Sixt Autoanmietung - "Rechtsfrage"

    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      Hallo,
      ich habe vor ein paar Tagen im Internet bei sixt ein Auto reserviert und bereits im Vorhinein bezahlt.
      Die Wagenklasse ist CDMR (Kompaktklasse), das Beispielauto ist der Peugeot 308, weitere Beispielfahrzeuge sind: Ford Fusion, MINI Clubman, Lancia Musa.
      Desweiteren ist angegeben, dass 4 Türen und 5 Sitzplätze vorhanden sind.

      Nun, heute hab ich also meinen Mietwagen abgeholt, und was bekomm ich? Einen MINI Cooper, 2 Türen, 4 Sitze, winziger Kofferraum, keine Beinfreiheit auf der Rückbank.
      Ich hab mich dann erstmal beschwert, mir wurde aber gesagt, dass der MINI Cooper in dieser Wagenkategorie ist und sie daher nichts machen können.

      Die Angaben sind aber mal einfach Falsch, ich buche 4 Türen und 5 Sitze, dann möcht ich die auch haben.
      Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was kann ich an dieser Stelle von Sixt fordern, hab ich das Recht auf meiner Seite oder bin ich vollkommen machtlos?
      Danke
  • 18 Antworten
    • ArtemisDD
      ArtemisDD
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2009 Beiträge: 1.468
      Je nachdem was in dem Vertrag steht müssen die dir auch so ein Auto hinstellen.
      Wenn drin steht "Sixt Wagenklasse Nr. zwei" dann fallen alle Autos darunter die Sixt in seine eigene Wagenkategorie Nr. zwei einordnet, also sollte sich der normale Mini darin befinden auch dieses Fahrzeug.
      Sollte aber was von nem "Viertürer mit fünf Sitzplätzen" drin stehen besteht klar Nachbesserugsbedarf, also muß entweder ein solches Auto her, oder was größeres.
      Wie es aussieht ein Angebot für ein kleineres Auto zum kleineren Preis anzunehmen weiß ich nicht.
    • cuQa
      cuQa
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.231
      du mietest nur eine bestimmte fahrzeugklasse an und auf der webseite stehen auch nur beispiele zu der fahrzeugklasse. aber ist schon scheiße, dass man keinen überblick hat welche fahrzeuge genau in die klasse fallen.

      abgesehen davon, dass ich froh wäre, wenn ich bei der klasse nen mini cooper erwische, gibt es auch ein feld für zusatzinformationen bei der bestellung. falls du nen großen kofferraum bräuchtest würden sie dir sicherlich so einen geben.

      Stornieren ging nicht?
    • fuzz1983
      fuzz1983
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 2.520
      Ich wär auch froh, wenn ich nen Mini bekommen hätte bei der Bestell-Klasse :D

      Also an sich können die meistens was machen, außer Du bist bei nem Sixt-Laden der sonstwo ist und die nicht anderes da haben! Und wenn Du über die Zusatzinfos während der Bestellung gesagt hast/hättest, dass Du die 5 Sitze auch wirklich brauchst, hättest Du auch ein entsprechendes Auto bekommen.

      Desweiteren solltest Du die aktuelle Lage wegen des Vulkans bedenken, da dürften auch viele viele Autos vermietet sein. Also jetzt in Hinblick auf die Ausweichmöglichkeiten seitens Sixt!

      Denke Du solltest die Füße still halten, Sixt und Europcar sind meinen Erfahrungen nach äußerst kulant was Upgrades angeht.
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Hmmm gut dass ich es noch gelesen habe :)

      Dozent gefragt den ich grade habe (hat knapp 15 Jahre bei Sixt gearbeitet) und der sagt, dass man sich vorher die Klassen anschauen muss und 1 Auto daraus bekommt und rein rechtlich keinerlei Einfluß darauf nehmen kann.

      Aber einfach in den Kommentar deinen Wunsch schreiben zu 95% kriegst dann was du brauchst.
    • my5tyle
      my5tyle
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2008 Beiträge: 1.061
      Nebenjob fahrer bei Sixt here....

      Die können dir aus der Klasse geben was sie wollen....

