Pokerstrategy-member dreht Doku über Onlinepoker

    • FalstaFF
      FalstaFF
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 850
      Hallo Pokerstrategy-Community,

      Im Rahmen meines Studiums arbeite ich an einem studentischen Fernsehmagazin mit (Ausstrahlung auf regionalem Fernsehsender und anschließend auf Webseite). Für dieses möchte ich nun einen Beitrag über Onlinepoker drehen.

      Dieser Beitrag soll entweder einen Freund portraitieren, der sich sein Studium seit ca. 1 Jahr durch onlinepoker finanziert, oder über Onlinepoker insgesamt sein.
      Sollte ich einen Onlinespieler portraitieren, wird dieser selbstverständlich unkenntlich gemacht.

      Wie schätzt Ihr die Risiken für jemanden ein, der sich in einem solchen Beitrag portraitieren lässt, auch wenn er durch alle möglichen Arten der Nachbearbeitung und der Kameraführung unkenntlich gemacht wird?

      Zweitens, gehe ich richtig in der Annahme, dass ein "Pokerabend unter Freunden" legal ist, auch wenn es dabei um Geld geht?


      Zwar wurde Onlinepoker bisher von den Medien behandelt, ist aber immer aus der Sicht der öffentlichen Meinung thematisiert worden, welche nicht viel Ahnung von der komplexen Sache Poker hat. Der Fokus lag eher auf dem Risiko der Spielsucht.
      Meine Behandlung des Beitrags (Ich spiele selbst seit 4 Jahren, zwar microlimits aber immerhin mit lifetime winnings zwischen 5 und 6k) bietet die Chance eine völlig neue Sicht auf Poker zu gewinnen, nämlich die der Insider (natürlich werde ich im Beitrag eine neutrale Haltung für mich als Journalisten suggerieren.)


      Gibt es von Euch irgendwelche Ratschläge, Meinungen und Tipps dazu? Wie schätzt ihr das Riskio für meinen Kumpel ein, den ich gerne portraitieren würde (NL100-200 masstabler)?
  • 21 Antworten
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      Wenn die Doku fertig is poste nen link dazu hier ins forum ;)
    • nagafen
      nagafen
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 1.761
      Private runden unter freunden um geld sind illegal, wiel keine glückspiellizenz wenn ich mich nicht irre
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Zweitens, gehe ich richtig in der Annahme, dass ein "Pokerabend unter Freunden" legal ist, auch wenn es dabei um Geld geht?


      Nein !
    • FalstaFF
      FalstaFF
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 850
      Ach Du schreck!

      Na dann bleibt mir nur die Thematisierung der Tatsache, dass solche private Runden, genauso wie illegale Spielhöllen in größeren Städten existieren, wo es von kleinen Beträgen (5-10 Euro) bis hin zu 4 und 5-stelligen Beträgen geht. Das ganze kann ich dann mit einer Schauspielgruppe (auch als solche per Bauchbinde kenntlich gemacht) nachstellen..

      Ein Mitschnitt eines Pokerabends ist damit wohl nicht möglich, außer ich mach alle Spieler unkenntlich..


      Warum ist es dann bei Schafkopf, Skat und Ähnlichem erlaubt??
    • Caysche
      Caysche
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2008 Beiträge: 689
      Ich dachte immer, dass Pokerabende unter Freunden um Geld legal sind, solange die Veranstaltung privat bleibt?
    • PdaKing
      PdaKing
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 1.300
      Original von Caysche
      Ich dachte immer, dass Pokerabende unter Freunden um Geld legal sind, solange die Veranstaltung privat bleibt?
      jup so ist mein stand auch solange die "veranstalltung nich öffentlich ist" kann man gern gegen seinen Kumpel/s um geld zocken
    • Pokerxx
      Pokerxx
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 6.317
      Original von Caysche
      Ich dachte immer, dass Pokerabende unter Freunden um Geld legal sind, solange die Veranstaltung privat bleibt? Und niemand Rake nimmt.
      FYP and #2
    • LilithiaSue
      LilithiaSue
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2010 Beiträge: 899
      Bei uns im "Club" oder wie man das auch nennen kann ist das auch so geklärt...
      Solange alle in der Runde eine Einladung bekommen haben und kein unbekannter dazu kommt ist es legal.
      Heißt es darf einfach nicht öffentlich zugänglich sein, dann ist alles in Ordnung.
    • korn85
      korn85
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 35
      Es gibt 2 Kriterien für die private Runde:

      1. nicht öffentlich
      2. nicht regelmäßig

      Also überhaupt kein Ding, auch wenn ihr um Haus und Hof spielt. Gibt jede Menge Threads dazu hier.
    • Khali
      Khali
      Gold
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 1.307
      Original von korn85
      Es gibt 2 Kriterien für die private Runde:

