hat jemand dieses Werk vollständig gelesen und kann mir weiterhelfen?

was ich machen will, ist, die gesellschaftliche Stellung der Funktion handelnder Personen herauszufinden, unabhängig von ihrer tatsächlichen Stellung im Märchen.

also:
1. abstrahieren: Sender, Held, Gegenspieler, Ziel, etc herausfinden
2. zuweisen der Stellung: König, Prinzessin, Bauer, Sklave etc... --> konkret: ein Sender, der diesen und jenen Auftrag/Verbot gibt, ist für gewöhnlich ein König/Zar; der Held, der diese und jene Aktion durchführt, ist für gewöhnlich ein Knecht; usw.

hilft mir hierbei Vladimir Popps Werk?
bzw. gibt es ein besseres strukturalistisches Werk, das mir dabei hilft?
könnte mir "Elisabetz Frenzel – Stoffe der Weltliteratur / Motive der Weltliteratur" weiterhelfen?

Das Problem ist, dass ich ein Werk analysieren will, dass per se kein Märchen ist, aber eine märchenähnliche Struktur hat. Könnte ich nachweisen, welche Stellung die Personen in einem gewöhnlichen Märchen hätten, würde das wohl meine Argumentationen an anderer Stelle unterstützen.

will nicht jedes Buch durchlesen, nur um festzustellen, dass es mir nicht weiterhilft :/