      Sixt is en sauhaufen.... ich fahre da die Autos zurück, und bekomm echt nen scheiß lohn, selbstbeteiligung bei Unfall, sollte ich einen verurschen --> 20%
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Worum es OP geht ist aber das ein Mini ganz offensichtlich nicht in die Klasse gehört.

      Ein Mini ist zweifelsohne ein Kleinwagen.
      Bestellt hat OP aber einen Kompaktwagen (auch als Golfklasse bekannt).

      Eine der zugesicherten Eigenschaften war "5 Sitze". Keine Ahnung ob der Mini diese Eigenschaft offiziel erfüllt.
    • hupsibo
      hupsibo
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 382
      Ich hatte auch einen anderen Wagen bekommen. Aufgrund von hoher Kilometerleistung in zwei Tagen habe ich bei der Vorbestellung angegeben, dass ich unbedingt einen Diesel wollte. Hatten mir natürlich einen Beniziner hingestellt....-(
    • Katersche
      Katersche
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2007 Beiträge: 4.341
      Würde bei Sixt nie wieder nen Auto leasen.
      Hatte mal eins fürn Umzug von Berlin nach Greifswald und die haben mich für ca 100€ extra übern Tisch gezogen.

      edit by iluya: Achte auf deine Wortwahl!
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      Original von my5tyle
      Nebenjob fahrer bei Sixt here....

      Die können dir aus der Klasse geben was sie wollen....

      Sixt is en sauhaufen.... ich fahre da die Autos zurück, und bekomm echt nen scheiß lohn, selbstbeteiligung bei Unfall, sollte ich einen verurschen --> 20%
      was nen drecksladen :baby:
      ist das überhaupt rechtlich? wenn nein lenk mal ihren dicksten wagen gegen nen baum und sag FICKT EUCH!!! :D
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      die können ganz sicher nicht "geben was sie wollen".

      Im Vertrag wird ein spezieller Rahmen festgelegt. Diesen Rahmen kann Sixt in einem gewissen Maß sicher auch strapazieren. Aber das hört spätestens dort auf, wo das Fahrzeug nicht mehr für den angedachten Zweck geeignet ist.

      Will man zB zu fünft einen Ausflug machen. Mietet man explizit ein Auto für 5 Personen und man bekommt ein Fahrzeug mit nur 4 Sitzen hingestellt, dann lässt sich da sicher etwas machen.

      Gehts aber nur um etwas Beinfreiheit oder braucht man den 5. Sitz gar nicht, dann hat man Pech gehabt. Alles eine Frage der Zumutbarkeit.
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Ein Post entfernt. Bleibt bitte auf einem gewissen Niveau.
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Original von Tezet
      Will man zB zu fünft einen Ausflug machen. Mietet man explizit ein Auto für 5 Personen und man bekommt ein Fahrzeug mit nur 4 Sitzen hingestellt, dann lässt sich da sicher etwas machen.

      Gehts aber nur um etwas Beinfreiheit oder braucht man den 5. Sitz gar nicht, dann hat man Pech gehabt. Alles eine Frage der Zumutbarkeit.
      D.h. es gibt einen Unterschied, ob man dir, der du einen Ausflug zu fünft planst, 5 Sitze zusichert oder mir, der den Wagen alleine rumfahren möchte? Vertrag ist Vertrag, und was drinsteht muss erfüllt werden. Kenne die Vertragsbedingung von Sixt nicht, müsste man mal alles durchlesen.
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Original von BlackFlush
      Original von Tezet
      Will man zB zu fünft einen Ausflug machen. Mietet man explizit ein Auto für 5 Personen und man bekommt ein Fahrzeug mit nur 4 Sitzen hingestellt, dann lässt sich da sicher etwas machen.

