Gegner nachts auf NL25 SH

    • lemslin
      lemslin
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.553
      Hi,
      vor zwei Wochen bin ich von NL10 SH auf NL25 SH aufgestiegen. Es lief ganz gut, und nach 10 Tagen und 22000 Händen hatte ich die BR für NL50.

      Doch dann habe ich mich entschlossen, Camp IV noch im April durch massives Grinding von NL25 zu erreichen und dann entspannt mit gutem Rakeback NL50 in Angriff zu nehmen.

      Seitdem geht es bergab, aber nur, wenn ich spät nachts spiele. In der Zeit zwischen 1 Uhr und 3 Uhr bin ich der Megafisch und die Gegner kommen mir total aggressiv und gut vor, bzw. ist mein Spiel für diese Gegner anscheinend total offensichtlich und ich habe keine Chance.

      Findet das sonst noch jemand? Oder kann ich nur gegen die Überfische gewinnen, die dann aber schon im Bett sind?

      Außerdem wird das Spiel viel schneller. Vorher ist es für mich relativ einfach möglich 10 Tische zu spielen, wenn es später wird, schaffe ich nur noch 7-8 Tische.

      Müdigkeit ist es aber sicherlich nicht.

      Edit:
      Eigentlich könnte dieser Post auch ins Forum Frustabbau.
  • 17 Antworten
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      ich bin schuld :D
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      könnte oder sollte er ins frustabbau? ich mein mir is das relativ egal, ich kann mit beidem leben.
    • Schafblufft
      Schafblufft
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 1.384
      also, es ist tatsächlich so, dass tief in der nacht weniger leute online sind, was wohl daran liegt, dass es defakto keine amis gibt

      aber ich würde deine geschichte hauptsächlich halt auf nen down schieben.. mach einfach weiter, wird schon

      und wenn du probleme mit leuten hast, die auf einmal anfangen dich zu floaten oder ähnliches.. dann musst du haltn weng mehr theorie machen und auch aufloosen
    • lemslin
      lemslin
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.553
      Das passiert halt nur spät nachts. Wenn ich so um 22 Uhr anfange, habe ich meist bis 12 Uhr ganz gute Gewinne, doch dann verliere ich sie wieder nach und nach.

      Ich denke, ich muß mehr Theorie machen, um die aggressiven Floater in den Griff zu bekommen und darf nicht so light broke gehen wie mit den ganzen Fisch-Franzosen am Tisch.

      Ein Down ist es sicherlich nicht, da ich mich den Gegner regelrecht unterlegen fühle. und wie gesagt, früher am Abend ist es ok.

      Mir egal, wo der Threat landet. Is echt frustrierend wenn man sieht, dass die letzten zwei Wochen komplett vergebens waren:-(

      Ich habe jetzt erstmal beschlossen, den Problemen aus dem Weg zu gehen und konsequent um 1 Uhr aufzuhören. In der Zeit danach mach ich stattdessen dann Theorie.

      Danke für eure Antworten.
    • crustyfx
      crustyfx
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2007 Beiträge: 11
      wieviele hände haste denn da gespielt ???

      in meinen letzten 4k händen kam es mir auch so vor als würden die mir überlegen sein ^^

      die 1.5k von heute hab ich mich gefühlt wie superman :s_cool: ^^

      wünsch dir trotzdem viel glück !
    • Bonner83
      Bonner83
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 2.206
      du hast innerhalb 2 wochen ~ 1500 $ (NL50 BR ?!) auf NL10 und NL25 gemacht? nice upswing =)
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Original von Bonner83
      du hast innerhalb 2 wochen ~ 1500 $ (NL50 BR ?!) auf NL10 und NL25 gemacht? nice upswing =)
      Na Bonner alter midstakes reg :)

      So genug Webung fürs TB gemacht. hehe wieder editiert gnihihi
    • Bonner83
      Bonner83
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 2.206
      hi jung!

      was ist TB?
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      tagebuch nehm ich mal an
    • lemslin
      lemslin
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.553
      Original von Bonner83
      du hast innerhalb 2 wochen ~ 1500 $ (NL50 BR ?!) auf NL10 und NL25 gemacht? nice upswing =)
      Nicht ganz. Innerhalb von 10 Tagen/22000 Händen ist meine BR auf NL25 von ca. 600$ auf 1250$ gewachsen. Und das obwohl ich ganz am Anfang erstmal 9 Stacks down war. Dieser erste Down war übrigens auch von 2-4 Uhr nachts.

