Kann man sich Outs und Odds dazurechnen?

    • DwarfRabbit
      DwarfRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2009 Beiträge: 68
      Hi,

      Ich würde gerne wissen, ob ich, wenn ich jetzt zum Beispiel einen Flushdraw und ein Top-Paar habe, mir die Outs von beiden (also in dem Fall, dass der Flushdraw zu einem Flush wird und das Top-Paar zu 2 Paaren oder Drilling wird) dazurechnen darf?!
      Aber das würde ja dann nur gelten, wenn meine Hand dann zum Schluss auch die tatsächlich beste ist, oder?
      In meinem Beispiel wären das dann Odds von 4:1 (für den Flushdraw) und 8:1 (Ein Paar zu einem Drilling oder zwei Paaren ausbauen).
      Falls das gehen würde, wie würde ich dann auf die Gesamtzahl an Odds kommen und würde das dann nicht nur für die "Odds Flop-Turn oder Turn-River", sondern auch für die "Odds Flop-River" gelten?

      Liebe Grüße

      DwarfRabbit
  • 7 Antworten
    • lukenewitschh
      lukenewitschh
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2009 Beiträge: 185
      ja darfst du

      http://resources.pokerstrategy.com/Strategy/pdf/ps_chart_de_outs_und_odds.pdf

      schau bei 13 outs
    • Anaxi
      Anaxi
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 2.537
      Natürlich kannst du die Outs "dazurechnen". Wenn der Gegner zB ein Top-Pair hat und du ein Mid-Pair und Flushdraw, hast du 9 Outs für den Flush und 5 um zu Trips oder Twopair zu verbessern (allerdings müssen von den 5 Outs 2 abgezogen werden, da diese ja schon in den Outs für den Flushdraw enthalten sind). Macht in der Regel also 12 Outs und damit hast du zB gegen ein Toppair nahezu 50% Equity.
    • DwarfRabbit
      DwarfRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2009 Beiträge: 68
      Hi,

      Vielen Dank für die Antworten.
      Nun noch meine Frage: Wie berechnet man eigentlich die "Equity" (ich nehme mal an mit "Equity" ist die "Fold Equity" gemeint)?

      Liebe Grüße

      DwarfRabbit
    • greasemonkey
      greasemonkey
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 114
      hiho,

      equity ist die wahrscheinlichkeit zu gewinnen und fold equity die wahrscheinlichkeit, dass der gegner seine hand folded.

      hab ich doch richtig verstanden oder?

      zur berechnung gibts im strategieteil artikel und video "mathematik des pokerns" oder so ähnlich.

      lg
    • DwarfRabbit
      DwarfRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2009 Beiträge: 68
      Hi,

      Vielen Dank für die Antwort.
      Ich bin in dem Artikel leider nicht fündig geworden, wie man die "Equity" und "Fold Equity" berechnet.
      Könnte mir das vielleicht jemand erklären?

      Liebe Grüße

      DwarfRabbit
    • greasemonkey
      greasemonkey
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 114
      Zur Berechnung der Equity einer Hand/Handrange gegen eine andere Hand/Handrange kannst du den Equilator von Pokerstrategy nehmen (Strategie --> Pokertools).

      Ich wüsste nicht wie man die Fold Equity berechnen soll. Ich kann ja nicht in die Zukunft sehen und sagen, ob jemand eine Hand folden wird oder ob er eine spontane Eingebung hat und doch callt. Das sind wohl Erfahrungswerte und hängt davon ab, wie man den Gegner einschätzt. Ist er tight und foldet viele Hände gegen ein raise (Toppairs mit schlechten kicker, draws postflop bzw. schwache Asse etc. preflop), dann ist die Fold Equity höher oder habe ich es mit einen sehr loosen gegner zu tun (spielte viele draws, middle pair postflop bzw. suitedconnecters etc. preflop) dann habe ich wenig Fold Equity. Mit absoluten Werten wird man da nicht viel arbeiten können.

      Grüße

      edit:interessant, thx 4 link 6Diablo9
    • 6Diablo9
      6Diablo9
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2005 Beiträge: 620
      Neues UPDATE (17.11.09): Hilfreiche SNG Links

      hier werden so ziemlich ALLE deine fragen beantwortet. vielleicht solltest du die artikel + die ps.de artikel mal durcharbeiten und DANN fragen stellen...

      zur berechnung der foldequity steht dort auch was drin...