      Gehts aber nur um etwas Beinfreiheit oder braucht man den 5. Sitz gar nicht, dann hat man Pech gehabt. Alles eine Frage der Zumutbarkeit.
      D.h. es gibt einen Unterschied, ob man dir, der du einen Ausflug zu fünft planst, 5 Sitze zusichert oder mir, der den Wagen alleine rumfahren möchte? Vertrag ist Vertrag, und was drinsteht muss erfüllt werden. Kenne die Vertragsbedingung von Sixt nicht, müsste man mal alles durchlesen.
      ja. den gibt es. Das ist aber eine ganz allgemeine Regelung. A (Mieter) und B (Vermieter) schließen den Vertrag ja zu einem gewissen Zweck ab. B geht es nur darum, dass sie ein Auto zur Verfügung stellen und dafür den vereinbarten Mietpreis erhält.

      Der A mietet das Auto nun aber aus einem ganz besonderen Grund. Er möchte mit seinen 4 Freunden, also zu fünft, einen Ausflug machen. Nur aufgrund dieses Ausflugs geht er den Vertrag ein. Wenn sich das Auto dafür aber nicht eignet, zB weil es weniger Sitze als vereinbart hat, dann kann man über einen Wegfall der Geschäftsgrundlage nach §313 II BGB nachdenken.
      Ein Festhalten am Vertrag in seiner aktuellen Form wäre dann für den A nicht zumutbar, da er von der Leistung des B ja gar nichts hat.
      In Betracht kommt dann eine Vertragsanpassung (hier wäre das zB das Zurverfügungstellen eines geeigneten Autos). Ist auch eine Anpassung nicht zumutbar, so kann der A dann vom Vertrag zurücktreten.

      Wenn du das Fahzeug aber dennoch wie geplant verwenden kannst, aber bloß Abstriche im Komfort oÄ machen musst, dann fällt dadurch noch keine Geschäftsgrundlage weg.
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Original von Tezet
      Original von BlackFlush
      Original von Tezet
      Will man zB zu fünft einen Ausflug machen. Mietet man explizit ein Auto für 5 Personen und man bekommt ein Fahrzeug mit nur 4 Sitzen hingestellt, dann lässt sich da sicher etwas machen.

      Gehts aber nur um etwas Beinfreiheit oder braucht man den 5. Sitz gar nicht, dann hat man Pech gehabt. Alles eine Frage der Zumutbarkeit.
      D.h. es gibt einen Unterschied, ob man dir, der du einen Ausflug zu fünft planst, 5 Sitze zusichert oder mir, der den Wagen alleine rumfahren möchte? Vertrag ist Vertrag, und was drinsteht muss erfüllt werden. Kenne die Vertragsbedingung von Sixt nicht, müsste man mal alles durchlesen.
      ja. den gibt es. Das ist aber eine ganz allgemeine Regelung. A (Mieter) und B (Vermieter) schließen den Vertrag ja zu einem gewissen Zweck ab. B geht es nur darum, dass sie ein Auto zur Verfügung stellen und dafür den vereinbarten Mietpreis erhält.

      Der A mietet das Auto nun aber aus einem ganz besonderen Grund. Er möchte mit seinen 4 Freunden, also zu fünft, einen Ausflug machen. Nur aufgrund dieses Ausflugs geht er den Vertrag ein. Wenn sich das Auto dafür aber nicht eignet, zB weil es weniger Sitze als vereinbart hat, dann kann man über einen Wegfall der Geschäftsgrundlage nach §313 II BGB nachdenken.
      Ein Festhalten am Vertrag in seiner aktuellen Form wäre dann für den A nicht zumutbar, da er von der Leistung des B ja gar nichts hat.
      In Betracht kommt dann eine Vertragsanpassung (hier wäre das zB das Zurverfügungstellen eines geeigneten Autos). Ist auch eine Anpassung nicht zumutbar, so kann der A dann vom Vertrag zurücktreten.

