Nl25Sh----------Help

    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Also bitte,

      ich geh echt noch kaputt auf dem Limit.

      Wie soll ich es beaten? ICh kann es auch nicht mehr sehen. Seit Oktober geht es nur down down. Durchmarsch von NL50 und krebse ewig hier rum.

      So genug geheult.




      Also was?


      ABC Poker und durch?


      Line?

      nur value 3-bets außer vs TAGs mal die eine oder andere.
      Bet/fold every street bei top pair hit
      sonst conti und auf turn c/f (außer: ace am turn 2nd barreln)

      starke draws im vs 1 Gegner möglichst bet/broke flop
      keine schwachen draws anspielen?

      Keine anderweitigen Bluffs?


      Ich wünschte mir ich könnte mir einen Bot proggen, der den Kackstiefel runter spielt.

      Also paleeze, wie beat ich den Scheiß?
  • 12 Antworten
    • Breiti
      Breiti
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 576
      ... it depends...

      Grundsätzlich ist ABC Poker schon angebracht auf dem Limit aber wie gesagt, pauschal kann man nicht sagen unter welchen Umständen welche Aktion den größten EV hat.

      Versuch deinen Gegnern eine Range zu geben und überleg Dir dann wie sie damit gegen dich weiterspieln oder auch nicht.

      Wenn mand ann mal richtig angefressen ist wegen Suckouts (kenn ich zu gut) die Kiste ausmachen, die schnellen Schuhe unterschnallen udn ab innen Wald ne Runde drehen ;-) Resettet den Kopf und man hat nochmal Zeit über seine gespielten Lines nachzudenken.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      soll gar nicht spöttisch klingen, aber wie wäre es mit mitdenken?

      Wenn du sehr robotermäßig dein ABC Zeugs durchziehst, davon schon so genervt bist, dass du lieber nen Bot spielen lassen willst und dennoch die Erfolge ausbleiben, würde ich halt mal anfangen während des Spiels mehr nachzudenken.

      Was ist das für ein Spielertyp? Welche Range kann er hier halten? Wie sieht meine perceived Range aus? Wie reagiert er auf c/r? Kann man ihn eher bluffen oder sollte man ihn valuetownen? callt er eher hohe bets oder gar Overbets am River weil er gerne bluffs catched und foldet er auf kleine "valuebets" oder umgekehrt?
      Wie reagiert er auf donkbets? Wie auf Flopraises? wie auf floats? usw. usw.
      man kann das beliebig komplex gestalten...

      Klar heißt es dass man die Micros auch mit reinem ABC Poker schlagen kann, aber mitdenken hat noch keinem geschadet, wenn man es nicht übertreibt^^
      Wäre mein Tipp.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von Scooop
      soll gar nicht spöttisch klingen, aber wie wäre es mit mitdenken?

      Wenn du sehr robotermäßig dein ABC Zeugs durchziehst, davon schon so genervt bist, dass du lieber nen Bot spielen lassen willst und dennoch die Erfolge ausbleiben, würde ich halt mal anfangen während des Spiels mehr nachzudenken.

      Was ist das für ein Spielertyp? Welche Range kann er hier halten? Wie sieht meine perceived Range aus? Wie reagiert er auf c/r? Kann man ihn eher bluffen oder sollte man ihn valuetownen? callt er eher hohe bets oder gar Overbets am River weil er gerne bluffs catched und foldet er auf kleine "valuebets" oder umgekehrt?
      Wie reagiert er auf donkbets? Wie auf Flopraises? wie auf floats? usw. usw.
      man kann das beliebig komplex gestalten...

      Klar heißt es dass man die Micros auch mit reinem ABC Poker schlagen kann, aber mitdenken hat noch keinem geschadet, wenn man es nicht übertreibt^^
      Wäre mein Tipp.
      Soll nicht ironisch klingen: Vielen Dank.

      Natürlich denke ich mit und ja ich denke in Ranges und darüber auf was ich gesetzt werde.

