NL10SH - Kleinere Pockets (22-66) Preflop besser wegschmeißen?!?

    • jesusfelsen
      jesusfelsen
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2009 Beiträge: 1.399
      Vielleicht erscheint euch der Threadtitel ein wenig absurd, hier mal meine Pokertrackerstats mit den Händen 22 - 66:

      Hand Times Amount won

      22 156 - 23,70
      33 160 - 35,31 !!!!
      44 145 -16,26
      55 169 + 2,73
      66 151 - 10,35

      Macht also ein Minus von 82,89 Dollar bei den Händen 22 - 66.

      Sollte ich in Zukunft Hände von 22 - zumindestens 44, vielleicht auch 55/66 Preflop eher wegwerfen und nach der Minimaltabelle Shorthanded spielen?

      Normalerweise spiele ich nach der Standardtabelle Shorthanded.

      Macht es überhaupt Sinn mit einem Set 22 - 66 am Flop broke zu gehen, wenn da noch zwei größere Karten liegen? Ich meine wer geht da schon mit was schlechterem broke? Nach meinen Erfahrungen kaum einer.

      Wenn ich mal so meine anderen Sets anschaue, meine 77 sind auch nur im Plus, weil ich dreimal gegen ein kleineres Set verdoppeln konnte. Mit was schlechterem als einem Set geht bei Pokerstars kaum jemand am Flop broke. Bestenfalls mit zwei Paaren oder mit AA oder KK auf der Hand.

      Oder hat jemand bessere Stats mit seinen kleineren Pockets auf NL10 Pokerstars?
  • 9 Antworten
    • WheyMan
      WheyMan
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2010 Beiträge: 187
      Original von jesusfelsen
      Sollte ich in Zukunft Hände von 22 - zumindestens 44, vielleicht auch 55/66 Preflop eher wegwerfen und nach der Minimaltabelle Shorthanded spielen?
      Also UTG/MP kann man vieleicht drüber nachdenken, aber gerade im CO/BU sind anypair super Hände für einen openraise. Du bist häufig IP kannst den Pot PostFlop mitnehmen ohne ein Set zu treffen und wenn du ein set triffst wirst du bei den loosen Spielern häufig noch zwei streets for value bekommen.

      Original von jesusfelsen
      Macht es überhaupt Sinn mit einem Set 22 - 66 am Flop broke zu gehen, wenn da noch zwei größere Karten liegen? Ich meine wer geht da schon mit was schlechterem broke? Nach meinen Erfahrungen kaum einer.
      Da widersprichst du dir irgendwie. Du willst natürlich mit nem Set aus 22-66 (und höher) gerne Overcards auf dem Flop haben, mit was soll sonst noch jemand callen? Außer Flush/Straightdraws. Auf nem dry board gehe ich zu 99% broke, da muss ich schon einen read haben der dagegen spricht (äußerst selten). auf nem wet board board gehe ich im HeadsUp auch meißt broke, je nach Situation.

      Original von jesusfelsen
      Wenn ich mal so meine anderen Sets anschaue, meine 77 sind auch nur im Plus, weil ich dreimal gegen ein kleineres Set verdoppeln konnte. Mit was schlechterem als einem Set geht bei Pokerstars kaum jemand am Flop broke. Bestenfalls mit zwei Paaren oder mit AA oder KK auf der Hand.
      Die Fragen ist halt ob du deine Sets nicht vieleicht overplayest. Ich habe selber ein leak das ich häufig als PFA IP 2nd barrel obwohl ich kaum outs habe mit meinem middle-/underpair nur um dann am River c/F zu spielen. Ich denke bevor du anfängst deine pairs zu folden analysiere erstmal deine Hände und wie du Sie postflop spielst.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Er meint mit overcards nicht q j k
      einen Flop wie 6 2 7 wenn er das 2 er Set halt
    • jesusfelsen
      jesusfelsen
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2009 Beiträge: 1.399
      Original von chrsbckr75
      Er meint mit overcards nicht q j k
      einen Flop wie 6 2 7 wenn er das 2 er Set halt
      Korrekt.
    • jesusfelsen
      jesusfelsen
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2009 Beiträge: 1.399
      Original von WheyMan
      Die Fragen ist halt ob du deine Sets nicht vieleicht overplayest. Ich habe selber ein leak das ich häufig als PFA IP 2nd barrel obwohl ich kaum outs habe mit meinem middle-/underpair nur um dann am River c/F zu spielen. Ich denke bevor du anfängst deine pairs zu folden analysiere erstmal deine Hände und wie du Sie postflop spielst.
      Also eine Second Barrel mache ich mit kleineren Paaren nicht, dann muss ich schon einen besonderen Read auf den Gegner haben.

      Pokerstars ist auf NL10 tight wie ich gerade eben wieder erfahren durfte, circa 50 Dollar down. Nur dank dem Bonus bin ich noch im Plus.
    • furzkissen83
      furzkissen83
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2009 Beiträge: 570
      Hab gerade mal geschaut. Gute 2 Duzend Tische mit Pl/Flop von über 60 %
      Also fast vier spielern pro Flop im Durchschnitt. Das ist doch nicht tight.

      Greetz
      furz
    • jesusfelsen
      jesusfelsen
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2009 Beiträge: 1.399
      Original von furzkissen83
      Hab gerade mal geschaut. Gute 2 Duzend Tische mit Pl/Flop von über 60 %
      Also fast vier spielern pro Flop im Durchschnitt. Das ist doch nicht tight.

      Greetz
      furz
      Ich weiss auch nicht was los ist. Seit der Umstellung auf Pokerstars bekomme ich pokertechnisch nur noch in die Fresse. Laufe Preflop mit Königen ständig gegen Asse. Auf meine Asse wird meist nur gecallt und dann geht ein Short - oder Midstack auf meine Contibet am Flop All-In und das soll man ja bekanntlich callen. Was hat er dann meist? Klar, ein Set.

      Ich bin bestimmt nicht der beste Spieler, aber so ein down ist nicht mehr normal.
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      in frühen positionen gegen loose shortys mit position auf dich kann man 22-ca 66 schon mal weglegen.
    • Schebek
      Schebek
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 1.752
      hab bei etwa gleicher Anzahl an pockets auf nl100 diesen Monat in etwa gleiche Ergebnisse, letzten monat dafür deutlich im plus.

      Also mit deinem Set kannst und sollst auch broke gehen!

      Am flop sollst ja auch nicht auf nem dry board broke gehen, dass reicht auch am turn/river... nur wenns drawy ist, dann ist villians Range mit der er gg dich broke geht aber auch größer.

      btw. ob Pokerstars oder sonst eine Seite ist uninteressant.
    • weintrinker
      weintrinker
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 575
      Das Geld gut über die drei Streets verteilen. Und da ist gerad die Potgrösse nach der Flopaction nicht unwichtig. Und die Pockets halt auch nur gegen entsprechende Stacks spielen.

      Und welche Seite, ist da wirklich komplett egal.