2 Fragen

    • spongobob
      spongobob
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.303
      Ich würde bitte gerne eure Meinung zu 2 Situationen wissen:


      1) Die erste ist wirklich passiert und ich bin mir absolut nicht sicher,
      ob ich da nen Fehler gemacht habe.

      Ich habe PocketQueens, preflop 1 Call 1Raise 1 Overcall, ich reraise,
      werde 3 mal gecallt.

      Flop: K,9,7 rainbow

      Ich bin in position, es wird zu mir gecheckt, ich bette, werde von dem
      Raiser und dem Overcaller gecallt

      Turn:2 (letze im Board fehlende Farbe => Kein Flush möglich)

      Beide checken wieder zu mir, ich bette, Raiser callt, Overcaller
      raised auf 1,5 BB (war all-in), ich calle, Raiser ebenfalls.

      River:3

      Raiser bettet und ich steige aus.

      Dann sehe ich, wie er mit TT gewinnt und Overcaller muckt.

      Hab mir ziemlich in den Hintern gebissen, aber war das Aussteigen wirklich falsch?


      2) Diese Situation ist mir in Abwandlungen schon ziemlich oft passiert:

      Ich habe nach dem Flop in position so TopPair mit TopKicker bis Set und auf dem Board liegen 2 gleichfarbige Karten. Es sind nur noch ein
      bis 2 Spieler dabei, die immer zu mir checken und dann meine Bet
      callen. Wenn jetzt die 3.Farbkarte auf dem River kommt und wieder
      zu mir gecheckt wird, soll ich dann auch checken oder doch wieder betten. Mir sind bei beiden Optionen schon mal die worstcases passiert,
      sprich reraise von jemandem der nen Flush hatte und ein Free Showdown für ein BustedDraw den ich dann gewonnen habe.

      Signifikant schwieriger wird die Sache übrigens, wenn ich nur noch einen Gegner habe, und nach dem Turn jeweils 2 mal 2 Farben lagen und auf dem River dann eine der beiden komplettiert wird. Da kann man sich ja gar nicht mehr sicher sein, ob der Gegner sein Draw getroffen hat, zumal auf .05/.10 wo ich spiele viele auf den BackdoorFlush setzen.

      Vielen Dank für die Antworten.
  • 3 Antworten
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      1) den showdown guckt man sich hier für 1 bet auf jeden fall noch an. ist also definitiv falsch gespielt.

      2) gegen 1-2 gegner ist top pair top kicker schon recht stark und man sollte eigentlich nur bei konkreten anzeichen für stärkere hände den fuß vom gas nehmen. für two pair und insbesondere ein set gilt das natürlich noch mehr. wenn von den gegner die ganze hand über keine action kommt, muss das board schon extrem gefährlich sein (4-suited, 4-connected), damit man am river einen check behind in erwägung ziehen kann.
    • spongobob
      spongobob
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.303
      bei 1) hab ich deswegen gefoldet, weil ich in nem AnfängerForumsBeitrag mal gelesen habe, dass man
      beim Showdown mit 2 Leuten viel bessere Karten bräuchte als bei einem mit nur einem Gegner, zudem haben ja beide Stärke bewiesen durch

      a) Bet auf dem River und
      b) Raise auf dem Turn s.o.

      Ist das Folden selbst bei diesen ßberlegungen noch falsch?
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      ja, denn

      - der raiser ist bis zum river eh allin, wenn er noch eine bet callen muss. das zeigt also nicht wirklich stärke
      - am river ist effektiv nur einer "freiwillig" noch in der hand. der bettet, du musst also von einer mehr oder weniger guten hand ausgehen. allerdings ist der pott so groß, daß du dir schon sehr sicher sein musst, geschlagen zu sein. es gibt hier keinen straight, keinen flush und nur eine einzige overcard und wenig action. der allin-raise am turn ist eher ein witz gewesen. das einzige anzeichen für stärke ist die bet am river.