      Prob: (und das mag nur gefühlt so sein, aber)

      CS sucken mich aus (damit habe ich null probleme)-> auch kein tilt
      Rocks: Ich bekomme dort nie value, geld geht gegen die nur mit der 2.besten hand rein
      Maniacs lucken, wenn ich im calldown modus bin.
      TAGs naja, da ist die edge a priori am geringsten, aber vs die kann man ja wenigstens mal eine lighte 3bet spielen, um ein wenig abwechslung zu bekommen.


      Außerdem ist das Limit echt tight. Und dass geht echt auf den Sack. Ich spiele doch SH, um ein wenig Action reicher Poker zu spielen, als nur auf setvalue zu callen oder KK+ zu 3 bzw 4betten. (Ist wahrscheinlich genau die Fischargumentation-----omfg I am the fish).

      Ich wechselte schon von Party (wg. zu rockiger Villians) zu FT, und da dort viele Amis, Italiener (die ja auf PArty irgendwie nicht mehr spielen (dürfen?,ihr eigenenes Netz haben???)) sind halte ich es für profitabler.

      Aber: Hätte ich nicht rakeback und den 600 $ Bonus ...ich wäre echt schon broke.


      Bin ich denn zu ungeduldig? kann sein, aber nach so einer langen Zeit der Durststrecke ohne positive Resultate ist das wohl nachvollziehbar.


      Was gebt ihr für tipps bzgl Tischanzahl. Sollte ich lieber 4-tablen? Meistens spiele ich 6 Tische. (Bietet halt mehr Möglichkeiten an 2 Tischen gleichzeitig stacks zu verlieren)
      Trotz allem besser 4 Tische?
      Es ist halt sehr langweilig an vier tischen schlafen bei dem Genitte echt die Füße ein.


      Deswegen meine Frage:

      Ich hätte bei 6 Tischen

      ABC gegen CS
      100% steals vs ROCKS vom BU
      Die LAGS/maniacs würde ich nur IP spielen und bei Hit TP runtercallen (da habe ich echt schon massiv Value bekommen)
      Bei cRai von Rock selbst mit OP -> fold (never calle ich einen Reraise am Flop, am Turn wäre es eh bet/fold)
      OoP vor allem vs TAG/Rock meiden.


      Was ist mit stats? Häufig packe ich auf nl25 mal ne 4bet (light) aus, da Villain sehr hohen 3bet wert hat auf zB 300 Hände. Wann das zu wenig ist, kann ich die stats auch gleich auslassen bzw nur zur grob abschätzung der fischigkeit nutzen und mehr wert auf reads legen..
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.674
      poste mal stats


      NSDW? W$WSF? WSD? ....


      300 Hands sind keine SS um da rumzumoven..

      Equilier ein wenig rum mit Händen die dir Kopfzerbrechen bereiten (z.B. AKo ohne Hit/Draws ooP am Flop) und schau was deine Gegner mit den entsprechenden Stats da für Ranges halten könnten... usw..

      Hände postest du ja, vllt da noch ein wenig mehr machen..
    • nadines1986
      nadines1986
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2007 Beiträge: 176
      An den Threadersteller:

      Mir ging es zweimal genauso wie Dir auf dem Limit!

      Mir ging es jeweils so, dass ich von NL 5 (Winrate ca. 10 BB/100) über NL 10 (ca. 7 BB/100) durchmarschiert war, und dann laaaange (jeweils über 100K Hände) auf NL 25 SH hängen blieb (Party Poker).

      Hatte jeweils ne Winrate von 1-2 BB/100 (BB, nicht PTBB) auf NL 25, so daß es zwar laaaaangsam bergauf ging, mich die Varianz und die effektiv geringere Winrate im Vergleich zu den niedrigeren Limits so ankotzte, dass ich (zuletzt im Dezember 2009) jeweils ein paar Monate mit dem Pokern aufhörte.

      Mache jetzt seit ca. zwei Wochen wieder nur Theorie, und fange jetzt wieder mal ganz von vorne an, nachdem ich ausgecasht hatte.

