Was ist mit meinen SD winnings

    • Raaaaa
      Raaaaa
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2009 Beiträge: 239
      Hallo leute könnt ihr mir mal nen Tip geben was ich machen soll damit meine SD winnigs mal ausm Minus kommen ?

      Ich spiel meiner meinung nach ganz normal, so wie es in x Artikeln, Videos und Büchern gelernt wird. Sicher hab ich noch leaks und das ein oder andere mal auch falsche Entscheidungen getroffen, Tilt etc., aber overall denk ich nicht, dass der der grund für die negativen SD winnings ist. Ich denke das es leaks sind ich weiss bloß nicht welche ^^.

      Hier sind meine Stats, ich weiss das 17k Hände noch keine Aussagekraft haben, und sich nur ne Tendenz erkennen lässt. Wenn ihr noch irgendwelche Stats braucht oder ne idee habt worauf ich achten muss, damit meine SD winning positiv werden wär ich euch für ne Antwort dankbar. Ne andere sache die mich wundert ist, dass ich NL2 40bb/100 und NL 5 -2bb/100 hab ist das einfach Varianz oder sind zwischen den Limits Unterschiede die ich nicht peil ?





  • 11 Antworten
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.791
      ka evtl. bluffst du generell zuviel oder verwandelst showdownhände in einen Bluff wo du durch einen check eh gewinnst, aber wenn du bettest und den call bekommst idr. dann verlierst.

      Ohne genauere Infos kann man kaum sagen woran es liegt.
    • JustMillion
      JustMillion
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.654
      ich kann irgendwie gar nicht richtig erkennen welche linie zu welchem graph gehört. ist die linie ganz oben all-in ev? ich würde dir in erster linie raten, diesen graphen+die ev-statistik wegzulassen, da sie dich a) nur tiltet weil sie b) keineswegs reelle ergebnisse widerspiegelt. was zählt sind g-bucks, alles andere macht dich nur wahnsinnig.

      die unteren micros solltest du unnormal tight und gezielt aggressiv spielen (jaja die super toughen und extrem geskillten sh spieler werden jetzt was anderes sagen, aber die 3betten ja auch crap preflop weil man die nuts floppen könnten und perception erwarten bla bla) hör nicht auf sowas, kein spieler auf den micros und in ssnl ist in der lage zu 100% richtig auf irgendwas zu adapten. deine sd und non-sd graphen sollten am ende wie eine schere aussehen, ansonsten machst du mmn was falsch.

      wie mein vorgänger glaub ich schon anmerkte solltest du immer hinterfragen von welchen händen du am river gecallt werden könntest die dich schlagen. desweiteren ist es wichtig die potgröße an deine handstärke anzupassen, klingt logisch, ist aber schwerer als man denkt. hol dir "professional no limit holdem" aus dem 2+2 verlag, da steht alles drin was du brauchst um micros+ssnl schlagen zu können und lass dir nichts von spielern erzählen die 20% ihrer hände preflop 3betten weil es "cool" ist. diese spieler sind schlichtweg schwach postflop und nehmen jedes wort von iwelchen ominösen high stakes spielern für bare münze.

      lg JM
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Ich glaube du kannst einen 23/18er Style nicht spielen! Auf NL2-NL10 reicht auch sowas wie 18/14 3-Bet 4-5%. Dann kannst du immer noch looser werden. Du kommst zu oft in Situationen die sich auf NL2 als "Anfänger" schwer spielen lassen ohne größere Erfahrung mit dem Stil.
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Ich finde auch deinen Sqz Wert recht hoch. Dein Fold to 3bet scheint mir für das Limit auch einigermaßen garing zu sein. Meiner Erfahrung nach 3betten die Gegner da nur AK; KK+.
      Ich hab leider nicht ersehen können ob du FR oder SH spielst, aber selbst für SH gilt auf NL5 bzw. NL10 das oben gesagten wohl.

      Ferner würde ich fast vermuten, dass du deine Toppair + Topkicker (bzw. guten Kicker) Hände ein bisschen überspielst. Man muss z.B. mit AK nicht auf jedem A Board broke gehen. Das die Non Showdownwinnings auf NL2-10 im Plus sind, macht mich auch eher skeptisch. Vielleicht hat SteveWarris recht, mit seiner Einschätzung dass du zuviel bluffst?! Auf dem Limit würde ich davon doch eher die Finger lassen. Bis NL25 (einige werden jetzt NL100 sagen, wobei ich denke die Zeit ist wohl doch einigermaßen vorbei) reicht im Grunde pures ABC Poker gegen die meisten Spieler.



