Fullring Deeptables (100-250bb + Ante) Pokerstars - Spielweise

    • Witz84
      Witz84
      Silber
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.146
      Ich möchte mich nun aufgrund der Änderungen auf Pokerstars sehr gerne mit dem Deepstack Spiel beschäftigen. Zunächst wird NL25FR mit 250bb Buy in gespielt. Es wäre schön, wenn hier etwas zu Stande kommt hinsichtlich der Spielweise an solchen Tischen.

      Zuersteinmal möchte ich ein paar Annahmen und Fragen darstellen.

      1. Openraisingsize Preflop
      Durch die Antes sind beim FR Game ja ~3,5bb im Pot Preflop, anstatt der 1,5bb. Ich denke es ist sinnvoller nun Preflop mehr zu erhöhen als nur 4bb + 1 Limper, oder was meint Ihr? Was ich bisher so gesehen habe macht das aber keiner. Vorteile sind natürlich die erhöhte FE und das Vorbereiten eines großen Pots, was ja auch wichtig ist bei 250bb+

      2. 3bet/4bet - Size Preflop
      Die gleiche Frage kommt bei der 3bet/4bet - Size auf...wie würdet Ihr das handhaben?

      3. Verschiebung der Handstärken
      SCs und PPs gewinnen ja enorm an Value, während Toppairhände wie AJ,AQ etc. stark an Wert verlieren. Würdet Ihr als Default AQ z.b. UTG noch raisen? Lieber ein paar höhere SCs ind die Early Ranges mit reinnehmen?

      4. Implied Odds in 3bet Pötten
      3bets können ja nun aufgrund der riesigen Implieds auch looser gecalled werden, wie bereits gesagt, SCs und PPs haben enormes Value. Würdet Ihr IP standartmäßig 200b+ deep callen? Wie sieht es OOP aus? Denke mal da macht es keinen große Sinn sowas zu machen oder? Wie ist es mit dem EV? Wenn ich vs TAG IP eine 3bet calle mit z.b. T9s oder 88, kann ich das allein nur wegen der Implieds machen, oder ist es immer dann -EV wenn ich nur Fit or Fold spiele Postflop? Gleichen die Implieds das aus?


      Mir ist natürlich klar, dass alles auch von den Villains/Positions, etc. abhängig ist und ich z.B gegen Nits höhere Implieds habe etc. Würde mich trotzdem sehr über ein paar Meinungen freuen.

      Und hat Jemand evtl. ein paar Tips wo ich was für Deepstackspiel erfahren kann? 2+2 Links oder was weiß ich, alles sehr willkommen.

      Danke schon mal!
  • 4 Antworten
    • just1nsan0r
      just1nsan0r
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.428
      1. Ich openraise etwas größer aber nicht Potsize. In der Regel so um die 4,5bb.

      2. 3bet eigentlich genau wie an den normalen Tischen ungefähr Potsize je nachdem ob ip/oop

      3. Würde ich nicht so extrem sehen. Bisher hab ich nicht viele Leute gesehen die mit 250BB an den Tischen sitzen. Bei 200BB Stacks und größeren openraisesizes ist das Stack/Pot Ratio am Flop schon wieder ungefähr so wie an den 100bb Tischen ohne Ante.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Was man aber nicht vergessen darf, dass nicht alle Spieler mit 200BB+ da sitzen werden. Wenn da zwei Spieler deep sind und zwei mit 100BB sitzen wirds wiederum nicht so einfach größer zu openraisen, bzw. der SInn dahinter geht verloren.

      Diese grundsätzlichen Sachen kann man wohl nur ins Spiel integrieren sofern alle Spieler deep sind, was aber wohl selten der Fall sein wird.


      Bei den 3- und 4-Betsizes ist man ja schon gegen gewisse Gegner isoliert, ich denke schon dass man da etwas mehr raisen kann, jedoch nicht soviel dass man "anständig" protectet. Bloß weil man 200BB deep ist kann man jetzt nicht das 6-fache statt des 3-fachen 3-betten.

      Implieds gibt es natürlich vermehrt, man kann somit looser 3-bets callen wobei immer der Haken an der Sache ist dass der Gegner nun auch nicht mit jedem crap für 200BB broke geht. Das muss man schon abwägen, man kann eventuell mehr gewinnen, jedoch nicht so häufig. Vielleicht geben einige Gegner sogar eher auf, wo sie für 100Bb broke gehen würden folden sie hier lieber gleich am Flop. Kann man wohl kaum verallgemeinern.