      Ich spiele auf Party Poker.

      Meine Analyse zu NL 25 SH dort:

      Es tummeln sich zu 60-70% Spieler dort, die ich vom Niveau her als "grundsolide TAGs" einschätzen würde (was nicht heißen soll, dass die gut wären, hatte keinen in der Datenbank, der über 20K Hände mehr als 6BB/100 hatte), die besonders auch postflop nicht mehr light broke gehen ohne spezielle Reads und schonmal im Gegensatz zu den Microlimits ein Board lesen können. Die spielen wohl einfach zu ähnlich wie man selbst, als dass sich das Spiel gegen sie lohnen würde.
      Deshalb finde ich es auf dem Limit sehr wichtig, die Tische rechtzeitig zu wechseln, wenn drei oder vier dieser Gegner dabei sind. Und da das (bei Party) tagsüber sehr häufig der Fall ist, war ich zuletzt mehr damit beschäftigt, Tische zu wechseln, als zu Pokern... .
      Stur 6 Tische aufzumachen und loszulegen wie auf den Limits dadrunter geht auf NL 25 imho nicht mehr einfach so, es sei denn, man begnügt sich mit 2BB/100 und tiltet langfristig nicht durch die Tatsache, dass es so ist.
      Das ging mir nämlich dann auch zwischendurch so, und da reichte dann eben schonmal ein verlorener Stack alle 3000 Hände durch Semitilt, um die Winrate wieder mal bei einem mickrigen BB ankommen zu lassen.
      Ist eben ein bißchen frustrierend, nicht einfach so beim Kaffee nebenbei durchmarschieren zu können, sondern weitaus mehr Arbeit (Tableselection, Disziplin, Spielverbesserung, deren Erfolg man nicht kurzfristig sieht) investieren zu müssen, und darüber hinaus auch bei ordentlichem Spiel häufiger mal 10 Stacks down zu sein über 15K Hände oder so.
      Was man auch nicht vergessen darf ist, dass der Rake auf diesem Limit auch ne Menge an Winrate wegfrisst.

      MfG

      Tim
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      @nadines

      Vielen Dank. Das trifft es auf den Punkt!

      Auf Party ist halt echt das Prob, dass dort Tableselection auch nicht mehr viel hilft. Daher -> FT

      Was ist mit dem Rake auf dem Limit??? Ist der besonders hoch? Blick ich gerade nicht.


      THX for more info
    • nadines1986
      nadines1986
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2007 Beiträge: 176
      Meine mich zu entsinnen, ohne aktuelle Zahlen im Kopf zu haben gerade, dass der Rake bis einschl. NL 100 schon je nach Spielweise grob mit 8 - 12 BB / 100 zu Buche schlägt bei Party... .
    • s461877
      s461877
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 538
      wenn du das limit bei ft so tight findest würde ich mal deutlich an meiner tableselection arbeiten... da läuft dann einiges schief und du spielst die falschen tische.
      wobei tendentiell sicherlich auch ein random tisch schlagbar ist, aber wozu so einen nehmen wenn es genug mit fischen gibt...
    • TimboXX83
      TimboXX83
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2008 Beiträge: 1.217
      Irgendwie spielt Ihr bei nem anderen Party Poker, als ich. Ich sortiere die Tische nach VPIP und achte auf nen hohen Durchschnittspot und habe meist 2-3 69/5, 1-2 26/12 und den Rest TAGs und Smallstacks am Tisch. Mein hauptsächliches Problem liegt im moment an den Non-SD-Winnings, da man einfach gegen diese CS Fische kaum moven kann und auf vielen Bords c/f spielen muss/sollte, selbst in 3bet Pots. Außerdem wird relativ häufig ne 3bet gesetzt und imo auch relativ häufig geblufft. Denke das liegt so ein wenig an den Potsize-, bzw. 3/4 Potzizebet-Buttons. Kommt schon häufig vor, dass man ne c/c, c/c, donk potsize line sieht, die man selten callen kann, gerade wenn das Board ekelig wird.