      1. nicht öffentlich
      2. nicht regelmäßig

      Also überhaupt kein Ding, auch wenn ihr um Haus und Hof spielt. Gibt jede Menge Threads dazu hier.
      Genau das sind die Hauptkriterien! Wenn du das in der Doku hervorhebst sollte es keine Probleme geben.
    • cruz
      cruz
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.226
      wie regelmässig ich eine private pokerrunde veranstalte ist völlig irrelevant. wichtig ist nur punkt 1
    • TerranTech
      TerranTech
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 276
      bist du noch zu retten?
    • ronnie7277
      ronnie7277
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.360
      Original von Khali
      Original von korn85
      Es gibt 2 Kriterien für die private Runde:

      1. nicht öffentlich
      2. nicht regelmäßig

      Also überhaupt kein Ding, auch wenn ihr um Haus und Hof spielt. Gibt jede Menge Threads dazu hier.
      Genau das sind die Hauptkriterien! Wenn du das in der Doku hervorhebst sollte es keine Probleme geben.
      Ich hab mal irgeneine Sendung im Fernsehen gesehen, da meinte ein Anwalt man koennte private Runden sogar tjeoretisch in einer Kneipe spielen und der Einsatz koennte dabei so hoch sein wie man will, nicht oeffentlich würde dafür stehen dass man keine Werbung dafür macht und sollte man in einer Kneipe spielen müsse man dafür sorgen das keine Fremden sich san der Runde beteiligen bzw die Spieler ständig wechseln, ggf ein Schild mit der Aufschrift "Private Runde" aufstellen"
      Ps: würde es allerdings auch nicht unbedingt riskieren in einer Kneipe um sehr hohe Beträge zu spielen, denn sollten die Bullen mal reinkommen koennte es wohl trotzdem riesen Probleme geben auch wenn es theoretisch vom Gesetz her in Ordnung ist.
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Was soll denn unkenntlich machen bringen?

      Wenn die Polizei eine Sttraftat vermutet, geht sie halt zum Produzenten und lässt sich die Namen geben.
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Original von BlackFlush
      Was soll denn unkenntlich machen bringen?

      Wenn die Polizei eine Sttraftat vermutet, geht sie halt zum Produzenten und lässt sich die Namen geben.
      Das sind Schauspieler, die demonstrativ Geld in die Mitte werfen, dass hat mit Glückspiel nicht viel am Hut.
      Ausserdem ist es legal, sich an einer privaen Runde ohn Rake zu beteiligen.
    • StefanR89
      StefanR89
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2008 Beiträge: 749
      hört sich ja echt gut an...soviel ich weiß und zwar kam das mal in einer pokertoday sendung als der Anwalt aus Hamburg gefragt wurde, was sich im Bereich Poker getan hat, erzählte er, dass man wenn man pokert mit freunden es zu einer Privaten Veranstaltung zählt und dies erlaubt ist. Anscheinend selbst in der Kneipe, man muss es aber beschildern und sagen das es eine Privatveranstaltung ist und sich kein unbekannter einkaufen darf. Irgendwie so war des.

      http://pokertoday.intellipoker.de/index.php/2009/09/17/europaeischer-gerichtshof-urteilt-ueber-online-poker/

      Dies ist die aktuellste Folge vom Anwalt Herr Medich über die Rechtsprechung von Poker.

      Ich hoff das der Link erlaubt, gegebenfalls dann einfach löschen.

      Gruß Stefan


      edit: http://pokertoday.intellipoker.de/index.php/2009/05/28/der-aktuelle-stand-zum-thema-gluecksspielrecht-in-deutschland-und-der-beginn-der-wsop-2009/
    • FalstaFF
      FalstaFF
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 850
      Wenn die Polizei fragt, dann sagt man einfach Name und Wohnort nicht bekannt, da portraitiertes Subjekt sich anonym gemeldet hätte.. oder nicht?

      Ist man als Journalist verpflichtet auf solche Fragen Auskunft zu geben? (Ich studiere nicht Journalismus, sondern erwerbe nur ein Zertifikat im Rahmen dieser Sendung).
    • kevueen
      kevueen
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2009 Beiträge: 237
      Nicht nur Poker mit Kumpels fernab vom Casino ist illegal(außer Ausschluss der Öffentlichkeit).Auch Internetpoker ist eine Grauzone ,damit meine ich teilweise legal und teilweise illegal. Also Freerolls sind zum Beispiel nach meinen Wissen legal, deswegen Werben die ganzen Pokerinternetseiten in Deutschland ja nur mit Freerolls.
      Online Cash-Games ,MTT, STT sind soweit ich weis nach aktueller Rechtsprechung illegal. Aber gibt hier im Forum irgendwo ein Riesentopic , dass dieses Problem anspricht.
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      mach lieber nen film ueber nen fisch, der irgendwo groß gewinnt und dann in saus und braus lebt.
    • 1
    • 2