      Wär ich mal aufgestiegen, dann würde ich jetzt nicht rumheulen und könnte stolz auf ein in 10 Tagen durchschrittenes Limit sein. Und ich dachte, es geht einfach immer so weiter:-(

      Hätte ich die Kohle auf NL50 verloren, hätte ich ja gute Ausreden, wie z.B. dass die Gegner viel stärker sind, etc.


    • lemslin
      lemslin
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.553
      Ok, es wird noch übler. Kann dieser Thread bitte in den Whine-Bereich verschoben werden? Oder irgendwohin, wo mit geholfen werden kann, meinen Spielstil wieder einzurenken?

      Anscheinend hat sich mein Spielstil verändert, seit ich verliere. Ich glaube, ich spiele nicht mehr so locker und bluffe weniger. Zumindest zeigt der HM, dass die Non-Showdown-Winnings viel stärker fallen als zu meiner guten Zeit.

      Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich zuletzt 10 Tische gespielt habe. Das ging kurze Zeit gut, seitdem verliere ich.
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      denke hier bist du richtig.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von lemslin
      Ok, es wird noch übler. Kann dieser Thread bitte in den Whine-Bereich verschoben werden?
      -> Frustabbau

      Original von lemslin
      Oder irgendwohin, wo mit geholfen werden kann, meinen Spielstil wieder einzurenken?
      -> Sorgenhotline

      Mehr Info dazu in den Guidelines (Stickies).
    • lemslin
      lemslin
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.553
      Hab alles bis auf 250$ ausgecasht und bin auf NL10 abgestiegen, nachdem am Wochenende meine NL25-Overall-Winrate auf 0 gefallen ist.

      Der Neustart wurde mir durch 50$ für einen der letzten Plätze im Everest-April-Rakerace versüßt. Hat sich das sicke Gegrinde wenigstens doch etwas gelohnt, zusätzlich zum Diamond- und Camp-IV-Status im Mai.

      Wenn ich das nächste Mal auf NL25 aufsteige, werde ich keine 10 Tische spielen, sondern mich auf 7 oder 8 beschränken und mir nicht nochmal so eine sicke Grinding-Challenge auferlegen, um Diamond/CampIV zu erreichen. Denn die ist für mich stark -EV. Ca. 90 Stunden Spielzeit in den letzten 20 Tagen des April waren einfach zu viel, zumal ich Vollzeit arbeite.

      Ich bin also erstmal geheilt:-)

      LG und danke für die moralische Unterstützung.
    • PairOfKings
      PairOfKings
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 54
      NL25 und Diamond?

      weniger Tische, mehr Konzentration auf die verbleibenden!
    • lemslin
      lemslin
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.553
      Ja, das war echt der blanke Wahnsinn. Mit 7 Tischen hatte ich über 23k Hände ne Winrate von 10BB/100H.

      Dann habe ich mir ausgerechnet, dass ich Diamond schaffen kann und dieses Ziel mit 10-table-dauergrinding verfolgt und erreicht.

      Aber ich kann das niemandem empfehlen, da die Müdigkeit nicht gut für RL, Winrate und die Psyche ist. Ich hab am Ende schon Selbstgespräche geführt.

      EDIT: Ich habe mich im obigen Post vertan. Ich habe nicht die ganzen 20 Tage so übel 10 Tische 4,5h/Tag gegrindet. Nur die letzten 13 Tage.
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      Original von lemslin
      Ja, das war echt der blanke Wahnsinn. Mit 7 Tischen hatte ich über 23k Hände ne Winrate von 10BB/100H.

      Willkommen in der Realität.