      Wenn du das Fahzeug aber dennoch wie geplant verwenden kannst, aber bloß Abstriche im Komfort oÄ machen musst, dann fällt dadurch noch keine Geschäftsgrundlage weg.
      Rein rechtlich ist es doch so, dass beide Parteien ihren Teil des Vertrags wie abgemacht erfüllen müssen. Wenn ich gerne 5-Sitzer fahre und sage zu Sixt, dass ich einen 5-Sitzer möchte und Sixt sagt daraufhin zu, mir einen 5-Sitzer zur Verfügung stellen, und dann kriege ich nur einen 4-Sitzer, ist m.M.n. der Vertrag nicht erfüllt.
      Wenn du eine Wohnung mietest mit 200qm und danach hat sie nur 150, sagt der Richter doch auch nicht: "Naja, sie alleine brauchen ja nun wirklich keine 200qm Wohnung, das ist doch nur ein Abstrich im Komfort, den verkraften sie schon.".
    • Rilko
      Rilko
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 575
      Du hättest dich dort einfach solange aufregen müssen, bis sie dir nen anderen Wagen geben...
    • cuQa
      cuQa
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.231
      hab bisher fast immer bei sixt gemietet und ich war bisher immer zufrieden.

      außer wenn sixt ausgebucht ist oder man an irgendwelche mini-stationen geht, bekommt man fast immer ein auto mit dem man zufrieden ist. ich habe mich eigentlich immer nur darüber geärgert, wenn es statt diesel fahrzeug ein benziner war und ich dadurch gleich ma 50€ mehr an sprit ausgeben musste.

      mit schäden sind sie relativ kulant. einmal habe ich eine tiefe kerbe in eine felge gefahren was nie beanstandet wurde.

      ein anderes mal war der reifen kaputt, wobei das mit großer sicherheit schon vor meiner anmietung kaputt war, eine einfache mail, dass ich davon ausgehe, dass es bei einem vormieter kaputt ging hat genügt und ich habe nichts mehr von ihnen gehört.

      wiederum ein anderes mal war angeblich eine delle im fahrzeug bei abgabe des fahrzeugs, was ich auch in der mail in frage gestellt hatte, dass ich es gewesen war, da ich es hätte merken müssen wenn ich irgendwo gegengefahren wäre und auch hier ließen sie mich in ruhe.

      das preis/leistungsverhältnis hat zwar in letzter zeit nachgelassen, da sie mittlerweile KM-Begrenzungen haben, aber es ist mit sicherheit immer noch eines der besten.
      Verglichen zu Europcar und Avis sind die Fahrzeuge noch deutlich günstiger. Besser sogar noch dazu in der Golfklasse und bei den Mittelklassewagen.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Original von BlackFlush
      Rein rechtlich ist es doch so, dass beide Parteien ihren Teil des Vertrags wie abgemacht erfüllen müssen. Wenn ich gerne 5-Sitzer fahre und sage zu Sixt, dass ich einen 5-Sitzer möchte und Sixt sagt daraufhin zu, mir einen 5-Sitzer zur Verfügung stellen, und dann kriege ich nur einen 4-Sitzer, ist m.M.n. der Vertrag nicht erfüllt.
      Wenn du eine Wohnung mietest mit 200qm und danach hat sie nur 150, sagt der Richter doch auch nicht: "Naja, sie alleine brauchen ja nun wirklich keine 200qm Wohnung, das ist doch nur ein Abstrich im Komfort, den verkraften sie schon.".
      In einem Fall hast du aber nur Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung, der Vertrag ist von Sixt sozusagen mit Mängel erfüllt.

      Im anderen Fall gilt der Vertrag als nicht erfüllt, weil dir halt ein 4-Sitzer nichts bringt wenn du zu 5 was los fahren willst. Da hast du auch nichts davon wenn Sixt dir den Wagen 30% günstiger gibt.
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      also, ich hab nochmal nachgeguckt, der Mini ist in der Kategorie, die ich gebucht habe. Wenn man ein bisschen weiter durch die sixt seite klickt steht dann bei der Kategorie auch irgendwo 3-5 Türen dabei.
      Insofern hab ich hier wohl kaum einen rechtlichen Anspruch, ich werd dennoch einen Brief schreiben, da beim ganz normalen Anmieten in der Kategorie 5 Sitze und 4 Türen angezeigt werden.
      Eventuell zeigen sie ja kulanz und lassen mir einen Gutschein zukommen oder sowas, damit wär ich schon zufrieden.

      Bei der Rückgabe werd ich dann mal nach einer kompletten Liste dieser Fahrzeugkategorie fragen, damit ich bescheid weiss. Denn die hab ich trotz längerem Suchens noch nicht gefunden.