      €: 40bb/100h halte ich nebenbei bemerkt auch für NL2 für absoluten Upswing ;) 10K Hände sind ja auch nicht unbedingt die Samplesize.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Gib mal bitte deinen W$WSF Wert an. Auffällig ist dein ziemlich geringer W$@SD Wert. In der Regel sollte der auf solchen Limits knapp über 50% sein.
    • Raaaaa
      Raaaaa
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2009 Beiträge: 239
      Ist mein W$WSF liegt bei 44.6 auf NL5 und 42.8 auf NL2, also unter 50%

      ich weiss nur nicht was genau mir dieser Wert sagt ^^.

      btw ich spiel SH, also 6max sry das ich vergessen hab das zu erwähnen.

      Professional No-Limit Holdem hab ich gelesen, genauso wie No limit Holdem von Sklansky, Ryan Fees guide und Blueprint. Sicher hab ich davon noch nicht alles verinnerlicht und wende alles 100% korrekt an, jedoch denke ich schon, dass ich meistens weiss was ich mache, und dass ich mit meinem Wissen NL5 schlagen können sollte.

      Zum Graph die oberste Liene sind meine non SD Winnings, meine SD Winnings und All in EV sind im Minus und meine non SD winnings ca. 50$ im +, dass ist es ja was mich so wundert da ich es bei anderen auf dem Limit es immer andersherum sehe.

      @ annobln mein 23/18 style klappt aber sau gut im gegensatz zum 18/15 kp warum ^^
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Der Zusammenhang zwischen Vpip, W$WSF, WTS und den Limits ist etwas schwierig zu erklären, aber ich versuchs mal.

      Grundsätzlich ist Vpip*W$WSF ein Indikator für den Skill eines Players. Ein Spieler mit 20Vpip und 45 W$WSF ist in der Regel besser als ein Spieler mit 20Vpip und 40 W$WSF. Ein Spieler mit 50Vpip und 30W$WSF ist aber nicht zwangsläufig besser als ein Spieler mit 30Vpip und 44W$WSF, da der erstgenannte wahrscheinlich vor allem die kleinen und unwichtigen Pötte gewinnen wir und der zweitere die großen wichtigen Pötte.

      Wenn ein Spieler auf einen W@SD < 50% hat und einen sehr hohe W$WSF, dann ist das ein Zeichen dafür das dieser Spieler recht häufig semibluffed, wahrscheinlich dünne Valuebets macht und generell Postflop sehr aggressiv und fies zu werke geht.

      Hat ein Spieler W@SD < 50% und einen eher niedrigen W$WSF (40% ca.), dann ist das entweder ein Zeichen für einen Downswing oder für Moves zu den falschen Zeitpunkten.


      Was besonders auffällt ist deine sehr hohe Cbetfrequenz von fast 90%. Ich z.b. cbette nur ca. 60%. Hier wäre evtl. noch der Sucesswert interessant. (nicht unbedingt weil ich ihn wissen muss, sondern um dir den Zusammenhang aufzuzeigen zwischen Cbetfrequenz und Success).
    • Raaaaa
      Raaaaa
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2009 Beiträge: 239
      Hmm ich werd nicht so ganz schlau aus dem was du schreibst. ^^

      Heißt es overall ich mach zu dünne valuebets, dafür zuviele Semibluffs und bin zudem zu Agressiv ?

      flop bet success ist bei 45 %

      mach ich damit noch gewinn ? ich denke schon, da sie ja nur zu 33% klappen müssen
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Für mich ist hier das derbste Leak dein Fold to 3bet. 50%? Wow! Du callst also fast jede zweite 3bet (4bet ~2%). Das ist Geldverbrennen deluxe. Das extreme daran ist noch, dass auf den Limits sehr tight ge3bettet wird. So rund 75% FoldTo3bet sind für die Limits wohl ok, von mir aus sogar 80%.

      Jo und cbetten 90% ist auch extrem mies...dein Sucesswert wird noch deutlich unter deine momentanen 45% sinken...sind noch wenige Hände.

      Und zu 33% musst sie klappen, wenn du immer 1/2 Potsize bettest....40% nötiger sucess sind es bei einer 2/3 bet.
    • Raaaaa
      Raaaaa
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2009 Beiträge: 239
      @ Witz 84 thx besonders das mit dem fold to 3bet leuchtet ein.
      Und auch auf mein Contibets werd ich mal verstärkt achten.
    • ChemTrade
      ChemTrade
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 431
      Eine einfach Erklärung für deine positive SD- und negativen nonSD-Winnings könnten auch schlicht zu dicke Valuebets am River sein. Nuts potten bringt halt nicht den größten EV.....