Erste Stats Analyse NL25+NL50

    • eagle2007
      eagle2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 23.025



      Da ich gerade erst angefangen habe mit BSS, habe ich leider nicht so wirklich die Ahnung, weder was Samplesize, noch stats angeht.

      Das sind jetzt nur 10k Hands auf iPoker - aber stimmen ziemlich genau mit meinen ersten 10k Hands auf Stars überein.

      Meine non-showdown winnings sind ziemlich genau +-0 - das sollte relativ gut sein?!

      Was ich sonst noch so selbst rausgefunden habe:

      Einen zu hohen SB-Steal Wert. Vor allem gegen Fishe sollte vllt nicht das größte ziel sein, so viele wie möglich Hände mit denen zu spielen, sondern auch da zu selecten.

      Dann ein relativ hoher Flop CBet wert. Eigentlich fühle ich mich dabei aber noch ganz wohl. Und der Sucess wert ist doch auch ganz i.O. oder?


      Gibts noch irgendwas interessantes/was man wissen sollte um das ganze zu beurteilen?
  • 6 Antworten
    • NumbSchiller
      NumbSchiller
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 900
      Ganz einfache Sache.
      Wenn du nicht so wirklich Ahnung hast dann spiel tighter.
      Ich geh mal davon aus dass du SH spielst.
      25/22 mit 9er 3bet ist einfach zu krasses rumgemove.
      Es ist absolut nicht notwendig so aggro zu spielen und außerdem wirst du häufig die falschen Spots für deine Moves wählen.

      Und noch was. Scheiß auf die non-showdowne winnings...
      Wen interessieren die, wenn deine Winnings steil nach oben gehen?
      Auf iPoker NL50 laufen zu viele passive Callingstations und aggro Showdownmokeys rum. Wenn du trotzdem positive non showdowner hast bist du entweder sehr gut (für einen NL50 Spieler) oder einfach viel zu loose.

      Versuch dir einen 18/16 mit 6-8 3bet anzueignen. Du wirst sehen dass es dann wesentlich besser laufen wird.
    • eagle2007
      eagle2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 23.025
      Also mit meinem Preflop Spiel bin ich eigentlich relativ zufrieden :) bzw. sicher. Komme von SNGs - und da ist das ja das einzige was man können muss. Und glaube auch, dass ich für 3bets relativ gute Spots wähle.

      Aber Postflop bin ich mir noch relativ unsicher - aber ich tippe da kann man
      1. relativ wenig mit stats aussagen
      2. erst ab noch größerer Samplesize?
    • NumbSchiller
      NumbSchiller
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 900
      Das zeigt einfach eine sehr isolierte Denkweise.
      Preflop ist kein eigenes Spiel, sondern die erste von 4 Streets. Wenn du hier zu loose bist bringst du dich postflop automatisch in schwierigere Situationen, die du einfach noch nicht meistern wirst, wenn du dich unsicher fühlst.

      Deshalb werde preflop etwas tighter, um postflop leichtere Entscheidungen zu haben und etwas Erfahrung zu sammeln. Looser werden kannst du immernoch.
    • eagle2007
      eagle2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 23.025
      Naja..noch spiele ich mit genug roll, die mir auch den ein oder anderen Fehler verzeiht. Von daher hab ich kein Problem - gleich mit dem loosen Stil anzufangen auch wenn das vllt nicht die Gewinne maximiert.

      Vielen Dank natürlich trotzdem für die Einschätzung - aber gibt es irgendwelche stats die einfach so nicht sein sollten?!
    • martin1008
      martin1008
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 690
      Flop cbet ist in der Tat etwas hoch, gemessen an dein preflop stats, aber das ist ja auch immer vom durchschnittlichen villain auf deiner Seite abhängig.

      Ansonsten find ich auch den 3bet Wert zu hoch, vor allem aus den blinds. (Wahrscheinlich ist er für die restlichen Positionen ganz gut).
      Meiner Erfahrung nach werden 3bets zu oft gecallt, und das exploitest Du halt nicht indem Du mehr (bluff)3bets bringst. Du spielst dann halt viele große pötte oop mit ner relativ schwachen range.
      Mehr callen (va aus BB) um V dann auf geeigneten Flops von seiner cbet zu raisen halte ich für profitabler, da du so auch von Händen die gegen deine 3bet folden noch die cbet einsammelst.
    • eagle2007
      eagle2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 23.025
      Ich werde mal drauf achten. Subjektiv kam es mir so vor, als würden die doch relativ häufig folden. Gegen agressive Blindstealer kann man das finde ich ganz gut machen. Ich werde aber vermehrt drauf achten, ob ich auch ab und zu gegen callfreudige Gegner viel 3bette.

      Ich tu mich bis jetzt noch relativ schwer ohne initiative zu spielen, deswegen 3bette ich häufig, um dann nicht oop und ohne initiative spielen zu müssen.

      Aber mehr aus dem BB calln werde ich mir merken - ich glaube der wert ist bei mir sehr sehr klein (außer gegen SB).