      Handstärken verschieben sich wohl deutlich, TP wird halt mehr als eng und Straights und Flushes gewinnen natürlich an Wert, weshalb gerade Hände wie SCs (oder kleine PPs) sehr interessant werden.
    • Witz84
      Witz84
      Silber
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.146
      Ok, danke euch erstmal. Also auf NL25FR zumindest, sitzen immer 6-7+ Spieler von 9 deep am Tisch, also fast der gesamte table. Ich werde es zumindest was das Betsizing angeht erstmal fast genauso lassen wie bei 100bb. Die erste längere Session hab ich schon gespielt und Steals z.B. scheinen extrem profitabel zu sein, ein 3-4bb Steal behandeln die meisten Leute genau so wie bei 100bb und folden fast alles weg. Klar ist nur ein Ersteindruck, aber ich war überrascht.

      Desweiteren werd ich meine Ranges nun etwas mehr verändern, mehr SCs, One + 2 Gapper, Axs... raisen, anstatt kleiner Ax, Kx combos, vor allem aus Highjack/CO/BO Positionen. Was ich in der ersten Session definitiv verkehrt gemacht habe war das Callen von 3bets. Da hat MiiWin absolut recht, ein Gegner muss erstmal im Stande dazu sein auch seine 200bb+ nach mein Hit in die Mitte zu schieben.

      Es passen sich aber die wenigsten Spieler an, was ich schonmal spitze finde. Eine Frage hätte ich noch bezüglich der Blinddefense, vor allem im passiven Bereich:

      - bei 100bb Stacks defendet man ja oft solche "Troublehands" wie KT, KJ, QJ, AT, AJ, etc. eher passiv (bei enstprechender Range von Villain) wegen der Dominationgefahr beim 3betten (es callen meist nur bessere Hände).

      > Wie siehts nun aus beim deep game? Würdet ihr solche Hände eher folden und auch hier vermehrt SCs, One Gappers,Axs... defenden? Ich glaub da gerade deep Position noch wichtiger wird, ist es extrem schwer mit den besagten Troublahands die ganze Sache gut zu spielen, während ich bei SCs,Axs z.b. oft den Flop c/r (Semibluffen kann) und mit den ganzen dominierten Händen eher passiv weiter spielen muss ohne jegliche Option den Pot zu kontrollieren.

      Wie würden eure Anpassungen an bestimmte Gegnertypen aussehen? (alle immer deep!)

      Danke für weitere Meinungen!


      Edit: Noch ein kleiner Augenschmaus ;)
      Villain: 85/26 auf ~50 Hände

      Poker Stars $25.00 No Limit Hold'em - 8 players - View hand 644108
      The Official DeucesCracked.com Hand History Converter

      CO: $24.40
      BTN: $70.50
      SB: $81.80
      BB: $47.70
      UTG: $66.15
      Hero (UTG+1): $62.50
      MP1: $45.15
      MP2: $109.80

      Pre Flop: ($0.35) Hero is UTG+1 with 8 :diamond: 8 :heart:
      1 fold, Hero raises to $0.95, MP1 raises to $3.20, 3 folds, SB calls $3.10, 1 fold, Hero calls $2.25

      Flop: ($9.85) 8 :club: 8 :spade: Q :club: (3 players)
      SB bets $0.75, Hero calls $0.75, MP1 raises to $41.85, SB folds, Hero calls $41.10

      Turn: ($94.30) 2 :heart: (2 players)

      River: ($94.30) 9 :spade: (2 players)

      Final Pot: $94.30
      Hero shows 8 :diamond: 8 :heart:
      MP1 shows J :diamond: Q :diamond:
      Hero wins $91.85
      (Rake: $2.45)



      (Wollte auf $1 raisen pre, 0,95 war Fehler wegen Tableninja, nicht das ihr auch wundert, naja wayne. BTW AA<KK hab ich dafür leider auch schon verloren 500bb Pot Preflop :D )
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.982
      Durch das Deep spielen hast du Postflop aber auch mehr möglichkeiten. z.B. kannst du am BU die SB 3bet callen die Flop cbet callen und die 2nd Turn barrel raisen und auf einen Push immer noch einen fold finden, wenn V jetzt grad nicht die Mörderbetsizes raushaut und du entsprechende Reads hast..