      Benutzt Ihr die Buttons? Hatte auf Stars nicht so ne nextrem Werte ohne SD, weil ich meist kleiner gebettet hatte und so die cbets und die b/f Pötte nicht so teuer wurden. Allerdings hat man so halt auch kleinere SD Winnings. Ich bin jedenfalls halbwegs zufrieden. Hab im moment 5,36BB/40K Hände und es waren einige Cooler dabei (subjektiv mehr, als ich hatte) und habe noch einige Leaks. Denke, dass auf PP bestimmt noch locker 8-10BB drin wären, wenn man sehr gut spielen würde und nicht allszu viel Pech hätte.

      Spiele jedenfalls auch ABC, light 3bette allerdings ein wenig (5,3) und light 4bette in den richtign Spots, sowie versuche in den richtigen Spots auch mal Bluffs um nen ganzen Stack einzubauen (gegen die, meiner Meinung nach, richtigen Spieler), was aber auch schon oft nach hinten los ging. Außerdem calle ich auch mal mit 2nd oder sogar 3rd pair, wenn ich denke, dass ich gut sein könnte. Preflop broke gegen die meisten mit AK, QQ+. Je nach Spieler auch TT+, selten AQ. Bin gestern mit TT gegen 88 (85BB oder so) und AK vs. AQ (100BB) AI gegangen preflop.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.798
      Rake kommt immer etwas auch auf die Gegner an:

      NL25 ~ 12bb/100 (wenn zwei AI shippen sitzt danach einer ~47.5$ am Tisch, da sind mal locker flockig 10bb an Rake draufgegangen, auf NL100 wäre es nur 3bb und auf NL1k wäre es... :D -> Thema flippen z.B.)
      NL50~11-10bb/100
      NL100 ~10-9bb/100 an rake

      @Timbo also 5% 3bet finde ich jetzt nicht gerade "light" das ist JJ+,AJs+,KQs,AJo+,KQo und gegen Leute die zu viel auf ne 3bet callen 100% 4 value.

      Wenn sie dann auch noch imt AK QQ+ fast immer 4bet spielen, dominierst du ihre calling range vollkommen.

      würdest du jetzt anfangen 8-10% oder gar noch mehr zu 3betten könnte man vom lighten 3betten reden.
    • TimboXX83
      TimboXX83
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2008 Beiträge: 1.217
      Original von SteveWarris
      Rake kommt immer etwas auch auf die Gegner an:

      NL25 ~ 12bb/100 (wenn zwei AI shippen sitzt danach einer ~47.5$ am Tisch, da sind mal locker flockig 10bb an Rake draufgegangen, auf NL100 wäre es nur 3bb und auf NL1k wäre es... :D -> Thema flippen z.B.)
      NL50~11-10bb/100
      NL100 ~10-9bb/100 an rake

      @Timbo also 5% 3bet finde ich jetzt nicht gerade "light" das ist JJ+,AJs+,KQs,AJo+,KQo und gegen Leute die zu viel auf ne 3bet callen 100% 4 value.

      Wenn sie dann auch noch imt AK QQ+ fast immer 4bet spielen, dominierst du ihre calling range vollkommen.

      würdest du jetzt anfangen 8-10% oder gar noch mehr zu 3betten könnte man vom lighten 3betten reden.
      AJ, KQ oder auch JJ, kannst du gegen die meisten doch gar nicht for value 3betten. Rein for Value ist so um die 3%. (JJ+, AK) Deshalb streue ich öfter mal 3bets mit 56s oder A2s und so ein. Gerade gegen Blindsteals auch anderen Crap.

      Ist doch egal, wie hoch mein 3bet Wert ist, dass ist ne light 3bet, weil du Sie nicht for value machst...
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.798
      ok jetzt habe ich dich besser verstanden. Dachte du 3bettest generell eher 4 bluff als 4 value.