machst du selber noch genug Fehler als "Anfänger"
      2) Spielen die Gegner sowieso zu 66,7% "komisch Poker" ;)
      3) Aus 2) resultiert, dass du dich selber zu oft leveln wirst, sobald du dir irgend eine edge im üblichen Sinne gibst (ala "ich denke super über die OR-sizes nach" etc.) - das interessiert den Fisch nämlich nicht und er spielt einfach runter

      Klingt vllt etwas wirr, aber du wirst schon bald drauf kommen. Also denk nicht zu kompliziert, schon garnicht bei den OR-sizes. Mach einfach das, was auf deiner Plattform Standard ist und im BU kleiner.
      Völlig sinnfrei, wenn man mal betrachtet, dass OP auch mal höhere Limits spielen will.

      Btw, ich raise immer pot, egal welche Position
    • Maxxv74
      Maxxv74
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2009 Beiträge: 309
      Ich spiele NL25 SH und raise aus allen Positionen auf 3BB + 1BB/Limper.
      Auf <= NL10 SH und <= NL25 FR habe ich 4BB+1BB/Limper geraist.
      Das ist der Standart den ich an den meisten Tischen gesehen habe.

      Eine Zeit lang habe ich die Raisingsize der Position angepasst, aber nach einiger Zeit gemerkt, dass meine Skills postflop in 3bettet Pots noch ziemlich schlecht sind. Da ich bei reduzierter Betsize vom Button häufiger Gegenwehr der Blinds bekommen habe als jetzt, wo ich aus allen Positionen 3BB raise, fühle ich mich im Spiel postflop einfach sicherer.

      3bettet Pots sind am Turn deutlich kleiner, was mir mehr Sicherheit für meine Entscheidungen gibt.
      Daher halte ich die Anpassung für mich zur Zeit für profitabel.

      Wenn ich ein bischen sicherer in Sachen Steal/Resteal geworden bin, werde ich sicher nochmal über meine PFR-Size nachdenken. Bis dahin üebrlasse ich den größeren Profit den besseren Spielern, denn ich kann ihn momentan noch nicht generieren.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Also stealt ihr im BU mit 4bb eine große Range? Sorry, aber dann macht ihr einen riesen Fehler!
      Wenn einer nach euch Wind davon bekommt werdet ihr nicht einen steal mehr durchbringen und das teuer bezahlen.
      Wenn auch nur ein steal mit 4bb anstatt mit 2,5bb (oder meinetwegen auch 3bb) pro 100 Hände nicht klappt, ist eure winrate um 1bb/100 geschrumpft.
      Jetzt werden sicher einige kommen mit: "Naja, aber wir haben ja mehr FE usw."

      2,5bb im BU haben nahezu die gleiche FE wie 4bb, nur müssen diese steals nicht annährend so oft funktionieren um profitabel zu sein.


      Und das Geschwafel von wegen "ahh ich will ja höhere limits spielen blabla" zieht mMn auch nicht, da ihr atm diese limits noch nicht spielt. Ihr müsst euch doch auf die aktuelle Situation einstellen und nicht auf die zukünftige ?(
      Ich kann jetzt auch nicht superthinking spielen, nur weil ich vorhab später nl10k zu spieler oder was auch immer. Die Gegner sind doch von einem komplett anderen Schlag.


      Naja probiert es einfach aus und spielt, was am komfortabelsten ist :)
    • Extramask
      Extramask
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 5.042
      Muss dem "DerExec" recht geben. Du solltest dich im Moment echt auf die Gegner NL 25 beschränken, und die wissen nichts von OR oder BU first-in steal raise und resteals. Wie ich in meinem Poost schon erwähnt habe, solltest du einfach straight forward spielen, also ABC Poker. Das reicht hier vollkommen aus. Du wirst auch thinking players am Tisch haben, aber schätzungsweise sind 80-90% der Spieler schlecht, und wissen nicht wirklich was sie machen. Wenn du aber richtige table-selection betreibst, kannst du gezielt den Thinking Players ausem Weg gehen bzw. mit einem anderen guten Spieler dir die Fische an einem Tisch teilen.

      Wie ich auch schon erwähnt habe, habe ich auf NL 25 immer 4BB geraist (siehe oben).
      Ganz einfach aus dem Grund, weil mir aufgefallen ist wenn ich 3BB first in raise, die Fische ziemlich schnell any 2, crap hands und viele suited cards gecallt haben und wir am Flop multiway waren. Als ich jedoch 4BB anfing zu raisen, wurde es nicht mehr so oft gecallt. Habe daher für mich entschieden 4BB zu raisen. Ich glaube, dass auch Hasenbraten in irgendeinem Video sagt, warum er auf NL25 auch 4BB raist anstatt 3BB.

      Und zum Thema stealraises am BU und SB: Die Fische schecken es nicht, dass sie ihren Suited Connector, 1 Gabber oder ähnliches, nicht callen sollten und zu loose sind. Daher brauchste dir eig. auf dem Limit kaum Gedanken über dieses Thema zu machen. Die Fische callen ehhh was sie wollen und denken nicht nach, ob der call richtig, oder sinnvoll ist. Deswegen raise am BU und im SB einfach "gute" Hände, und spiele straight forward.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Original von Extramask
      Deswegen raise am BU und im SB einfach "gute" Hände, und spiele straight forward.
      Am BU würde ich halt gerade nicht nur gute Hände, sondern any2 mit kleiner size stealen bis der Fisch das mitbekommt. Any highcard-flop wird gecontibettet und der Fisch legt zum Großteile seine assigen Karten weg.
      Auf dem limit eigentlich easy moneys.
      SB sieht schon anders aus, da wird viel im BB mitgegangen.
    • Extramask
      Extramask
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 5.042
      Naja eben net. Die Fische callen meistens zu viel zu loose down, und jagen ihren Draws hinterher, ohne übr Pott Odds etc. nachzudenken. Und Any 2 am BU bist der Fisch das mitbekommt? ?( ?( ?(

      Wie ich gesagt habe, denken die Fische kaum nach, und spielen, worauf sie Lust haben.
    • clee87
      clee87
      Gold
      Dabei seit: 04.06.2008 Beiträge: 483
      also ich würde dir empfehlen auf NL25 noch aus allen position 4bb außer vom BU 3bb zu openen.
      einfach aus dem grund, dass die gegner noch recht schlecht sind und du deßhalb weniger moven sondern for value spielen solltest und du mit einem 4bb openraise auf 3 streets deutlich mehr geld in den pot bekommst als mit einem 3bb openraise. (bei 4bb und 2x 2/3-pot ca. 49bb im pot am river, bei 3bb nur ca. 35bb !!)
      im SB auch eher 4bb, da du bei 3bb deutlich öfter gecallt wirst und marginale hände oop spielen musst was du ja nicht unbedingt willst. kommt aber auch ganz drauf an wie weit deine SB-open-range ist.
    • 6thsenSe
      6thsenSe
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 84
      Okay danke, aber ein Argument leuchtet mir nicht ein, wieso sollte man am BU eine höhere FE haben wollen? Der button ist doch DER Vorteil schlechthin und wenn die Fische dann ihre offsuit-onegapper callen kann mir das egal sein (ist ja super profitabel für mich).

      Meine Frage bezog sich ja nicht aussschliesslich auf die OR-Size sondern auch auf die Ranges.
      Wie sieht denn auf NL25 eure (value-)range im bu/sb aus (Annahmne: villain unknown)?